Getriebe oder Kupplungsschaden

  • Hallo zusammen,

    ich fahr seit knapp 10Jahren einen T4 Modell Caravelle GL TDI (ACV 102PS und Langer Radstand) Baujahr: 12.12.1996 KM-Stand: 307000, womit ich jetzt ein großes Problem habe und bitte euch um Mithilfe.


    Heute Morgen fuhr ich mit meinem Auto los, kurz vor einer Kreuzung (rechts vor links, und in der Zeit im 3.Gang) bremste ich ab und wollte in den 2.Gang zurückschalten. Doch das funktionierte nicht mehr, kein Gang ließ sich mehr einlegen ausser der 3.Gang ( keinerlei auffällige Geräusche z.B. ein knarzen,krachen oder ähnliches, auch kein Geruch von einer zu stark geschliffenen Kupplung).
    Im 3.Gang manövrierte ich den Bus in eine Parkbucht um nicht noch mehr kaputt zu machen.
    Auf Verdacht hin kontrollierte ich den Bremsflüssigkeitsstand, Ölstand und Kühlwasserstand, war alles in Ordnung. Das Kupplungspedal gibt weiter den gewohnten Widerstand, lässt sich nicht so leicht durchtreten wie ein Gaspedal. Doch wo ich dann den Schaltknüppel mir unter die Lupe genommen habe, merkte ich wie locker das Gestänge ist als wäre eine Schraube abgefallen oder ein Kugelgelenk rausgesprungen ( tut mir leid besser kann ich es nicht erklären).


    Seit ungefähr knapp über einer Woche kamen beim Anfahren so komische schleifende/vibrierende Geräusche die sporadisch auftraten, als würde der Auspuff locker sitzen.


    Wenn der Motor gestartet ist lässt sich kein Gang einlegen ausser der 3.Gang,
    doch wenn der Motor ausgeschaltet ist lassen sich die anderen Gänge einlegen, jedoch merkt man das die Gänge nicht richtig drinne sitzen weil der Schaltknüppel so locker ist.


    Ich hoffe ich war mit meiner Fehlerbeschreibung ausführlich genug, und bedanke mich im Voraus für eure Mithilfe.


    Gruß
    mo-acv



    PS: Die T4-Wiki und das Archiv hab ich schon durchgestöbert, nur leider nichts übertragbares gefunden.

    2002 - 2010 96er Caravelle ACV 2011 - ... 98er Caravelle AHY

  • Hallo mo-acv


    würde ich auch tippen. Das Getriebe verabschiedet sich m.E. nicht so plötzlich.
    Schau die mal die Einzelheiten am Lagerbock an. Entweder ist da was locker oder aber die berühmt berüchtigte Lagerkugel ist am Ende. Den entsprechenden Link zur T4.wiki hast du ja schon Dank b-VW


    viel Erfolg wünscht T4fix

    T2 DG-85-95, T4-AAB-95-09, T4 AXG 10.09, am 15.07.2014 zw. 20:30 und 22:33 in Bärlin Tiergarten gestohlen :wall: seit 09.2014 T5.1 United, BNZ 96 KW

  • das ist beim T4 fast normal alle 100 bis 200 Hudnerttausend km ....


    provisorisch kann man sich mit KAbelbindern helfen bis man ZEit für die Reparatur hat:
    Kugeln in Position bringen und dann in dieser Stellung beide Kugeln mit mindestens zwei Kabelbindern gegen rausrutschen sichern.


    (ich bin mal eion paar Monate damit rumgefahren ..... musste eben immer ein paar neue KAbelbinder dabeihaben zur Sicherheit.
    Nur eben zum rückwärts einparken geht auch folgendes:
    Motor aus, Schalthebel in Rückwärtsposition bringen, Haube auf, Kugel mit der Hand in Position bringe, Motor an und rückwärts fahren.



    alla dann Fridi

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Quote

    natürlicher Verschleiß der
    Schaltbetätigung?


    Hallo,


    vielen Dank für den Tipp, werde das am Montag alles durchchecken lassen. Werde euch dann Bescheid geben wie es gelaufen ist.


    Gruß
    mo-acv

    2002 - 2010 96er Caravelle ACV 2011 - ... 98er Caravelle AHY




  • Hallo Fridi,


    man kann also von oben die Kugel in Position bringen? Ist das nicht etwas eng?


    Gruß
    mo-acv

    2002 - 2010 96er Caravelle ACV 2011 - ... 98er Caravelle AHY

  • ...

    Quote


    man kann also von oben die Kugel in Position bringen? Ist das nicht etwas
    eng?


    Das soll schon eng sein .... :confused:


    Angst vor etwas Schmutz darf man allerdings nicht haben wenn man selber im Motorraum rumwühlen will :D :D :D

    LG, Screwi nun erstmal OHNE Bulli :(

  • Quote

    Das soll schon eng sein .... :confused:


    Angst vor etwas Schmutz darf man allerdings nicht haben wenn man selber im
    Motorraum rumwühlen will :D :D :D



    Hallo screwdriver,


    durch deine Aufmerksamkeit ist mir jetzt klar geworden dass es im Motorraum auch etwas schmutzig zugeht. Was für eine Erkenntnis :-):-) :)



    Gruß
    mo-acv

    2002 - 2010 96er Caravelle ACV 2011 - ... 98er Caravelle AHY

  • Hallo,


    also ich habe in meinem noch nicht mal die Kugeln gesehen, so verbaut ist das an der Stelle. Und eigentlich habe ich nicht so die Pranken, aber wie ich da hinfassen soll ist mir schleierhaft. Bei den Bildern im Wiki sieht man ja auch, dass da einige Leitungen ausgebaut wurden um Platz zu schaffen.
    Und ich hab ja 'nur' nen ACV...


    Ralf

  • Quote

    Und ich hab ja 'nur' nen ACV...


    Man, was bin ich froh dass ich noch "alte Dampftechnik" (AAB) fahre. :D
    Und mit jetzt gut 350.000 ist der ja mal gerade seinen "besten Jahren". :P
    Da kann ich sogar den Anlasser von oben her aus- und einbauen.


    Nur für den gerissenen Kühlschlauch vom Block zum Ölkühler musste er doch tatsächlich auf die Bühne... :(

    LG, Screwi nun erstmal OHNE Bulli :(

  • ...die Buchse vom Gegenlager die sich verabschiedete und sich dadurch die Kugel von der Schaltwelle gelöst hat.
    Die Buchse hat folgende Teilenummer: 701 711 166 (wie schon in der T4-Wiki angegeben) und wird mit 0,97€ berechnet.


    Nochmals vielen Dank für eure Mithilfe.


    Gruß
    mo-acv

    2002 - 2010 96er Caravelle ACV 2011 - ... 98er Caravelle AHY