Anhängerkupplung

  • Hallo,
    habe nun meinen Neuen. Allerdings hat er keine AHK.
    Wo kann ich eine kaufen, starre, die mit der PDC kompatibel ist?
    Mein alter hatte auch eine PDC und der nachträgliche Einbau einer AHK führte dazu, dass im Anhängerbetrieb im Rückwärtsfahren die PDC permanent Alarm schlug.
    Ich benötige also einen speziellen E-Satz, der mit der PDC kompatibel ist und dieser beim Anhängerbetrieb ausschaltet.
    Hat jemand von euch da Erfahrungen bzw. Tipps, welche ich ordern muß?


    Zweite Frage: hinten möchte ich wieder H&R federn einsetzen. Da es ein V6 ist und er mit 255er und 18Zoll ausgerüstet ist, geht das noch? Und kommt er überhaupt noch tiefer dadurch?
    Durch den vorhandenen Spoileraufsatz fehlen mir derzeit 2cm, um in die Garage zu kommen. Die H&R bieten 25-40mm, aber der V6 ist serienmäßig auch schon tiefer (20mm???)oder?


    gruß
    Ralf

  • Hallo Ralf,


    ich bin der Meinung, das Westfalia einen entsprechenden E-Satz im Angebot hat, der zumindest bei der von VW verbauten PDC kompatibel sein soll.


    Zum Thema Anhängerkupplung und Tieferlegung kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen, das Du u.U. Probleme beim Überfahren von Straßenhügeln (Verkehrsberuhigung)) bekommen kannst. Bei mir berührt das Stützrad meistens diese Hügel, wenn ich mit der Hinterachse vom Hügel runter bin.


    Gruß Lewe

  • Servus ......
    Wegen der abschaltung deiner pdc
    Dies müsste doch durch den microschalter im e-satz gehen, oder?
    das heißt du musst die Stromleitung zur Buchse bringen.
    und wenn nichts gesteckt ist (hängerkabel) schaltet der microschalter den Strom durch. ES GEHT.
    und wenn du ein Hänger dran hast bzw ein Stecker gesteckt ist, dann müsste der microschalter die Stromleitung unterbrechen.
    so funktioniert auch die Funktion mit der Nebelschlussleuchte.


    gruß max

  • also ohne den microschalter merkt das auto es nicht ......
    bei meinem bus hab ich leider kein pdc.
    aber bei meinem vater seinem t5 wird es auf jedenfall über den microschalter in der e-satz-buchse ausgeschalten.


    wie gesagt genauso wie die NEBELSCHLUSSLEUCHTE


    gruß
    max

  • Und das ist der Knackpunkt . Der Microschalter schaltet die Nebelschlussleuchte am Zugfahrzeug, und nur die (zumindest beim T4) beim T5 sieht es ein wenig anders aus, da dort ein Anhängersteuermodul verbaut ist , das sagt dem Auto dann das ein Anhänger dranhängt. dort wird dann über die Bordelektronik alles weiter geregelt , wie z.B. ESP , PDC, Licht etc.


    Du müsstest also den Mircoschalter dafür verwenden z.B ein Relais zu schalten welches dann für eine Unterbrechung des PDC ´s und der NSL sorgt . Ist kein Hexenwerk , mit nem Fläschchen Bier und ner Grillwurst als Denkunterstützung kriegt man das hin.

  • Sparky : jetzt weiß ich, wieso du dir diesen Namen ausgesucht hast...
    Der Microschalter ist separat irgendwo zu beziehen? oder Bestandteil des E-Satzes und muß nur erweitert/anders verdrahtet werden?


    Wohin soll die kalte Wurst und das warme Bier nun geliefert werden...
    Gruß
    ralle aus dem Norden

  • Der Microschalter ist fester Bestandteil der Anhängersteckdose . Er ist Standardgemäß so verdrahtet das er nur die NSL abschaltet , jedoch werden dazu zwei Kabel zu der hinteren linken Rückleuchte geführt (meistens grau/weiß und grau)die man nutzen kann. Wenn du jetzt hergehst und mit diesem Microschalter ein Relais betätigst welches die NSL abschaltet und mit einem zweiten Relais die Stromversorgung der PDC dann hast du das erreicht was du wolltest .


    Die kalte Wurst kannste behalten das Bier zu mir wenn du mal im Ruhrgebiet bist :) :ok: