Probleme bei Tachowechsel Grün => Blau

  • Hallo,


    fahre einen ACV Syncro (Bj. 98, noch mit grüner KI-Beleuchtung), bei dem ich heute den Tacho wechseln wollte.


    Habe dazu entspr. T4-Wiki (übrigens großes Lob, ist gut gemacht) einen passenden Tacho mit blauer Beleuchtung bei ebay und einen Adapter (kompletter Kabelbaum ZE <=> KI) geordert. Den Adapter habe ich Probeweise bzgl. der Belegung (z.B. Vorglühlampe) "durchgeklingelt".


    Nach dem Anschluss des neuen Tachos mit Masselegung der Airbag-, ABS- und Bremsbelagsverschleisanzeige (ich will die alten im Amaturenbrett weiter nutzen) und das Aufklemmen des Zündungsplus funktionierte bis auf die Digitalanzeigen (Uhr, km), die Tacho-Beleuchtung sowie die Blinker- und Fernlichtkontrollanzeige gar nichts.


    Das einzige was ich lt. T4-Wiki noch nicht gemacht habe, ist den Öldruckschalter gewechselt und die Leitung vom Handbremsschalter getrennt und aufs KI aufgeklemmt.


    Habe ich etwas fundamentales übersehen? Sollte das KI defekt sein (wie kann man das testen)?


    Danke schonmal im Voraus, Rocco



    p.s. Habe übrigens das alte KI wieder ranghangen - alles funzt.

  • 7D0 920 800 B - also ohne Can-Bus und vom ACV. Sollte also passen, oder?


    MFG Rocco


    [quote]Welche Teilenummer hat das neue Kombiinstrument?


    Grüße,
    RalphCC

  • So, habe den Adapter nochmals gecheckt. Das Zündungsplus war falsch geklemmt.


    Jetzt sieht es schonmal ganz gut aus (Kontrolleuchten, Tankanzeige etc.).


    Lediglich ein lautes Piepsgeräusch ertönt ca. 3x beim anschalten. Wo trenne ich sinnvollerweise eigentlich das Kabel vom Handbremsschalter (Farbe des Kabels)?


    MFG Rocco

  • Nachdem ich heute ziemlich lange mit der Fehlersuche der Bremsflüssigkeitsanzeige zugebracht habe (Achtung: die Belegung von U2/10 muss auf den grünen Stecker T32/29 und nicht wie beim Schaltplan im T4 Wiki angegeben auf den blauen!), funktioniert alles bis auf den Drehzahlmesser und die Öldruckleuchte.


    Die Drehzahl scheint um den Faktor 10 zu niedrig (d.h. die Nadel bewegt sich zwar, aber nur zwischen 0 und 500 und im normalen Fahrbetrieb liegt sie zwischen 200 und 300 U/min). Die Geschwindigkeitsanzeige ist korrekt.


    Die Öldruckleuchte geht beim Anschalten der Zündung kurz an und dann wieder aus. Nach dem Start des Motors fängt sie an zu blinken und der Piepston wiederholt sich alle paar km. Der Öldruckschalter ist noch nicht gewechselt (muss ich morgen erst ordern), vielleicht hängt es aber auch mit der Drehzahl zusammen.


    Kann mir jemand einen Tip geben, wie man das Drehzahlsignal "verstärkt". Im T4-Wiki stand etwas von "Interface". Was bedeutet das praktisch ...


    Danke, Rocco

  • Moin,


    Quote

    Nachdem ich heute ziemlich lange mit der Fehlersuche der
    Bremsflüssigkeitsanzeige zugebracht habe (Achtung: die Belegung von U2/10
    muss auf den grünen Stecker T32/29 und nicht wie beim Schaltplan im T4
    Wiki angegeben auf den blauen!), funktioniert alles bis auf den
    Drehzahlmesser und die Öldruckleuchte.


    Danke für den Hinweis.



    Quote

    Die Drehzahl scheint um den Faktor 10 zu niedrig (d.h. die Nadel bewegt
    sich zwar, aber nur zwischen 0 und 500 und im normalen Fahrbetrieb liegt
    sie zwischen 200 und 300 U/min). Die Geschwindigkeitsanzeige ist korrekt.


    Man kann den Tacho kodieren. Hast Du das schon gemacht?
    Ansonsten müsste man eine kleine Schaltung aufbauen, mir der das Drehzahlsignal angepasst wird. Schaltplan hätte ich hier.
    Hast Du eine Möglichkeit, das Drehzahlsignal zu messen (Oszilloskop)?



    Quote

    Die Öldruckleuchte geht beim Anschalten der Zündung kurz an und dann
    wieder aus. Nach dem Start des Motors fängt sie an zu blinken und der
    Piepston wiederholt sich alle paar km. Der Öldruckschalter ist noch nicht
    gewechselt (muss ich morgen erst ordern), vielleicht hängt es aber auch
    mit der Drehzahl zusammen.


    Ja, sehr wahrscheinlich.

  • So, Problem behoben.


    Der Elektro-Spezi vom Freundlichen hat heute flux die Diagnoseleitung vom KI auf die serienmäßige Schnittstelle geklemmt. Und entgegen der Ansage bei ebay, war ein falscher Motortyp codiert. Verschwunden ist nun auch die Warnanzeige vom Öldruck.


    MFG Rocco


  • Hallo,
    habe das gleiche Problem, wo hat er die Diagnoseleitung hingeklemmt und wer kann mir den richtigen Motortyp codieren
    MFG Benjamin

  • Quote

    Hallo,
    habe das gleiche Problem, wo hat er die Diagnoseleitung hingeklemmt und
    wer kann mir den richtigen Motortyp codieren
    MFG Benjamin


    Hier: Leitungsverteiler K


    http://t4-wiki.de/wiki/Leitungsverteiler


    Codieren kann das jeder mit einer VAG-Com/VCDS Vollversion oder dein freundlicher VW Händler.