Solarmodul auf meinem California Exclusive

  • Solarmodul auf meinem California Exclusive



    Trotz begrenztem Platz habe ich den Einbau einer Solaranlage im California Exclusive realisiert.


    Nach langer Marktrecherche habe ich für mich das Kyocera KC 40 T1 für ca. 240,00 Euro als optimal herausgefunden.


    Das Modul leistet immerhin über 40 Watt und unterstützt die Batterie mit 1-2 Ampere je nach Bestrahlungslage.


    Die Kühlbox nimmt im Betrieb etwa 4 Ampere auf. Da sie nur zeitweise läuft (Aussetzbetrieb) die Sonne aber durchgehend scheint, ist zumindest bei gutem Wetter der Stromverbrauch tagsüber gedeckt.


    Die Montageposition ist, auf dem Dach liegend, ist natürlich für maximalen Stromertrag nicht optimal aber so passt es gut in die Dachkonturen und bietet wenig Windwiderstand.


    mlf_image3908.jpg


    Lange habe ich nach Haltern gesucht. Die sind entweder exorbitant teuer, riesengroß oder auch beides.


    Im Baumarkt bin ich dann auf Befestigungen für Regale aus Glasplatten gestoßen. Die gibt es in verschiedenen Größen und Farben. Ich habe die Nirostaausführung gewählt (leider sind die beigelegten Schrauben nicht rostfrei !). Die Grundhalter werden auf das Dach geschraubt und geklebt und durch eine anzubringende Bohrung im Solarmodulrahmen mit dem Abdeckelement verschraubt. (genaues Arbeiten erforderlich !) So ist das Modul leicht unterlüftet und die Wölbung des Dachs wird kompensiert.


    Die Verlegung des 2x4 Quadrat mm Kabels: Noch einmal mache ich das nur bei vorgehaltener Waffe :(


    mlf_image3909.jpg


    Dachdurchbruch vor dem Modul Richtung vorn und Führung intern zur Dachinnenleuchte/Bett. Von da nach unten in den Küchenoberschrank, Hohlaum rechts außen, dann hinter die durchgehende Seitenverkleidung (Blecharbeiten erforderlich !!) und hinunter zur Batterie am Abwasserrohr der Spüle.


    Da gibt es sicher auch noch andere Lösungen. Z.B. zur Lampe im Bad und von da durch den Rolltürenschrank runter zum Frischwassertank und weiter an der Außenwand nach vorn zur Batterie.


    Im Bereich des Spülenunterraumes ist der Solarregler mit Unterspannungsschutz montiert. Es ist eine 30Ampere Version da ich für den Lastabwurf des Heißwasserboilers schon 20 A benötige.


    mlf_image3910.jpg


    Also von mir aus kann die Sonne scheinen. Holger

  • Salve !


    Ja an die Schrauben muss ich noch einmal ran, im Moment sind sie unter Schnee nicht mal zu sehen.


    Windgeräusche habe ich weder vorn noch hinten jemals gehört, bin schon einige Tausend Kilometer damit unterwegs.


    Allerdings muss ich einschränkend dazu sagen, dass sich das Modul im direkten Windschatten der davor montierten Dachhaube mit Lüfter befindet.


    Diese Haube ist etwas größer als das original verbaute Teil.


    Grüße! Holger



    [quote]Hallo Holger


    alles sehr schön gemacht. Die rostfreien V2A/V4A Schrauben gibt es im
    Fachhandel.


    Wie ist denn die Geräuschentwicklung bei 130 Kmh ?

  • Hallo Holger


    das schaut gut aus, wo macht Ihr denn so Urlaub?
    Ich schau ja immer das ich meinen Bus möglichst in den Schatten stelle,
    von daher wären Solarzellen auf dem Dach meist kontraproduktiv ...


    mlf_image3914.jpg


    allerhöchstens ne Halterung wo man das Ding zum Transport drauf macht,
    damit man auf Parkplätzen beim Einkaufe ... auch noch was davon hat


    Wie lange denkst Du das du mit der Zelle und der Box mit dem Strom hinkommst?


    Gruß Hermann

  • Hallo Herrmann !


    Wenn ich mir das Bild so ansehe, nehme ich an, Ihr seid Zuhause raus geflogen :)


    Bei meinem Vorgänger WOMO hatte ich auch eine Außensteckdose für die Solareinspeisung installiert. In der Praxis ist sie denn aber doch so gut wie nie genutzt worden.


