Standheizung Cali, Bj. 1995 Diesel D2L

  • Hallo liebe T4 Fahrer,


    Ihr seit meine letzte Rettung !


    Meine Standheizung geht nicht mehr. Von einem Schlag auf den anderen. Die Glühkerze hab ich überprüft, funktioniert.
    Folgendes passiert beim Einschalten. Ich hab noch die Steuerung mit dem Wipphebel, nach links nur Luft, nach rechts Standheizung.


    Batteriespannung ist 12,7 Volt, frisch aufgeladen die beiden.


    Beim Einschalten nach links läuft das Gebläse an. Nach rechts läuft es nicht an. Man hört kurz das Relais, die Spannung bricht ein auf etwa 12,3 Volt (heisst Spannung wird kurzzeitig gezogen, denke Glühkerze). Dann hört man nach etwa 3 Sekunden wieder das Relais und das war´s. Nix passiert mehr. LED leuchtet grün.


    Kennt jemand hier was zu tun ist bzw. was defekt sein kann??


    Es läuft ja nichtmal der Lüfter an, das ist ja das komische. Obwohl er geht, links gewippt und er läuft.


    Vielen dank für eine Info !!


    Ein T4 Liebhaber


    Gerhard

  • Hi,
    wie voll ist denn dein Dieseltank? Die Heizung funktioniert nicht, wenn der Tank nur 1/3 oder 1/4 voll ist - das ist ne Sicherheitsmaßnahme, nicht dass du irgenwann nicht mehr wegkommst!!


    schöne Grüße,
    Flo


  • Hi,


    der Tank ist dreiviertelvoll. Würde dann die Heizung nicht anlaufen wenn es das Problem wäre? Ich meine, das Gebläse läuft ja nichtmal an. Oder wird da vorher schon geprüft wie voll der Tank ist ?


    Gerhard

  • Hi,


    klackt die Dieselpumpe ? Schau mal in die T4 Wiki da steht eine Menge drin was man machen kann. Wenn die Pumpe nicht klackt würd ich mal messen ob sie angesteuert wird.


    Gruß Frank

  • Quote

    Hi,


    klackt die Dieselpumpe ? Schau mal in die T4 Wiki da steht eine Menge drin
    was man machen kann. Wenn die Pumpe nicht klackt würd ich mal messen ob sie
    angesteuert wird.


    Gruß Frank


    Hi Frank,


    Nein, es klackt gar nichts. Ich hab ja beschrieben das ausser einem kurzem Relais anziehen und klacken nichts weiter passiert. Das Relais fällt nach drei Sekunden wieder ab und dann war´s das. Es läuft kein Lüfter an und es klackt auch keine Dieselumpe.


    Lies meinen Anfangs Thread.


    Danke dir


    Gerhard

  • i,


    Quote

    Lies meinen Anfangs Thread.


    manchmal wird das ein oder andere nicht beschrieben und deshalb fragt man halt nochmal nach. Mein Westfalia Bedienteil ist Diagnosefaehig und sollte Fehler der Standheizung anzeigen. Wenn dort kein Fehler angezeigt wird (z.B. es ist noch das alte Bedienteil verbaut) kann man mal beim Bosch dienst versuchen sich mit der Heizung zu unterhalten. da sie aber versucht zu starten einfach mal die Dieselpumpe pruefen.


    Gruss Frank

  • Moin
    Das Problem hatte ich auch bei meiner Standheizung ist eine b2l ,lange rumgebastelt , Boschdienst usw. , die Heizung kannst du nicht auslesen lassen .Bei mir war im Steuergerät eine kalte Lötstelle , neu gelötet , hielt ca. 2 Wochen , dann in den sauren Apfel gebissen neues Steuergerät gekauft 250 Euronen beim freundlichen und die Heizung läuft jetzt einwandfrei .
    Ich hoffe ich konnte dir helfen .
    MFG Mikes


  • hi,
    dann kann es eigentlich nicht am Tank liegen - weiter weiß ich aber auch nicht. Aber hier wirst du sicher Hilfe finden.
    schöne Grüße und viel Glück

  • Hallo,


    hatte das gleiche Problem mit einer B2L im California. Habe das Steuergerät ausgebaut und siehe da, der PIN4 war abgebrochen, da sich wohl ueber Jahre hinweg Schwitzwasser innerhalb des Steuergerätes gebildet hatte und der untere Teil der Platine, wo die Steckerpins angelötet sind, voll mit weisslich-gruener Ablagerung war. Dadurch ist dieser Pin abgerottet oder aboxidiert. Die Kupferleiterbahn war auch weg. Also habe ich hart verdrahtet und schon lief die Standheizung einmal. Aber auch nur einmal!!! Nun kommt mein Problem: Ich schalte die Standheizung ein - es läuft das Gebläse an - es tickt die Spritpunmpe - nach ein paar Minuten schaltet sich alles wieder ab ohne warm zu werden. Wie gesagt, einmal hatte es funktioniert. Die Zusatzbatterien sind nagelneu und der Tank 3/4 voll. Somit tippe ich auf die Gluehzuendkerze. Kann mir das jemand bestätigen???


    Gruss Gerold

    VW T4 California Coach Bj.1994 2.5l 81kW Automatik

  • Hallo habe ähnliche Problem erst lief die Heizung schaltete sich ab ohne heiss zu werden , nur kurz warm.
    jetzt läuft nur noch der kalte Lüfter ...

  • Gefunden: bei mir war´s die Feinsicherung welche im Steuergerät meiner Standheizung drinnen ist.


    Gewechselt: Funzt!


    *FREU*


    Nach 20 Jahren darf die mal durch sein

  • Ich habe einen 95-er California. Bei mir ist das Steuergerät hinter der Verkleidung wo die Wohnmobil-Sicherungen sind. Hinterm Fahrersitz in der Verkleidung der B-Säule.

  • Hallo Habe T 4 Mulit AAB Baujahr 1994, Standheizung D2L, Glühkerze wurde gewechselt. Heizung geht nicht an. Beim einschalten macht es Klack- Klack und das war es. Batterie unter dem Fahrersitz 12,8 V neu geladen , aber es geht nicht.

    Kann es die Sicherung im Steuergerät sein ???? oder ??? Wenn es die Sicherung ist , wie komme ich an die Sicherung. Bin Laie und kein Schrauber. Liebe Grüße an alle

  • Hallo,

    ich glaube, es gibt eine Sicherung unter dem Fahrersitz. Kommt man von vorne ran. Bin mir aber nicht sicher.

    Viel Erfolg und Gruß

    Franz

  • Hallo,

    ich habe einen T4 Bj. 93 und hatte das selbe Problem, dachte schon die Standheizung wechseln zu müssen.

    Ein Freund der Mechatroniker ist, hat die Elektrik durchgeprüft und es war wie schon teilweise erwähnt nur eine Sicherung.

    Das Ding läuft trotz seiner knapp 30 Jahren wie eine Eins.

    Gruß

    Christian

    Edited once, last by BERNY62: Kühlschrank ().