Funktion Zuheizer in der Grundausstattung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Funktion Zuheizer in der Grundausstattung?

      Hallo!

      Habe jetzt auch einen T5 und würde nun als T5-Neuling gern auf Euer Wissen zurückgreifen!

      Ich habe ein bischen in meinen Bordbüchern und in der Suche gestöbert.
      Ich konnte folgendes nicht herausfinden...

      Mein T5 hat einen Zuheizer (Mir wurde gesagt: Bei 5-Zyl. -> Serienausstattung)
      Am Fahrzeughimmel ist jedoch kein Bedienfeld.

      Das Fahrzeug hat Klimatronic.

      Was ist in dieser Kombination im Fall der einfachsten Serienausstattung für ein Funktionsumfang vorhanden? Kann es sein daß sich in der Klimatronic eine Standheizungsfunktion versteckt?

      In welchem Display kann ich erkennen ob der Zuheizer an oder aus ist und ob eine eventuelle Fehlfunktion vorliegt?

      Danke und Grüße! Dennis

      Funktion Zuheizer in der Grundausstattung?

      Der Zuheizer ist ein Heizgerät, ähnlich einer Warmwasserstandheizung, dass nur bei laufendem Motor und Temperaturen unter 5° funktioniert.
      Als Fahrer hat man keinen Einfluss darauf.

      Man kann jedoch mit recht einfachen Mitteln aus dem Zuheizer eine Standheizung machen. Dazu braucht man beim T5 lediglich eine Schaltuhr von Webasto, ein Rückschlagventil, und je nach Ausstattung ein oder zwei Relais.

      Das Heizgerät ist bereits komplett vorhanden, es fehlt halt nur das Bedienteil und die Austeuerung von Umwälzpumpe und Gebläse.
      Nicht kratzen, heizen ! :)

      Funktion Zuheizer in der Grundausstattung?

      Hi,

      der Zuheizer ist beim T5 diagnosefähig, d.h. man kann seine Fehlereinträge etc. abfragen.

      Eine direkte Funktionsanzeige gibt es nicht.
      Indikatoren dass er funktioniert sind:
      -Qualm aus dem Radkasten (bei kalten Temperaturen)
      -Schnelles Ansteigen der Kühlmitteltemperatur auch bei niedrigen Aussentemperaturen.

      Umgekehrt deutet ein langsames Ansteigen der Kühlmitteltemperatur bei niedrigen Aussentemperaturen darauf hin, dass der Zuheizer nicht zu heizt.

      Tomy

      Funktion Zuheizer in der Grundausstattung?

      OK, soweit habe ich´s verstanden!

      Also zeigt sich die Funktion erst wenn es draußen kälter wird. Es muß unter 10 Grad sein habe ich hier schon irgendwo gelesen.

      Ein Aufrüstungssatz zur Standh. mit Funk FFB kostet original etwas über 400 Eu. Das habe ich schon in Erfahrung gebracht.

      Vielleicht gibt es ja noch eine preiswertere Lösung (und bessere Lösung - ) von einem anderen Anbieter. Zb. Waeco. Oder vielleicht vom Hersteller des Zuheizers?

      Die Klimatronik hat im Standard also keine Standheizungsfunktion intergiert?

      Grüße! Dennis

      Funktion Zuheizer in der Grundausstattung?

      Vielleicht gibt es ja noch eine preiswertere Lösung (und bessere Lösung -
      ) von einem anderen Anbieter. Zb. Waeco. Oder vielleicht vom Hersteller
      des Zuheizers?

      Die Klimatronik hat im Standard also keine Standheizungsfunktion
      intergiert?


      Hast du einen Multivan oder ne Caravelle?