    Ich hatte drei Module a`50 Watt auf dem Dachträger. Leider ist das Zeig auch so schwer, das es sehr mühsam ist die Module abzumontieren (Die Befestigung muss solide sein, damit im Falle eines Unfalls nichts durch die Gegend segelt), darußen aufzustellen und der Sonne nachzuführen.


    Das geht sowiso nur auf einem Campingplatz den wir praktisch nicht anfahren.


    Natürlich versucht man im Sommer wenn möglich im Schatten zu parken. Die Solarzelle kann tatsächlich keine Wunder vollbringen, sie unterstützt halt die Lima bei der Arbeit.


    Wir reisen durch ganz Europa und fahren dannn immer ein bisschen weiter um möglichst viel unternehmen zu können und von der Gegend zu sehen.


    Das bedingst ständig wechselnde Übernachtungsplätze wo wir so wenig wie möglich auffallen wollen. (kein campingähnliches Verhalten)


    Wir sind in der glücklichen Lage, das was der Städter mit perfektem Campingurlaub verbindet, Lagerfeuer, Grillen, Fackellicht, Spiele auf dem Rasen usw. das ganze Jahr zu Hause praktizieren zu können.


    Im "Urlaub" krabbeln wir durch Höhlen, klettern durch Schluchten, besichtigen Burgen, fahren mit Dampfzügen, informieren uns in Museen, unternehmen Bootsfahrten, fahren Rad und wandern. Genau das was zu Hause eben nicht so geht.


    Viele Grüße! Holger




    [quote]Hallo Holger


    das schaut gut aus, wo macht Ihr denn so Urlaub?
    Ich schau ja immer das ich meinen Bus möglichst in den Schatten stelle,
    von daher wären Solarzellen auf dem Dach meist kontraproduktiv ...


    mlf_image3914.jpg


    allerhöchstens ne Halterung wo man das Ding zum Transport drauf macht,
    damit man auf Parkplätzen beim Einkaufe ... auch noch was davon hat


    Wie lange denkst Du das du mit der Zelle und der Box mit dem Strom
    hinkommst?


    Gruß Hermann

  • Hi Holger,


    ja wir sind auch keine Städter ;)
    Trotzdem oder deshalb halten wir uns im Urlaub vom Trubel fern,
    zuhause unterm Jahr krabbeln wir durch Höhlen, klettern durch Schluchten, besichtigen Burgen, fahren mit Dampfzügen, informieren uns in Museen, unternehmen Bootsfahrten, fahren Rad und wandern ja schon. :D
    Da steht der Bus dann nicht solange das die Batterien leer werden .. man ist ja aktiv ;)
    und es ist auch nicht so heiss, dass man noch ne kompr. Kühlbox braucht, die den Akku leer macht.
    Da muss man sich dann aber auch mal 6 Wochen im Jahr von erholen :P


    Wir reisen auch durch Europa und fahren dannn immer ein bisschen weiter um
    neue Gegenden zu sehen, dabei wird die Batterie ja geladen,
    wenn ich dann aber mehrer Tage an nem schönen Platz bin, steht der Bus dann im Schatten und die Zelle ...


    Hatte ich ja schon geschrieben, wenn ich den Bus dann meist auf Parkplätzen stehen hab, müste das Ding wahrscheinlich auch aufs Dach.


    Gruß Hermann



    [quote]Hallo Herrmann !


    Wenn ich mir das Bild so ansehe, nehme ich an, Ihr seid Zuhause raus
    geflogen :)


    Bei meinem Vorgänger WOMO hatte ich auch eine Außensteckdose für die
    Solareinspeisung installiert. In der Praxis ist sie denn aber doch so gut
    wie nie genutzt worden.


    Ich hatte drei Module a`50 Watt auf dem Dachträger. Leider ist das Zeig
    auch so schwer, das es sehr mühsam ist die Module abzumontieren (Die
    Befestigung muss solide sein, damit im Falle eines Unfalls nichts durch
    die Gegend segelt), darußen aufzustellen und der Sonne nachzuführen.


    Das geht sowiso nur auf einem Campingplatz den wir praktisch nicht
    anfahren.


    Natürlich versucht man im Sommer wenn möglich im Schatten zu parken. Die
    Solarzelle kann tatsächlich keine Wunder vollbringen, sie unterstützt halt
    die Lima bei der Arbeit.


    Wir reisen durch ganz Europa und fahren dannn immer ein bisschen weiter um
    möglichst viel unternehmen zu können und von der Gegend zu sehen.


