ACV bekommt scheinbar nicht genug Kraftstoff wenn der Tank nicht ganz voll ist

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ACV bekommt scheinbar nicht genug Kraftstoff wenn der Tank nicht ganz voll ist

      Hallo, hab heute meinen ACV vollgetankt. Nach ca. 300 km Autobahn fing der Motor bei 120 km/h an zu ruckeln. Alle 5 Sekunden brach die Drehzahl ein. Nicht viel, die Nadel zuckte etwa nur eine Nadelbreite.
      Je weiter ich fuhr, desto geringer wurde die Geschwindigkeit, bei der er ruckelt. Auch nach einer halben Stunde Pause war das Problem immer noch da. Nach ca. 550 km konnte ich nicht mal mehr 80 km/h fahren, ohne dass es rhythmisch ruckelte.
      Dann hab sich vollgetankt und siehe da, ich konnte bis ca. 120 km/h beschleunigen. Das ruckeln war zwar noch da, aber nur sehr selten. Unterhalb von 120 lief er wieder rund. Der Bus hat jetzt 307000 km und der Zahnriemen ist vor ca. 3000 km getauscht worden.
      Hatjeman eine Vermutung, was dazu führen kann, dass der Motor nicht mehr genug Kraftstoff bekommt, wenn der Tank leerer wird? Oder ist das Zufall, das er mit vollem Tank wieder besser läuft?
      Hallo,
      es gibt eine Füllhöhe, da hat das Entnahmerohr im Tank ein Schiebestück mit Dichtung. Das Schiebestück soll Produktionsunterschiede bei der Höhe der Tanks ausgleichen, also eine Entnahme am Boden sicherstellen. Wenn diese Dichtung altert, lässt sie Luft eindringen, wenn der Kraftstoffstand im Tank unterhalb dieser Dichtung steht. Allerdings wäre das erfahrunsgemäß eher bei 1/3 oder nur 1/4 Restmenge und nicht nach 300 Km Wegstrecke. Ob in das Kraftstoffsystem Luft eindringt, kannst du sehen. Zweischen dem Filter und der Einspritzpumpe hat das Schlauchset durchsichtige Stellen. Beobachte ob dort bei Funktionsproblemen Luftblasen zu sehen sind. Ich würde aber auch den Filter vermuten. Sinkt der Kraftstoffstand im Tank, muß die Pumpe stärker saugen. Ist dann auch noch der Filter sehr verschmutzt, kann die Saugleistung zu gering sein, um ausreichend Kraftstoff zu fördern. Wie alt ist denn der Filter?
      Gruß
      TobiasABL
      Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998
      Hallo, der Motor läuft wieder rund.
      1. Fehlerspeicher Motortemperaturgeber + Nadelhubgeber.
      2. Motortemperaturgeber getauscht. Fehlerspeicher gelöscht. Danach lief er bis 2500 Touren wieder ganz ok. Bein 120 km/h im 5ten hat er wieder geruckelt.
      3. Fehlerspeicher nochmal ausgelesen. Kein Eintrag.
      4. Kraftstofffilter getauscht. Jetzt läuft er wieder richtig rund. Kein ruckeln mehr spürbar.
      Danke für Eure Tips
      Jan
      das offizielle Interval liegt bei 60000 km oder?

      OK, so oft tausche ich ihn auch nicht....

      edit:
      bei der alten Dicken hatte ich das auch ma am Anfang, da lief nicht mehr viel und es war blöd, weil ich ne nächtliche Notfalltour fahren musste von 500 km ...
      wenn man die Symptome dann einmal kennen gelernt hat, passiert es einem nie wieder.) Und das war dann auch noch die Tour wo ich zusätzlich erste Hilfe leisten musste bei nem Geisterfahrerunfall auf der A3 nahe dem Dernbacher Dreieck, auch das vergisst man nie wieder.
      alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 333 333 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :)
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de