      Beim MV reicht es wohl, nur ein Bedienelement (Uhr) nachzurüsten. Durch den Canbus wird dann automatisch die Kühlmittelnachlaufpumpe, sowie das Gebläse eingeschalten! Eine Funkfernbedienung lässt sich dementsprechend einfach nachrüsten.
      Gruß Tobias Syncro eigene Bushistorie: (10/00-02/05)MV Classic VR6 MJ97 - (03/05-08/08) Caravelle LR TDI Syncro MJ01 - (05/08-08/08) Caravelle KR TDI GL MJ98 - (08/08-heute) Caravelle Business LR V6 MJ02

      Funktion Zuheizer in der Grundausstattung?

      ...eigentlich reicht mir ein Schalter mit zwei zusätzlichen Funktionen:

      -AUS(wenn das Auto nur kurz vor die Tür gefahren und wieder abgestellt wird. Damit der Zuheizer dabei nicht immer kurzzeitig anspringt.
      Dazu könnte man vielleicht an der Heizer-Sicherung einen Totschalter zwischensetzen.

      -und EIN für Motorvorwärmung ohne daß der Motor läuft. (optimal mit Kurzzeittimer zB. 20min)
      Auf Innenraumvorwärmung könnte ich verzichten. Das spart Strom weil das Innenraumgebläse nicht läuft.
      Wenn der Motor beim Starten dann warm ist, geht die Heizung schneller los sobald der Motor läuft - ist zwar nur halbe Sache, wäre aber schon ein Zugewinn. Kommt auf den Aufwand an.

      Reichen dazu die heizereigenen Aggregate aus? Hat der eine eigene Umwälzpumpe oder muß die Wasserpumpe des Motors laufen? Dann könnte es doch reichen wenn man mit einer Trickschaltung <10 Grad simuliert damit das Heizgerät loslegt.

      ???

      Grüße!
      Hallo b_m_l,
      kurz gesagt:
      Zuheizer mit upgrade: wärmt den Kühlkreislauf des Motors vor und entnimmt Energie aus der Starterbatterie. Mäßige Aufheizung des Innenraumes.
      Standheizung : bläst warme (heiße) Luft in den Innenraum, entnimmt Energie aus der Zweit- oder Drittbatterie.

      Je nach dem, wie deine Ansprüche und Gewohnheiten (Standzeiten im Verhältnis zu Fahrzeiten) an das Campen und die Umgebungstemperaturen dabei sind, hilft halt das Eine oder das Andere besser.

      Im Übrigen hält dich keiner ab, für Fragen auch zunächst die Forumsuche und das Wiki zu verwenden.

      Gruß Rainer
      Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!
      Um die Unterscheidung aus Campingsicht mal kurz zu formulieren. Es gibt folgende Varianten
      1) Aufgerüsteter Zuheizer : Läuft nur 1 Std, macht relativ viel Lärm und stinkt oft. Voraussetzung sind tolerante Nachbarn, falls dort ein Zelt vergast wird. Ist also für das Aufheizen des Busses zum Frühstücken bei schlechtem Wetter geeignet. Geht auf die Starterbatterie, sofern nicht der Lüfter auf eine Zweitbatterie umgeleitet wurde. Daher in der Häufigkeit mit Vorsicht einzusetzen bzw. durch ein Batterieladegerät auf dem Campingplatz abzupuffern.
      2) Luftstandheizung: Wir oft in Umluftbetrieb verwendet, läuft mit Diesel oder Gas. Kann genutzt werden um den Bus muckelig warm zu halten, wenn man keine guten Schlafsäcke hat. Geht in jedem Fall auf eine Zweitbatterie. Aber auch die leert sich dabei. Deshalb muss der Bus mit einem Ladegerät an Landstrom hängen.
      3) Da Lösung 1 u. 2 manchmal auch zu Abgasen im Innenraum führen und für manchen im Betrieb zu laut sind und den Schlaf stören, zudem eine Strom-Batterieladung für den Lüfter notwendig ist, verwenden viele gleich einen Keramikheizlüfter auf dem Campingplatz am Stromnetz. Selbst viele Busbesitzer, die eine Standheizung haben.
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de