    Das bedingst ständig wechselnde Übernachtungsplätze wo wir so wenig wie
    möglich auffallen wollen. (kein campingähnliches Verhalten)


    Wir sind in der glücklichen Lage, das was der Städter mit perfektem
    Campingurlaub verbindet, Lagerfeuer, Grillen, Fackellicht, Spiele auf dem
    Rasen usw. das ganze Jahr zu Hause praktizieren zu können.


    Im "Urlaub" krabbeln wir durch Höhlen, klettern durch Schluchten,
    besichtigen Burgen, fahren mit Dampfzügen, informieren uns in Museen,
    unternehmen Bootsfahrten, fahren Rad und wandern. Genau das was zu Hause
    eben nicht so geht.


    Viele Grüße! Holger

  • Salve Hermann !


    Eine Idee hätte ich noch: Wenn der original Klapptisch im Camper mit Solarzellen bestückt wäre hätte man kein zusätzliches Teil unter zu bringen und der Arm, zur Aufstellung des Moduls im richtigen Winkel zur Sonne, wäre auch schon dran.


    Da muss ich mich direkt mal schlau machen ob das nicht realisierbar ist.


    Creative Grüße! Holger

  • Hoi Holger,


    die Idee ist echt gut, wenn die Sonne scheint brauchen wir den Carthago Tisch auch nicht ...
    Hmmm so flache Solarzellen zum drauf legen wären da ganz lustig
    http://www.flexiblesolarzellen…ual_Foldable_F15_1800.php
    [Blocked Image: http://www.flexiblesolarzellen.com/index_files/Foldable_Series/Product_Photos/06_F15-1800.jpg]


    müst man nur noch schaun wie man da ne Kette fest kriegt ..


    Gruß Hermann



    [quote]Salve Hermann !


    Eine Idee hätte ich noch: Wenn der original Klapptisch im Camper mit
    Solarzellen bestückt wäre hätte man kein zusätzliches Teil unter zu
    bringen und der Arm, zur Aufstellung des Moduls im richtigen Winkel zur
    Sonne, wäre auch schon dran.


    Da muss ich mich direkt mal schlau machen ob das nicht realisierbar ist.


    Creative Grüße! Holger

  • Moin, moin !


    Die Dinger sind nicht schlecht, allerdings auch nicht gerade klein. Mit 1050x800mm sogar noch deutlich größer als mein mutierter Tisch.


    Auch die Spannung scheint mir für Betrieb über Laderegler sehr knapp zu sein.
    Da müsste was mit größerem Wirkungsgrad her.


    Die Faltmodule könnte man mal so schnell über einen Busch legen, Hauptsache man vergisst sie beim Wegfahren nicht.


    Ach ja vergessen; gestern Abend bin ich doch glatt mit eingestöpseltem Netzkabel losgefahren. Ich musste mich aus dem Schnee rausschaukeln und habe das Kabel einfach vergessen. Zum Glück ist die Dosse an der Fahrzeugrückseite so dass nichts kaputt ging.


    Grüße! Holger




    [quote]Hoi Holger,


    die Idee ist echt gut, wenn die Sonne scheint brauchen wir den Carthago
    Tisch auch nicht ...
    Hmmm so flache Solarzellen zum drauf legen wären da ganz lustig
    http://www.flexiblesolarzellen…ual_Foldable_F15_1800.php
    [Blocked Image: http://www.flexiblesolarzellen.com/index_files/Foldable_Series/Product_Photos/06_F15-1800.jpg]


    müst man nur noch schaun wie man da ne Kette fest kriegt ..

  • Hi Holger,


    Dein Bericht hat mich zur Nachahmung ermuntert. Das sieht sehr gut aus, was Du da gemacht hast.
    Wenn ich mir den verfügbaren Platz zwischen Dachhabe und Bremleuchte anschaue, müßte ein modul mit Maximalmaßen von 62x93cm reinpassen. Da käme die nächstgrößere Version z. B. http://www.mare-solar.com/shop…-modul-bp-350-p-1966.html (Bp350) mit 50Watt in Frage.
    Sehe ich das richtig oder hattest Du andere Gründe kleiner zu bleiben?


    Noch eine Frage: Hast Du alle Verbraucher der zweiten Batterie an den Regler umgeklemmt?


    Thänks, PeterCE

    ---------------------------------------- California Exclusive, Bj.2002, ACV+dpf(grün)

  • Hallo Peter !


