Nach Bremssatteltausch Hebel zu wenig Spiel

  • Geschätzte Sachverständige und Profis!


    Ich habe bei meinem 2000er TDI ACV Transporter folgendes Problem:


    Für die Paragraph 57a-Überprüfung (in Deutschland TÜV) habe ich an der Hinterachse Bremsscheiben, Bremssättel und -beläge gewechselt.


    Auf der rechten Seite hat alles reibungslos funktioniert.


    Auf der linken Seite habe ich das Problem, dass ich das Handbremsseil am Bremssattelhebel nicht einhängen kann, weil sich dieser Hebel aufgrund der Dicke der neuen Beläge nicht weit genug nach unten drücken lässt.


    Bewege ich den Hebel der Handbremsmechanik am Bremssattel lediglich wenige Millimeter nach unten, betätige ich dadurch die Bremse (Zylinder und Beläge), so, dass sich die Bremsscheibe auch mit großem Kraftaufwand nicht mehr drehen lässt.

    An ein Einhängen des Bremsseils ist ohnehin nicht zu denken.


    Auf der rechten Seite hat der Hebel mehr Spiel, hier kann ich durch Spannen des Hebels die Bremse betätigen, durch das Entspannen wieder lösen.


    Auf der linken Seite allerdings scheint so wenig Abstand zwischen Zylinder, Belag und Scheibe zu sein, dass die Handbremse bereits voll wirkt, wenn ich den Hebel nur wenige Millimeter bewege.


    Ein Einhaken des Handbremsseiles ist somit ohnehin nicht möglich.


    Woran liegt das?

    Was kann bzw. muss ich tun, um das Problem zu lösen?

    Ist eine Ver- bzw. Einstellung des Hebels am Bremssattel möglich?


    Ich bitte um Tipps und bedanke mich im Voraus!

  • Guten Morgen.


    Durch betätigen des Hebels drückst du den Bremskolben immer weiter raus.

    Evtl solltest du ihn erst mal wieder ganz rein drehen.

    Dann kannst du unter dem Fahrzeug die Länge des Seils einstellen.

    Aber nur beide Seile zusammen. Links / rechts einzeln ist nicht möglich.

  • Danke für die Antworten!

    Das Seil musste ich am Hebel des alten Sattels selbstverständlich aushängen, um es beim neuen Sattel wieder einhängen zu können.


    Mein Problem hat mit dem Bremsseil nichts zu tun. Mein Problem ist ja, dass der Hebel sich, wenn der Sattel ausgebaut ist, ohne Schwierigkeiten bewegen lässt.

    Sind Sattel und Beläge allerdings montiert (selbstverständlich nachdem der Zylinder ganz nach innen gedreht wurde), lässt sich der Heben kaum mehr bewegen, weil Zylinder, Backen und Scheibe fest aneinander liegen. Bestätige ich so den Hebel nur MINIMAL, ist die Scheibe komplett blockiert.

    Alles, ohne dass ich das Seil überhaupt eingehängt habe.

  • Problem gelöst:

    Zylinder war zu weit hinein gedreht.

    Technischer Fehler.

    Nach unzähligen Versuchen bin ich mit beiden Sättel zum Händler, es wurde festgestellt, dass ein Sattel wohl defekt war. Habe Ersatz bekommen, montiert, alles funktioniert.

    Danke für die Lösungsideen und Tipps!