Bedienung der Eberspächer Luftheizung D3L im T4 Allstar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Bedienung der Eberspächer Luftheizung D3L im T4 Allstar

      Hallo Zusammen,

      ich habe mir vor kurzem einen T4 gekauft. Dieser hat eine Eberspächer Standheizung , die D3L Luftheizung. Leider war bei dem Auto keine Bedienungsanleitung dabei und auch mit dem was ich bisher so im Netz finden konnte (inkl. kopierter Seiten der original VW-Anleitung) komme ich mit der Standheizung nicht ganz klar.
      Kann mir evtl. von euch jemand erklären wie diese funktioniert?
      Ich habe die Version mit Bedienfeld an der Dachleiste Fahrerseite zwischen B/C-Säule und der Zeitschaltuhr im Armaturenbrett. Unter dem Sitz ist serienmäßig eine 2. Batterie montiert.

      Wenn ich das richtig gelesen habe dann kann die Heizung über das Bedienfeld im Dach mittels Kippschalter auf Dauerbetrieb eingeschaltet werden. Kippschalter mittig für Betrieb mit Uhr, rechts für Dauerbetrieb mit Heizug, links für Dauerbetrieb reine Lüftung, ohne Heizung. Leider springt bei mir die Heizung nicht an wenn ich den Kippschalter auf rechts stelle, es läuft nur die Lüftung.
      Heizung habe ich nur wenn ich auf der Zeitschaltuhr die Flamme drücke (Zeitgesteuertes einschalten noch nicht probiert...). Erst dann höre ich die Spritpumpe der Heizung tickern. Allerdings läuft die Heizung auch nur wenn ich gleichzeitig die Zündung eingeschaltet habe.

      Gibt es irgendwo eine detailierte Anleitung wie die Heizung funktioniert, mit den unterschiedlichen Kombinationen vom Hauptbedienteil, Uhr und Zündung?

      Schonmal danke im voraus für Antworten

      Grüße vom Bodensee
      Markus
      Hallo,
      gleichzeitig die Zündung anmachen müssen deutet auf eine leere oder gar defekte Zusatzbatterie hin. Das Trennrelais ist oftmals Zündungsgeteuert. Messe doch mal bei ausgeschalteter Zündung die Spannung der Zusatzbatterie. Zu den unterschiedlichen Bedienpositionen kann ich nichts sagen, bei meinem Fahrzeug gibt es nur die Steuerung mit Zeituhr im Armaturenbrett.
      Gruß
      TobiasABL

      t4-wiki.de/wiki/Schalter_E111_(Vorwahluhr)

      t4-wiki.de/wiki/Luftstandheizung_D3L/B3L
      Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998
      Hallo.
      Die Heizung benötigt zum Anlaufen extrem viel Strom. Die Glühkerze zieht viel Power aus der Batterie . Wenn die nicht mehr taufrisch ist, bricht die Spannung weg, wenn die Glühkerze einsetzt. Dann bricht die Steuerung wegen Unterspannung ab. Messe mal die Spannung beim Start der Heizung.
      Gruß
      TobiasABL
      Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998

      Neu

      Hallo Markus,
      ich hoffe, du hast die richtige Batterie gekauft. Die lichte Höhe unter dem Sitz reicht nicht für eine Standartbatterie (die haben meine ich 19 cm Höhe), die dort notwendige Batterie ist nur 17 cm hoch. Es gibt hier Leute, da hat es ohne Probleme geklappt, andere berichten von Berührungen des stählernen Sitzteile mit dem Pluspol. Das ist nicht gut, da fackelt im Zweifelsfall dein Bus ab.
      Gruß
      TobiasABL
      Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998

      Neu

      TobiasABL schrieb:

      ... andere berichten von Berührungen des stählernen Sitzteile mit dem Pluspol. ...

      dafür (besser: dagegen) gibt es doch die Plastikabddeckung, die von hinten in die Siitzkonsole eingesetzt wird.
      Die muß allerdings bei eiern höheren Batterie von der Unterseite bearbeitet werden, da die Stabiliserungsfinnen sonst stören - die sind aber bei der höheren Batterie auch uninteressant, weil die Platte direkt aufliegt.
      Gruß
      MiKo
      ----------------------------------------
      Caravelle 11/98 AHY+ 550000 (Motor neu gemacht nach Kolbenplatzer bei 362922) km

      Neu

      Also bei meinem 98er Multivan war auf der noch originalen Zusatzbatterie unter dem Fahretsitz KEINE Plastikabdeckung zum Schutz vor Berührung... Und immerhin war der von einem Werksangehörigen aus der Luxuswartung in Hannover.
      Gruß
      TobiasABL
      Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998

      Neu

      Moin,

      die Abdeckung ist auch nicht originär zum Berührungsschutz auf der Batterie , sondern die Verkleidung der Sitzkonsole von hinten, deren oberer Schenkel bis über die Batterie reicht.
      Gruß
      MiKo
      ----------------------------------------
      Caravelle 11/98 AHY+ 550000 (Motor neu gemacht nach Kolbenplatzer bei 362922) km
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de