    Danke für die Blumen :)


    Da ich mir eine deutlich größere Dachhaube eingebaut habe ist der Platz etwas eingeschränkt.


    http://www.vwbuswelt.de/index.…e=0&category=3&order=time


    Daher kam das größere Modul nicht in Frage.


    Über den Lastabwurf des Ladereglers läuft bei mir nur der Warmwasserboiler.
    Die Spannungswandler und die Kühlbox habe ja eigene Schutzvorichtungen. Der Rest wie Lampen, Pumpe (eine Pumpe brennt eh vorher durch) etc. verbrauchen so wenig, dass sie tagelang laufen würden ohne die Batterie leer zu bekommen.


    Grüße! Holger



    [quote]Hi Holger,


    Dein Bericht hat mich zur Nachahmung ermuntert. Das sieht sehr gut aus,
    was Du da gemacht hast.
    Wenn ich mir den verfügbaren Platz zwischen Dachhabe und Bremleuchte
    anschaue, müßte ein modul mit Maximalmaßen von 62x93cm reinpassen. Da käme
    die nächstgrößere Version z. B.
    http://www.mare-solar.com/shop…-modul-bp-350-p-1966.html
    (Bp350) mit 50Watt in Frage.
    Sehe ich das richtig oder hattest Du andere Gründe kleiner zu bleiben?


    Noch eine Frage: Hast Du alle Verbraucher der zweiten Batterie an den
    Regler umgeklemmt?


    Thänks, PeterCE

  • Hallo Holger,


    Wie recht Du hast, die originale Haube ist furchtbar. Da bin ich auch dran. Ich schätze mal, ich werde beides zusammen austauschen.
    Was das Solarmodul angeht, da bin ich mittlererweile bei http://clever-solar.de/downloa…b/SPR_Serie_d_01_2010.pdf angekommen. Das Modul SPR 60Watt mit ner Länge von 734mm. Das müßte trotz vergrößerter Haube noch reinpassen und liefert 50% mehr.
    Allerdings .... die meisten raten mir ab. Stellwinkel nicht optimal, bei Beschattung Reihenausfall und kaum noch Leistung, Verschmutzung. Soweit die Pessimisten.
    Würde mich also interessieren, welche Leistung Dein Modul bei den unterschiedlichen Verhältnissen noch abgeben kann.


    Gruß,


    Peter.

    ---------------------------------------- California Exclusive, Bj.2002, ACV+dpf(grün)


  • Das kannst du mit einem Polykristallinen nicht vergleichen, hab auch so eins wie Holger,
    da wenn ein kleiner Bereich abgeschattet ist, kommt immer nochein großteil der Leistung vom Rest an. Kann man bei einem mobilen Modul schön ausprobieren.

  • Quote

    Das kannst du mit einem Polykristallinen nicht vergleichen, hab auch so
    eins wie Holger,
    da wenn ein kleiner Bereich abgeschattet ist, kommt immer nochein großteil
    der Leistung vom Rest an. Kann man bei einem mobilen Modul schön
    ausprobieren.


    @Hermnann: Welches Modul reagiert nun auf Abschattung besser mit einer Restleistung? 'Holgers Kyocera' oder das clever-solar SPR Dingens?

    ---------------------------------------- California Exclusive, Bj.2002, ACV+dpf(grün)

  • Tach Peter !


    Wenn man das Teil raufbekommen würde wäre das eine feine Sache.
    Berücksichtigen muss mann, dass ja auch die Befestigung noch Platz benötigt.


    Die im Zubehörhandel angebotenen schwarzen Kunststoffecken und Seitenbefestigungen sind unheimlich breit.


    Deshalb habe ich ja lange nach filigraneren Haltern gesucht.


    Voll verkleben, bei Modulen auf Rahmen eh nicht gut möglich, ist auch problematisch. Unter anderem wegen der schlechten Unterlüftung. Bei promobil habe ich mal ein WOMO Dach gesehen wo der Sturm das verklebte Modul abgerissen hat. Der Besitzer musste, für die Kaskoversicherung nachweisen, dass am Tag des Verlustes die Windstärke, ich glaube es war 8, überschritten wurde.


    Auf meinem Sven Hedin hatte ich auf dem Dachgepäckträger 3 Siemens Module á 55 Watt in Gelenken zur stufenlosen Aufstellung in Fahrtrichting montiert.


    Bei einem Stellplatz in der Sonne und aufgrichteten Modulen war der Ertrag beindruckend.


    In der Praxis hat man es kaum gemacht. Bei Ausrichtung des Fahrzeugs in die Sonne hast Du die volle Einstrahlung auch im Fahrerhaus, es wird also schön warm.


