Leerweg/verzögerung beim Einlenken!?

  • Hallo, seit einigen Tagen ist mir beim Lenken aufgefallen das ich das Lenkrad etwa 1/8 Umdrehung bewegen muss bevor dann auch die Räder beginnen sich zu bewegen. Ich habe also massiv Leerweg bzw. Spiel!? Konnte als ich mich unter den Bus gelegt habe nicht erkennen das irgendetwas lose wäre. Was könnte das sein und wie kann ich prüfen ob es dann daran liegt?


    Grüße Fred

  • das Gewicht des Busses ist so gross, dass man bei aufstehenden Rädern kein Spiel sehen kann.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

  • Hallo Fred!


    Ich würde den Bus nur soweit aufbocken, dass man sich darunter legen kann, zB. mit Auffahrrampen. Natürlich die andere Achse mit Keilen gegen Wegrollen sichern. Die Vorderachse soll dabei ruhig fest stehen.

    Dann eine Person ins Auto, die muss das Lenkrad immer schön im Bereich des Spiels hin- und herbewegen. Die zweite Person unter dem Auto fühlt an den Spurstangenköpfen, den Achsgelenken, dem Lenkgetriebe usw. das Spiel, das heißt, legt eine Hand auf die Verbindungsstelle, zB. zwischen Spurstange und Achsschenkel. So fühlt man schon recht kleines Spiel.

    Wenn unter dem Auto nichts ist, ist vielleicht an der Lenksäule selbst irgendwo etwas ausgeschlagen. Diese ist beim T4 ja dreigeteilt und alles kardanisch miteinander verbunden.

    Wenn das Spiel wirklich 1/8 Umdrehung ausmacht, sollte es auf diese Weise recht einfach zu finden sein.


    Gruß,

    Tiemo

  • und niemals unter den Bus legen ohne zusätzliche (überlebens-)raumsichernde Abstützung, die den Bus im Notfall den Bus abfangen würde.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)