Bitte um Tipps für nachträglichen Sitzeinbau (keine Löcher da!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bitte um Tipps für nachträglichen Sitzeinbau (keine Löcher da!)

      hatte einen transporter mit trennwand (ob ich die gut rausbekomm...) und nur 2 sitzen vorne. Für die 2. Sitzreihe hab ich schon Doppelsitzbank und Klappsitz. Allerdings: Hab nur noch das Blech vor mir, aber keine Löcher da! UPS. Es ist erkennbar, wo die Löcher aber hinsollen. Aber ich nehme an, auf der der Unterseite sollten dann Muttern angeschweißt sein für das Gewinde zum anschrauben (nur ist da nix und schweißen kann ich nicht, außerdem ist bei der Schiebetür ja noch der Auspuff im Weg).

      Also, meine Frage:
      Was tun? Bohren und nicht anschweißen?

      Was glaubt ihr, wird mich das in der VW-Werkstatt kosten?


      Bin für alle Erfahrungen und guten Tipps dankbar...
      Bin schone etwas verzweifelt, was da alles an Unannehmlichkeiten und zusätzliche Kosten bei meinem Ausbau dazukommen....

      mfg, matthias




    • hallo,

      erstmal die gute nachricht:

      die löcher sind schon vorgegeben, hast du ja schon gefunden. von unten werden diese mit halteplatten versehen. die platten werden festgenietet (kleines loch) dann wird geschraubt. (großes loch)

      nu kommts:

      wie du allerdings die sache mit den sicherheitsgurten löst ist mir nicht bekannt. meinnes wissens ist dies nicht so ohne weiteres möglich.

      zum schluss ein literaturtipp:
      jetzt helfe ich mir selbst wohnmobil t4.

      da steht alles drin

      gruß
      markus



    • >hatte einen transporter mit trennwand (ob ich die gut rausbekomm...) und nur 2 sitzen vorne. Für die 2. Sitzreihe hab ich schon Doppelsitzbank und Klappsitz. Allerdings: Hab nur noch das Blech vor mir, aber keine Löcher da! UPS. Es ist erkennbar, wo die Löcher aber hinsollen. Aber ich nehme an, auf der der Unterseite sollten dann Muttern angeschweißt sein für das Gewinde zum anschrauben (nur ist da nix und schweißen kann ich nicht, außerdem ist bei der Schiebetür ja noch der Auspuff im Weg).
      >Also, meine Frage:
      >Was tun? Bohren und nicht anschweißen?
      >Was glaubt ihr, wird mich das in der VW-Werkstatt kosten?
      >
      >Bin für alle Erfahrungen und guten Tipps dankbar...
      >Bin schone etwas verzweifelt, was da alles an Unannehmlichkeiten und zusätzliche Kosten bei meinem Ausbau dazukommen....
      >mfg, matthias
      Hallo Matthias,

      wenn Du die Vorprägungen im Bodenblech siehst und diese mit den Löchern der Bank/Sitz übereinstimmen, wenn Du sie probeweise reinstelltst, dann hast Du schon die halbe Miete. Nun die Löcher anzeichnen und auf 10er Durchgang also etwa 10,5mm aufbohren. Wenn Du dann die Pilzkopfschrauben durchsteckst hast Du die Wahl Dir von VW die Originalmuttern mit angeschweißter Befestigungsfahne für ca. 15EUR/Stck zu holen. Mit den Befestigungsfahnen werden die Muttern unverlierbar und verdrehgesichert z.B. mit Popnieten am Bodenblech befestigt. Du kannst natürlich auch normale Muttern nehmen nur mußt Du dann ebenfalls Arrettierungsfahnen anschweißen oder Du brauchst bei Montage und evtl.Remontage immer einen 2. Mann, der unten die Muttern arrettiert. Wenn Du jemanden zum Schweißen brauchst schick mir die Teile und Du hast Sie nach 4 Tagen zusammengeschweißt wieder.

      Gruß Hermann


    • >wenn du n kombi hast (gibts auch ohne sitze/pilzköpfe), sind die gurtmuttern schon vorhanden
      >hast du aber n kasten ,wirds kritisch, weil vw da die c-säule meist nicht mit der außenhaut verschweißt, sondern nur geklebt hat , was nicht fest genug für die gurte ist

      Hallo,

      ich bin mir nicht 100% sicher, aber mein Kasten ohne Fenster hat die Gurtpunkte in der C-Säule (für die vordere Sitzreihe). Nur die Punkte für die Schlaf/Sitzbank existieren nicht, weil die Versteifungen ZWISCHEN C und D-Säule nicht mit der Aussenhaut verschweisst sind. Die C-Säule selber ist schon verschweisst. Korrigiert mich, wenn ich mich täusche!

      Ciao Phil


    • >oh mein gott ... da is was nicht verscheißt??
      >das wird dann aber teuer ...

      Also ich bezeichne den Holm der direkt hinter der Schiebetür vom Boden bis zum Dach geht als C und den Eckholm in dem auch die Rücklichter sitzen als D-Säule. Ob das so amtlich ist, weiss ich nicht, klingt aber nicht ganz unlogisch, wenn man von vorne durchzählt.

      Generell gilt: Überall wo schon ein Gewinde werksseitig im Holm ist, kannst Du auch einen Gurt befestigen. Da wo kein Gewinde ist, sondern nur das Loch gibts Probleme...

      Gruß Phil


    • Hallo beisammen,

      ich bin neu hier und habe so in etwa das selbe Problem!! :(

      Ich habe einen t4 Transporter 2001 welcher nun ein Wohnmobil ist. Nach langem hin und her wurde mir zuerst gesagt es wäre ein 9 Sitzer gewesen (nun Wohnmobil). Leider wurde dies zurückgenommen und es war nur ein 2 Sitzer.

      Nun meine Frage(n), in der Hoffnung dass irgendjemand die sehnlich gesuchte Info hat:

      1. Kann ich irgendwie den vorderen Beifahrersitz durch eine 2er-sitzbank tauschen oder bekomme ich da Probleme mit den TÜV?
      Lt. VW fehlt wohl eine Bohrung für die Doppelsitzbank!

      2. Gibt es eine Möglichkeit eine 2. Sitzbank hinten einzubauen?
      Bohrungen sind lt VW wohl nicht vorhanden. Gurtpunkte auch nicht (darüber mache ich mir keine Sorge. Es gibt ja Bänke mit integrierten Gurten). Sorgen macht mir die Bodenbefestigung.
      Bekommt man da was hin? Muss das in der Werkstatt gemacht werden?

      3. Darf man den Airbag vorne ausschalten lassen? Gibt es vielleicht sogar einen Schlüsselschalter? Ist wegen Babyschale!

      Für eure Antwort wäre ich seeeeeeehr dankbar!!

      Gruß, Rico
    VWBuswelt.de - T4-Forum.de
    Helfen macht Freu(n)de