    Außerdem muss man über den Tag das Fahrzeug nachrangieren die Sonne haut sonst ab.


    Und auf keinen Fall verggessen die Module wieder abzusenken und zu sichern wenn man schnell mal losfahren will.


    Ich denke mal so ein festes Modul spielt seine Stärken an einem Hochsommertag mittags, auf einem flimmerndem Großparkplatz ohne Schatten aus, wenn die Kühlbox an der Belastungsgrenze läuft.


    Eine genaue Leistungsanalyse habe ich noch nicht gemacht, ich kann lediglich auf einem Amperemeter die momentan eingespeiste Leistung ablesen.


    mlf_image3951.jpg


    Im Moment also nix, was nicht überrascht, wenn man die Umstände berücksichtigt.


    mlf_image3952.jpg


    Winterliche Grüße! Holger




    [quote]Hallo Holger,


    Wie recht Du hast, die originale Haube ist furchtbar. Da bin ich auch
    dran. Ich schätze mal, ich werde beides zusammen austauschen.
    Was das Solarmodul angeht, da bin ich mittlererweile bei
    http://clever-solar.de/downloa…b/SPR_Serie_d_01_2010.pdf
    angekommen. Das Modul SPR 60Watt mit ner Länge von 734mm. Das müßte trotz
    vergrößerter Haube noch reinpassen und liefert 50% mehr.
    Allerdings .... die meisten raten mir ab. Stellwinkel nicht optimal, bei
    Beschattung Reihenausfall und kaum noch Leistung, Verschmutzung. Soweit
    die Pessimisten.
    Würde mich also interessieren, welche Leistung Dein Modul bei den
    unterschiedlichen Verhältnissen noch abgeben kann.


    Gruß,


    Peter.

  • Hallo,


    gratuliere zu deiner Realisierung.Meine Montage an meinem California steht noch bevor.


    Was ich dich fragen wollte ist,ob du den Laderegler parallel zur Zweit-Batterie angeschlossen hast genauer gesagt eben der Abgang der zur Batterie führt.Weiß leider noch nicht die Beschaltung wie zur Zeit die Zweitbatterie geladen wird.


    Vielen Dank!


    KarlHeinz

  • Hallo Karl-Heinz !


    Die Ladezuleitung original, erfolgt beim CE von dem unter der Kühlbox montierten Trennrelais zum Pluspol der Aufbaubatterie. Auf dem Weg erreicht, bei laufendem Motor, der Strom aus der Lichtmaschine den Akku.


    Über das gleiche Kabel wird auch der Ladestrom, des ebenfalls unter der Kühlbox montierten, Ladegerätes zur Batterie geleitet.


    Sinnvoller Weise sollte man das Pluskabel des SOLAR Ladereglers direkt auf den Pluspol der Aufbaubatterie legen.


    Um Spannungsabfall zu vermeiden gilt: Kurze Kabel und ausreichend Querschnitt.


    Viele Grüße! Holger


    [quote]Hallo,


    gratuliere zu deiner Realisierung.Meine Montage an meinem California steht
    noch bevor.


    Was ich dich fragen wollte ist,ob du den Laderegler parallel zur
    Zweit-Batterie angeschlossen hast genauer gesagt eben der Abgang der zur
    Batterie führt.Weiß leider noch nicht die Beschaltung wie zur Zeit die
    Zweitbatterie geladen wird.


    Vielen Dank!


    KarlHeinz

  • Hallo Holger,


    vielen Dank für die Info.
    War mir eben noch nicht sicher wie sich der Laderegler mit der Lichtmaschine verhält.(Retourstrom......)
    Wenn ich das richtig verstanden habe kann der PLUS vom Laderegler kommend direkt an die Zweitbatterie angeschlossen werden.Der MINUS versteht sich als gemeinsamme Masseverbindung.(Karosserie)


    Gruß KarlHeinz



    zur
    [quote]Batterie führt.Weiß leider noch nicht die Beschaltung wie zur Zeit die
    Zweitbatterie geladen wird.


    Vielen Dank!


    KarlHeinz

  • Moin Karl-Heinz !


    Da kann nichts passieren. In der Regel haben die Solarmodule sogar Rücklaufdioden direkt eingebaut, auf jeden Fall ist eine im Laderegler.


    Grüße! Holger



    die
    [quote][quote]Zweitbatterie geladen wird.


    Vielen Dank!


    KarlHeinz