Diodentest ACV, kann ich diese Diode nehmen?

  • Hallo,

    da ich meinen LMM im Verdacht habe, Ursache dafür zu sein, dass ich im unteren Drehzahlbereich zu wenig Leistung habe (Turbo kommt spürbar erst ab ca. 2200 bis 2400), möchte ich gerne den Diodentest machen.


    Dafür würde ich mir diese Diode bestellen und wie in der Wiki beschrieben einfach für eine Testfahrt in den Stecker des LMM stecken.


    Ich möchte aber nichts kaputtmachen. Passen die Dioden "Universaldiode 1N4148 NXP (0.1A/75V) - E472"? Weder von NXP, noch von E472 steht was in der Wiki. Statt dessen schreibt die Wiki "Universaldiode, z.B. 1N4148 oder 1N4001 bis 1N4007) mit einer Durchlassspannung von ca. 0,6 bis 0,7 Volt". Ich habe keine Ahnung, ob mit o.g. Diode diese Durchlassspannung eingehalten wird und möchte natürlich nichts zerschießen...


    Fahrzeug ist ein ACV TDI California 102PS aus 2002 mit 105.000km.


    Danke!

  • Hallo,


    die passt elektrisch, wichtig sind die ersten 6 Zeichen, NXP ist der Hersteller (hier unwichtig).

    Ich würde aber keine mit Glasgehäuse sondern mit Kunststoff nehmen = 1N4007.


    Grüße,


    Klaus

  • Nebenbei macht 1N400X 1 Ampere und die 1N4148 nur 0.1A, ist für die Anwendung aber Wurst. Aber wenn ich die Wahl hätte, würde ich mich für die 1N400X entscheiden (die Ziffer beim X gibt die Spannungsfestigkeit in Sperrrichtung an, da ist die 4007 die mit der höchsten, daher ist fast nur noch diese üblich. Aber 1N4005, 1N4006, würden genauso gehen).

  • Servus Zusammen,

    spannendes Thema. Wegen Leistungsproblemen habe ich auch den Diodentest probiert. Ich bin mir sicher die Diode richtig herum eingebaut zu haben. Strich von der Diode an Pin5 (ich habe einen 2002er AXG). Allerdings habe ich schon im Leerlauf Drehzahlschwankungen. Drehzahl fällt auf 500 und schnellt dann hoch auf 1000. Im Fahrbetrieb ist es auch so als ob jemand Gas gibt. Fahren unmöglich....

    Jemand einen Tip was da falsch läuft?

    Gruß, Jochen

  • Ich habe eben den Diodentest gemacht. Weil er ab 2000 das Gas nicht annahm, dachte ich erst, die Diode sei vielleicht doch falschrum drin. Andersrum ist der Turbo aber gar nicht angesprungen. Also wieder umgedreht (Motor war mittlerweile warm). Ein bischen Ruckeln so bei 1800-2000 und immer wieder ziemlich gerußt. Für mich wär das keine Dauerlösung. Aber: Bergauf untenrum deutlich besser gegangen! D.h. neuer LMM wird bestellt.