Lautsprecher Seitentüren

  • Hallo, die Lautsprecher in den Türen rechts und links, sind doch so Lautsprecherkörbe drin die die Einbautiefe einschränken.

    Kann man die nicht einfach aufschneiden oder ganz raus schmeissen?

    Dann könnte man alle möglichen 16,5er Lautsprecher einbauen...

    (MV, Bj.01)

  • Hatte bis vor zwei Jahren ein Hifonics Brutus BX 6.2 CI in den Türen, die Hochtöner davon in den Lautsprecherplätzen im Armaturenbrett. Dazu mußte der schwarze Korb komplett raus. Ein Ring aus MDF zwischen Türverkleidung und Lautsprecherkorb sorgt dann für Stabilität.

    Das zwei-Wege-System war anfangs direkt an ein Alpine 9812RR angeschlossen. Mit mehr Saft geht es in der Chassisgröße aber deutlich besser.

    Sollen hinten auch noch Lautspecher angeschlossen sein?

  • Von Hertz gibt es auch feines Zeug. Einen Haken mit der Einbautiefe bleibt allerdings, sie ist nicht grenzenlos. Direkt hinter der Türpappe liegt Blech und dahinter die Mechanik des Fensterhebers.

    Ich würde keine Koax nehmen, die Einbaulage ist dafür zu tief und direkt vorm Lautsprecher ist dann noch ein Bein. Das würde einen dumpfen Klang ergeben.

  • Wenn es einfach bleiben soll ein 2-Wege- System. 13er Chassis bei direktem Anschluß ans Radio. Hochtöner ins Armaturenbrett, evtl. als Aufbau mit Ausrichtung in Fahrzeugmitte. Die Frequenzweiche kann dann am Heizungsrohr fixiert werden, direkt unterhalb des Lautsprechers im Armaturenbrett.Originales Lautsprecherkabel in die Tür weiterverwenden. Sollte nicht mehr als 2 Std Arbeit pro Seite machen.


    Hatte als erstes ein 13er Pyle 2-Wege eingebaut, danach obengenanntes Hifonics. Die waren nicht schlecht und lagen preislich in der Gegend des Hertz.

    Welcher Hersteller nun der Richtige ist, dazu haben 5 Leute dann 6 Meinungen.

  • Die 13er kommen dann in die Türen. Also eine Nummer kleiner, als das ausgewählte Hertz. Das wird dann etwas weniger Nennleistung haben und deshalb besser mit dem Radio zusammenpassen.


    Die Hochtöner im Armaturenbrett haben knapp zwei Zentimeter Durchmesser und viieel Plastik drumherum, um das Loch für den 10er Standartlautsprecher mit Papiermembran für die einfachen Radios zu schliessen.

  • Der Grundgedanke ist richtig. Mehr Membranfläche macht auch mehr Musik. Aber gerade für mehr Bass ist dafür auch mehr Strom notwendig. Dafür soll aber nur das Radio mit 50W aufspielen. Der größere Lautsprecher braucht dafür auch mehr Strom. Das Mille von Hertz ist mit 200W angegeben. Wird`s laut wird erst das Display vom Radio dunkler, dann beginnt der Lautsprecher zu knacken = zu wenig verfügbarer Strom für den angefangenen Hub. Ein gutes, kleineres Chassis kann dann mehr.

  • Hinsichtlich des 2-Wege Systems kann ich das nur unterstützen.


    Vor Jahren habe ich ein Canton Set mit Metallkalotte eingebaut. Dazu auch einen Verstärker aus der Schweiz.

    Deutliche Verbesserung zu den Pappdeckeln. Und spielt bei jeder Lautstärke frei von Verzerrungen und Resonanzen.


    Die Tiefmitteltöner in den Türen sind 16.5 und wenn ich mich recht entsinne war ein wenig wegzuschneiden.

    Die Weichen liegen dort in Schaumstoff und steuern nur die Türlautsprechen an.

    Im Amaturenbrett hatte ich für die Hochtöner am meisten zu schneiden und zu kleben. Die normale Abdeckung passte wieder darauf. Am Besten vorher anschauen und den Platz ausmessen.


    Den billigen VW Filter für die Hochtöner habe ich belassen. Die Leitung durch den Leitungsbaum in die Tür zur Frequenzweiche zu ziehen war mir damals zu kompliziert. Trotzdem hat der neue Klang der Canton-Hochtöner am Meisten positiv überrascht. Kein Vergleich mit dem vorherigen Schrott. Sehr viel mehr Präsenz.

  • Hallo


    Ich hatte seinerzeit sowas verbaut...

    Passten ohne irgendwelche Änderungen.


    https://www.amazon.de/Sinusliv…autsprecher/dp/B009LH1XVS


    Sahen damals zwar etwas anders aus, aber hatten einen guten Klang.

    Die flache Bauweise kommt dadurch, weil das Magnet nach innen verlegt ist.

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

  • Ich habe noch einen aktiven Subwoofer von Auna. Hatte ich ganz vergessen, dass der noch existiert.

    Den würde ich gerne unter den Beifahrersitz packen.

    Wo gehe ich denn am besten mit dem Kabel von der Batterie in den Innenraum?

    Habe keine Zweitbatterie. Deswegen gibt es da vielleicht irgendwo ein Blindstopfen der unbenutzt ist?