ZKDeckeldichtung und weitere Fragen

  • Hallo in die Runde!

    Ich bin seit zwei Wochen stolzer Besitzer eines T4 California BJ 95 AAB :)

    Habe seitdem fleißig hier still mitgelesen und schon hilfreiche Tipps für Reparaturen mitgenommen. (z.B. Spannungsregler nachlöten) Danke dafür - tolles Forum!


    Nun habe ich aktuell trotzdem noch ein paar offene Themen:


    1. Zylinderkopfdeckel: Jeweils an den äußeren Befestigungsschrauben sifft bei mir Öl raus. Es ist nicht die Welt, aber doch so dass dort ein Schmierfilm ist der sich langsam nach unten ausweitet.

    Muss ich, um das Problem zu lösen, die Deckeldichtung und die Dichtung der Befestigungsschrauben erneuern? Oder kann man sich auch nur auf die Schrauben beschränken?

    Das wären dann ja diese Dinger hier, richtig? (Link) Außerdem habe ich gelesen, dass es teilweise keine Dichtungen einzeln gibt :(


    2. Zusätzlich ist das Ventil der Kurbelgehäuseentlüftung am unteren Rand der Kappe sehr verschmiert und es macht den Eindruck, als ob dort ebenfalls Öl (?) raussifft. Ich habe vor dieses zu tauschen/reinigen und ne neue Dichtung ran zu machen. Steht das evtl im Zusammenhang mit Problem 1?


    3. Mir ist aufgefallen, dass bei der Zahnriemenabdeckung (Kurbelwellenseite) ein Spalt zwischen der oberen und der unteren Abdeckung ist. Das habe ich von unten gesehen, bei abgebauter Dämpfungswanne. So als ob das Oberteil nicht richtig abschließt. Richtig reingeclipst ist das Teil aber von oben - also auch kein Spielraum mehr. Ist das normal oder habe ich da eine falsche drauf? Der Spalt ist in etwa einen Zentimeter groß.


    4. Beim Umschauen ist mir auch aufgefallen dass der Gummiring im Schwingungsdämpfer an einer Stelle etwas bröselig ist. Sollte ich den baldmöglichst tauschen?


    Bilder zu allen Punkten habe ich leider aktuell keine - schaue aber dass ich das schnell nachhole und hier hochlade :)

    Solange schon einmal danke für die Antworten!

    Grüße

  • Hallo!


    Zu 1 und 2:

    Die Dichtungen sehen aus wie die richtigen. Um den inneren Ring zu tauschen, muss der Ventildeckel ab. Dabei könnte die Ventildeckeldichtung beschädigt werden, ansonsten ist sie wiederverwendbar. Wenn du sie günstig bekommen kannst und nicht weißt, wie alt die Dichtung ist, wechsle sie mit, sonst ärgerst du dich hinterher womöglich.


    Das Ventil ist halt auch ein Plastikteil, das an den Nähten schon mal undicht werden kann, vor allem aber wird die Gummitülle darunter manchmal bei Arbeiten am Motor beschädigt, dann sifft es dort. Tülle und Ventil bekommt man ja auch preiswert (heißt bei deinem Lieferanten "Druckregelventil" und "Dichtung Kurbelgehäuseentlüftung").


    Insgesamt kann man sagen: Erst mal schauen, wo das Öl genau herkommt, dann Teile erneuern. Der Ort ist schnell geklärt, wenn man alles reinigt und dann sieht, von wo es "nachblutet".


    Zu 3:

    Ein Spalt von 1cm ist nicht gut, da können Sachen in den Riementrieb gezogen werden und großen Schaden anrichten. Bestimmt ist der untere Teil nicht richtig angebaut, evt. sind da Haltelaschen abgebrochen, die sich am Motor einhängen und das Teil befestigen. Sollte korrigiert werden.


    Zu 4:

    Leider kann man den Gummi nicht auswechseln, mit ihm sind die beiden Teile des SD zusammengeklebt. Wenn du einen neuen bekommen kannst, auswechseln. Ist leider nicht billig, und du musst drauf achten, wieder eine Ausführung passend zu deinem Riementrieb zu bekommen, also für Keilriemen oder Keilrippenriemen. Im Zuge des Wechsels kannst du auch nochmals genau nach der Riemenabdeckung sehen. Darauf achten, dass alle Schrauben im Bereich Ölpumpe, von denen die Abdeckung mit gehalten wird und die bis in den Motorblock reichen, gleichmäßig und mit dem vorgeschriebenen Moment und mit Gewindedichtmittel oder Schraubensicherung mittelfest versehen sind, sonst kann auch da am Gewinde und am Pumpenflansch Öl austreten.


    Ach ja, in der Mitte des SD sitzt die Zentralschraube ("Killerschraube"), die beim AAB mit wahnsinnigen 460Nm angezogen sein muss. Also mit adäquatem Werkzeug arbeiten, am besten 3/4"-Sachen, und den Gegenhalter für die Kurbelwelle benutzen. Sinnvoller Weise erst die 4 Schrauben um diese Schraube herum lösen, indem man an der noch festen Zentralschraube gegenhält.

    Die vier Inbusschrauben erneuern, da ist meist der Innensechskant schon angegriffen, und wenn der "durchdreht", wird´s interessant. Die Zentralschraube kann beim AAB nach gründlicher Reinigung wiederverwendet werden, auch hier am Gewinde und der Kopfauflagefläche (aber sonst nirgends!) mit Gewindedichtung / -sicherung arbeiten. Zwischen SD und Kurbelwelle kann man eine Diamantscheibe verbauen, sie verhindert besser, dass der SD (und mit ihm das Zahnriemenantriebsrad der Kurbelwelle) sich verdrehen kann und Motorschaden machen kann.


    Gruß,

    Tiemo

  • Moin und vielen Dank für die ausführliche Antwort!


    Ich habe mir den Spalt an der Abdeckung nochmal genauer angeschaut - er ist doch etwas kleiner als 1 cm. Eine Möglichkeit die untere Abdeckung noch weiter zu verschieben konnte ich allerdings nicht finden. Die ist ja verschraubt an mehreren Stellen. Die Clips am oberen Teil der Abdeckung sind wie ich das sehen konnte beide dran.

    Anbei mal ein paar Bilder von dem Spalt und der bröseligen Stelle am SD.

    Austausch SD wird dann wohl eine Winteraufgabe werden :) Genauso wie die Dichtungen, dort mach ich mich aber vorher noch genauer auf die Lecksuche. Kam nur diese Woche nicht so richtig dazu.


    Danke und Grüße!


    Spalt1.JPGSpalt3.JPGSPalt2.JPG

    SD.JPG

  • für mich sieht das so aus, dass die nur nicht richtig zusammengeschoben wurden bevor sie angeschraubt wurden.


    Die keinen Nasen sollten nicht auf sondern unter dem andern Teil liegen.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Hallo,

    den ZR-Schutz richtig zusammen zu bringen, kann schon ziemlich fummelig sein. Für mich sieht es auch so aus, als ob das prinzipiell passen könnte. Im Gegensatz dazu interpretiere ich das Foto vom SD so, dass der ausgetauscht werden möchte...

    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!