T4 Kabelbruch finden Hitzeanzeige

  • Moin Moin,

    mein Bulli hat seit Jahren keine Tank und Hitzeanzeige. Jetzt ist allerdings auch noch die Warnleuchte ausgefallen. In der Werkstatt habe ich gerade etliches am Kühlsystem getaucht bekommen, nachdem er auf der Autobahn gekocht hat. Thermoschalter, Kühler, Zusatzwasserpumpe und KFS-Sensor. Aber die Anzeige sagt noch immer nichts. Die Öl-Warnleucht ist auch tot.
    Der Verdacht der Werkstatt ist ein Kabelbruch. Den würde ich nun gerne finden. Hat jemand von euch nen Tip für mich wie ich da ran gehen kann. Und wo ich einen Stromlaufplan her bekomme.
    Ich bin zwar nicht ganz Blind was Strom an geht als Beleuchtungstechnikerin, aber ich bin höchstens Einäugig was Autoelektrik angeht.
    Ich wäre für Hilfe ehrlich Dankbar.
    Lieber Gruß aus Hamburg

  • Mojn,


    es hört sich stark danach an, als hättest du einen T4 vor Modelljahr 1996. Wenn dein T4 also zwischen 1990 und 1995 gebaut worden ist, hast du das alte Kombiinstrument (= ein kombiniertes Instrument, dass Geschwindigkeitsanzeige, Uhrzeit, Kontrolleuchten etc. in einem Gehäuse kombiniert) - dort, wo auch dein Tacho „drinnen“ ist.


    Die alten Kombiinstrumente haben ein Problem mit kalten Lötstellen (durch Hitze mit Zinn miteinander verbundeneKontaktpunkte, die den Strom nun nicht mehr leiten) und einem defekten Spannungskonstanter (einem kleinen Regler, der die passende Spannung für den Betrieb der Elektronik konstant hält).


    Als Ergebnis dieser Probleme fallen die Tankuhr, die Temperaturanzeige sowie Kontrolleuchten aus bzw. zeigen falsche Werte.


    Bei alten T4 quasi ein Standardfehler.


    Lies dir mal den Artikel zum Kombiinstrument in der T4-Wiki durch, insbesondere den Abschnitt unten „Betrieb und Probleme“.


    Gruß,

    Flo

  • Moin Flo,

    danke dir. Ich hab den Artikel gelesen und werde jetzt mal versuchen die kalte Lötstelle zu finden und neu zu löten bzw. den Kondensator zu tauschen.