Motoröl ACV Bj.1997 verwendbar??

  • Hallo,


    habe seit ca.4Jahren 20lt Motoröl 5W/40 rumliegen und weiß nicht ob ich es verwenden darf,kann oder nicht.Der ACV hat nun 230tkm und kann auch keinen sonderlichen Ölverbrauch feststellen.Bevor ich nun dieses Öl entsorge das auch wiederum sehr schade ist frage ich euch ob doch wie bisher ein 10W/40 weitehin die bessere Auswahl ist.


    Vielen Dank für die Tipps.


    KarlHeinz




    * * * * * * * * * * * * *
    High Performer 5W-40 synthetisch für PDI (Pumpe Düse). Ein neues, hochlegiertes, synthetisches Leichtlauf-Mehrbereichs-Motorenöl, speziell für Pumpe-Düse-Dieselmotoren in PKW und Tranportern.


    Ein Leichtlauf Motorenöl speziell entwickelt für Pumpe-Düse-Dieselmotoren. Für diese Motoren, mit einer hohen Leistung, hat Volkswagen eine neue Anforderung aufgestellt. (VW 505.01).


    Erfüllt diese Anforderung und ist auch geeignet für VW-Norm 500.00 und 505.00; API SM/CF, ACEA A3/B3/C3. Unter anderer Bezeichnung freigegeben für: VW 500.00, 505.00, 505.01, Porsche, BMW Longlife 04, FordM2C-917-A und MB 229.51.


    und und und................

  • Hallo KarlHeinz,


    Der ACV braucht mindestens 505.00 und die sind erfüllt


    Quote

    Der ACV hat nun 230tkm und kann auch keinen sonderlichen Ölverbrauch
    feststellen.
    Bevor ich nun dieses Öl entsorge


    Du meinst verkaufen oder?


    Quote

    das auch wiederum sehr schade ist frage
    ich euch ob doch wie bisher ein 10W/40 weitehin die bessere Auswahl ist.


    So lange es mindestens die 505.00 im Regelwechselintervall (nicht longlife) erfüllt, kann das insofern die geschicktere Wahl sein, als bei älteren Motoren, mit dementsprechend bereits etwas mitgenommeneren Dichtungen und Simmeringen, sich dieses hochflüssige Zeug durcharbeitet und der Bock das Tropfen anfängt.


    Gruß


    Thomas

    2001 ACV, 6 Sitzer Bus mit Selbstbau zur Not-Womo-Nutzung, friesengün, seit 09.11.09 offiziell grüne Plakette

  • Hallo Thomas,


    Quote

    Der ACV braucht mindestens 505.00 und die sind erfüllt


    Genau das ist der Punkt.Heute beachte ich beim Ölkauf andere Kriterien und würde mir ein 10W/40 kaufen.


    Quote


    Du meinst verkaufen oder?


    Hmm....ich denke wohl entsorgen.Kenne leider niemand der selber Öl wechselt!



    Du sagst es,von dem hab ich eben großen Respekt.In wie weit ein 5W/40 dünnflüssiger ist als ein etwa 10W...da hab ich echt keine Ahnung und welchen Einfluss das auf den Block,Ventile,Nockenwelle....Auswirkungen hat.Man spricht manchmal von Stoffen die sich mit solchen Ölen lösen könnten die dann dem Motor schaden.Da ist mir echt lieber ich bleibe bei 10W/40.
    Da kann die Freigabe und VW-Norm des Öl leider auch nicht helfen!:-(


    Gruß KH

  • Quote

    In wie weit ein 5W/40
    dünnflüssiger ist als ein etwa 10W...


    Hej KarlHeinz,


    die vordere Zahl gibt die kalte Viskosität an, die hintere die bei Betriebstemperatur.
    Damit ist klar, dass ein 5W40 bei betriebswarmem Motor genau so viskos ist wie ein 10 W40.
    5W ist zwar bei kaltem Motor dünner als 10W, aber beide sind viskoser (also dickflüssiger) als bei warmem Motor. Wo ist also das Problem?


    Mein ACV bekommt 5W40 und trinkt davon so gut wie nichts auf ein Wechselintervall.


    VW-Werkstätten füllen ohne mit der Wimper zu zucken 0W40 in einen ACV.


    Der alte AAB hat ab ca. 300000 km 5W40 bekommen. Den AAB habe ich mit 420000 km dann später bei gleichbleibendem Ölverbrauch verkauft.
    Positive Effekte beim alten AAB: ein etwas willigeres Kaltstarten bei Minusgraden sowie eine mit 5W40 nicht mehr klappernde Vakuumpumpe.


    Ich würde mir höchstens Gedanken über die korrekte Lagerung des Öls machen, vier Jahre sind eine lange Zeit.
    Sind die Kanister noch original verschlossen?


    Ahoi
    Pom

    Hashtag der Woche: #AFDerjucken

  • Hallo Pom,


    erstmal Danke für die Info!


    Nun ich hab mal das gefunden in der Wicki:
    *****************
    Aus der VW-Warnung, bei älteren Motoren vor 1999 kein Öl der LongLife-Ölnormen, also mit den Viskositäten 0W und 5 W, zu nutzen, könnte (!) man ableiten, dass diese älteren Motoren ein Motoröl ab 10W benötigen.
    *******************


    Nun es wird manchmal darüber geredet dass je viskoser das Öl desto größer die Gefahr ist dass sich Teile lösen könnten bzw. der Ölverbrauch damit ansteigt!Hmm...


    Was die Lagerung betrifft so ist das 20lt Gebinde verschlossen - kühl - ohne Sonnenschein gelagert worden.


    Gruß zurück!


    KH


  • Longlife-Ölnormen sind 503.xx, 506.xx und 507.xx. Die haben mit Deinem für den ACV nach 505.00 freigegebenen Öl nichts zu tun.
    Die Freigabe stimmt und das Öl wurde offenbar ordentlich gelagert. Wenn Du weiterhin Bedenken hast, stelle ich mich hinter Screwi als "Entsorger" an. ;)


    Ahoi
    Pom

    Hashtag der Woche: #AFDerjucken

  • Die Norm wird erfüllt, also rein damit.
    Ein Motorschaden ist nicht zu befürchten, wenn das Öl nach Vorschrift gewechselt wird.
    Ich hatte auch erst Bedenken, als ich vor einigen Jahren von 15W/40 auf 10W/40 umgestellt habe. Es ist aber nichts passiert, außer dass der Motor in der Warmlaufphase etwas weniger Sprit verbraucht hat.

  • Hallo Bernd,


    das ist ne gute Nachricht.Danke!


    Das wird die "Ölentsorger-Fangemeinde" aber nicht erfreuen!;-)Sollte es doch anders kommen ihr seit die ersten!


    Gruß vom Süden!


    Ciao!


    KH




    [quote]Die Norm wird erfüllt, also rein damit.
    Ein Motorschaden ist nicht zu befürchten, wenn das Öl nach Vorschrift
    gewechselt wird.
    Ich hatte auch erst Bedenken, als ich vor einigen Jahren von 15W/40 auf
    10W/40 umgestellt habe. Es ist aber nichts passiert, außer dass der Motor
    in der Warmlaufphase etwas weniger Sprit verbraucht hat.