Dichtring Getriebedeckel für 5. Gang, 02B-Getriebe

  • Hallo Forum!


    ich hab meinen T4 Transporter seit 30.000 km und plane beim nächsten Ölwechsel auch das Getriebeöl zu wechslen.

    Ob und wann das Getriebeöl das letzte mal getauscht wurde konnte ich nicht eruieren.


    Jetzt wollte ich beim Getriebeöltausch auch mit einem Getriebereiniger das Getriebe reinigen, habe aber rausgefunden, dass wenn ich das alte Getriebeöl ablasse, bauartbedingt in dem Bereich vom 5. Gang etwas Öl mit Reiniger stehen bleiben würde.

    Daher würde ich auch den Deckel seitlich abnehmen und hier alles auslaufen lassen.


    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob der Dichtring nach insgesamt 280k km beim Abnehmen zerbröseln kann. Nicht, dass ich erst dann wieder den Dichtring teuer bestellen muss, den ich nur bei VW selbst gefunden habe.


    Hat hier jemand Erfahrungen diesbezüglich?


    LG

    LordofSnow

  • wenn dir einfach neues Getriebeöl nicht reicht, dann wechsle ess einmal und nach ein paar hundert/tausend km noch einmmal.


    Ich würde das Getriebe nicht öffnen wollen, wenn es nicht sein muss.


    Die Ablassschraube ist übrigens magnetisch und zieht allfällige Späne an und die nimmst du dann mit heraus.


    Wenn doch noch welche drin geblieben sein sollten, kommen die dann ganz bestimmt beim zweiten Wechsel mit raus.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Ich habe kürzlich den Deckel bei meinem 02B-Getriebe (Bj.1992, 280 tkm) abgenommen.

    Die Dichtung konnte ich am Stück und ohne Rückstände am Metall entfernen.

    Für die neue Dichtung habe ich bei VW 21,50€ bezahlt.


    Gruß, PP