Lautes Surren/ Vibrieren

  • Ich glaube es kommt von ca. unterhalb der Beifahrerseite. Ein kurzes Surrenen oder Vibrieren. Tendenziell eher metallisch. Erinnert mich etwas an diese altmodischen Klingeln an den Haustüren. Die eben nicht klingeln sondern surren/ summen. Aber am Bus klingt es eher nicht elektrisch.

    Es tritt zeitlich unregelmäßig auf und wenn dann echt nur kurz. Vielleicht eine knappe Sekunde lang.

    Ich habe das Gefühl, dass das Geräusch meistens ertönt, wenn ich am Anfang vom zweiten oder dritten Gang Gas gebe, also die Vibration des ganzen Busses erhöht wird.


    Ihr seid zur fröhlichen Raterunde eingeladen. ;-)


    Oder jemand von euch kennt genauso etwas und kann mir genau den richtigen Tipp geben.


    Grüße vom See.

    Olli

  • Hitzeschutzbvlech um den vom Motor abgehenden Teil vom Auspuff.


    Das rostet mit der Zeit ab.


    Guck mal nach, wenns das ist kriegste Tipps wie man das Geräusch weg bekommt.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 517000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :-)

  • Als ich heute darunter gelegen bin und etwas an diesem Blech gerüttelt habe, habe ich das schon in Betracht gezogen.


    Hatte heute einen Gummipuffer, der beim Ölwechsel auf einmal auf dem Boden lag, wieder an seinem Platz befestigt und hatte gehofft, dass es vielleicht daran liegt. Leider Fehlanzeige.


    Das Blech, von dem du schreibst, sieht schon ziemlich muffelig aus. Da könntest du recht haben, dass das daher kommt. Also wenn du damit das modfige Blech meinst, das man vor dem Gesicht hat, wenn man unter dem Bus liegt? Nahe der Trittstufe an der Schiebetür...


    Ist ein bisschen schwierig jetzt weil ich nicht drunter klettern kann während ich fahre.


    Gibst du mir den Tipp auch so? Konservierungsspray drauf sprühen oder wie?

  • du sollst nicht während der Fahrt aufs Handy starren.



    Hol dir sonen Edelstahlpad zum Putzen von Töpfen (ohne Chemie natürlich) und drücke den vorsichtig rundrum zwischen die beiden Bleche,

    Das hält mindestens ein Jahr.

    Du musst das PAD sicher vorher was auseinanderziehen und dann vorsichtig mit nem flachen Instrument da rein drücken. Rundrum natürlich.


    Was noch in Frage kommt ist die Unterlegscheibe an der Motorstütze.


    Wenn die sich etwas gelöst hat surrt das auch bei bestimmten Drehzahlen recht fies.

    Abhilfe: Schraube anziehen.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 517000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :-)

  • Ich danke dir für diese Tipps. Werde ich nächste Woche schauen.


    Ich denke ordinäre Stahlwolle tut's auch zum dämmen. Jedenfalls ein ein leuchtender und kreativer Tipp. Cool. Probiere ich aus. Danke dir. Wo diese Schraube sitzt muss ich noch schauen. Hoffentlich da wo man gut dran kommt.

  • ... ich hatte nicht während der Fahrt aufs Handy geschaut.


    Ich habe damit gemeint, dass ich das nur höre, wenn ich fahre, und während ich fahre, kann ich nicht runter klettern. 😉


    Unterlegscheibe Motorstütze finde ich über Wiki?

  • ...eine kurze Rückmeldung über das suchen unter meinem Xaver.


    Dann doch lieber keine Motorschrauben festdrehen. Die Stahlwolle bringt bei mir dann doch auch in der Küche mehr. 😉


    Das Schutzblech vom Motor war zwar eine Schraube schon durchs Blech gefressen, welche ich mit zwei großen U-Scheiben wieder fixiert habe, Konservierungsspray drauf und gut, aber da kam es nicht her. Auch kam es nicht von dem Gummipuffer, den ich wieder neu verbaut habe unter dem Vergaser.


    Beim Schauen und Rütteln downunder habe ich zwar die Getriebestangen an der einzigen Schraube, die diese halten, abgedreht :-(, das war aber nur ein Nebeneffekt. Ganz schöner Scheiß. Ist nämlich keine Schraube sondern eine Gewindestange mit Mutter. Muss man ausbauen und ein neues Gewinde bohren. Allerdings war diese Gew.stange schon leicht angerissen und es hätte sein können, dass mir diese Stangen bald beim Fahren runtergerutscht wären. Ich bin dann einige Zeit mit Kabelbindern als Fixierung weitergefahren. Und ich muss sagen, er hat eigentlich besser geschaltet als vorher. :-) jetzt geht alles wieder.


    Zurück zum Surren.

    Wer hätte es gedacht. Es ist eine lockere Stelle am Auspuff. In der Nähe des Endtopfes an der Halterung. Der Auspuff ist nicht kaputt oder hat ein Loch oder so. Einfach nur eine vibrierende Stelle die ich vielleicht mal fixieren werde. Aber da ich weiß dass es nichts schlimmes ist kann man das so lassen.


    LG


    Olli



    -》 ...da raschelt was am Unterboden, verdammt, jetzt muss ich schon wieder den Motor ausbauen und in eine andere Karosserie einbauen.《-