5 Gang nochmal

  • Hallo Schraubergemeinde,
    habe hier schon im Forum schon die Beiträge mit dem 5 Gang gelesen, komm aber irgendwie nicht so recht weiter.
    zum Problem:
    habe mir meinen T4 Bj 94 81kw ACU im Dezember zugelegt. Habe von Anfang an zum schalten das Kupplungspedal durch das Bodenblech treten müssen um Gänge wechseln zu können. Seit einer Woche bekomme ich den 5 Gang nicht mehr rein alle anderen gehen einwandfrei.
    Habe wegen dem langen Pedalweg die Bremsflüssigkeit ( Wenn man dass so noch nennen durfte!?!) gewechselt seit dem ist der Druckpunkt schon mal ein paar mm vom Bodenblech weg gerückt aber außer dass die Schaltung weniger hakelig ist mag mich der 5 Gang immer noch nicht.
    Dass ich um zerlegen nicht drum rum komme ist mir klar, bin aber auf das Auto angewiesen und Zeit ist kostbar vom finanziellen Aspekt abgesehen mal.
    Hat jemand noch nen Tip?
    Die Hartplastikkugel scheint in Ordnung zu sein!!
    Grübel
    Ein neues Getriebe ist finanziell einfach nicht drin.
    Werd auf jeden fall mal zerlegen vielleicht komm ich mit ner neuen Kupplung weg was ich aber nicht glaube *seufz*
    Danke für evtl. weitere Tips

  • Hi


    bist du evt. am "Anschlag" des Schalthebels ? Das ein minimales verdrehen des Gestänges das Problem löst. (Ein halber mm Drehung ist schon recht viel)


    Der Geberzylinder ist fest (gibt manchmal Risse in der Halteplatte) und auch der Nehmerzylinder hat kein besonders Spiel ?


    Gruß
    Urs

    255.000 eigene Km im ACU :-) 205.000 mit LPG Gesammt 385.000 km :-) Fahrzeuge ab Bj 96 sind Neuwagen.

  • Werd ich gleich mal schauen, lern ja gerne dazu.
    Danke erst mal.
    Geb ne Rückmeldung ob die Aktion von erfolg gekrönt war.




    Hi
    [quote]
    bist du evt. am "Anschlag" des Schalthebels ? Das ein minimales verdrehen
    des Gestänges das Problem löst. (Ein halber mm Drehung ist schon recht
    viel)


    Der Geberzylinder ist fest (gibt manchmal Risse in der Halteplatte) und
    auch der Nehmerzylinder hat kein besonders Spiel ?


    Gruß
    Urs

  • Hat keider nix gebracht, werd anscheinend nicht um ein neues Getriebe rum kommen. *grumel*
    selbst wenn ich die Schaltung komplett vom Gtriebe getrennt habe hat er sich nicht einlegen lassen*seufz*
    werd wohl fleißig sparenmüssen und hoffen dass der 4 nicht auch noch sich verabschiedet bis dahin.
    Danke für die Tip´s trotzdem


  • wie schnell ihr immer alle bereit seid ganze Funktionskomplexe wegzuschmeissen.


    Manchmal denke ich, es ist gerecht, dass sich die Werkstätten nicht die Mühe der Diagnose und Reparatur machen sondern gleich neu einbauen.
    Das tät ich auch, wenn jemand zu mir kommt und sagt er bräuchte ein neues Getriebe.
    Na gut, dann soll er doch eins bekommen; empfehle ich ihm am besten gleich noch ne neue Kupplung dazu und der Motor hat doch auch schon soo viel km runter, lohnt doch nicht mehr noch mal nen Zahnriemenwechsel zu machen. Gleich nen neuen rein, dann ist man auf der sicheren Seite.


    Jetzt mal anders:

    Quote


    Wie hast du die Kugel überprüft?
    Zu zweit?
    Was macht das Gestänge, wenn die Zweitperson es schaltet?


    Sitzt die Befestigung des Schaltblockes an der Kupplungsseite noch völlig fest?




    alla dann Fridi



    und ne Kupplung die (mit Flüssigkeit und intakten Gebern bzw. intaktem Seilzug) erst trennt wenn der Fuss fast am Boden ist, ist verschlissen und gehört erneuert.
    Und zwar nur die Kupplung aber mit allen drei Teilen

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)


  • *LACH* der Text könnte von mir stammen.
    DU hast schon recht. Habe mir mehr wie 2 sekunden angeschaut ob vom Gestänge her bzw. von der Kulisse her alles passt. War bis vorhin unter dem Auto gelegen und habe mir mehr wie einmal alles angeschaut und überprüft.
    Die Kupplung ist zwar nicht mehr wie neu aber bei weitem noch nicht an der Verschleißgrenze. Das Getriebeöl hat meinen Verdacht bestätigt. Das was da an Spänen raus gekommen ist würde eine komplette Verzahnung ergeben...
    Je mehr ich an dem Bus rum schraube umso mehr trauer ich meinem T3 hinter her. für de Preis von einem ATG bekomme ich bei nem T3 nen komplett überholten Motor.*seufz*
    Werde mir erst mal zwei oder drei "Rostleichen" holen und meinen Ersatzteilvorrat auf ein vernünftiges Niveau bringen, so kann man schneller solch nen mist beheben und die Mühle läuft wieder und man hat wenigstens Zeit so was danach in Ruhe zu beheben.
    Frohe Ostern sag ich nur. Muß bis Dienstag den Bus wieder am Laufen haben wird wohl ne lange Nacht und dann darf ich beten dass ich morgen alle Teile bekomme. Kupplung und Simmeringe etc. denke ich weniger ist dass Problem, aber die Getriebeteile, da wird es interesant. Bin Gespnnt was sich da beim Zerlegen auftut.
    Danke trotzdem Bullymax

  • Hi, Bullymax!

    Quote

    Das Getriebeöl hat meinen Verdacht bestätigt. Das was da
    an Spänen raus gekommen ist würde eine komplette Verzahnung ergeben...


    Der 5. Gang liegt ganz am Ende des Getriebes unter dem wie nachträglich angeflanschten Teil. Wenn die Verzahnung dort hinüber ist, sieht man das deutlich nach dem Abnehmen des Deckels.
    mlf_image4098.jpg


    Quote

    Je mehr ich an dem Bus rum schraube umso mehr trauer ich meinem T3 hinter
    her. für de Preis von einem ATG bekomme ich bei nem T3 nen komplett
    überholten Motor.*seufz*


    Du brauchst unter Umständen garkein AT-Getriebe. Ich hatte bei mir auch den Fall, dass aufgrund defekter Lager an der Welle der 5. Gang hinüber war. Ich hab mein Getriebe ausgebaut und zum Überholen gebracht. Dort wurde es gereinigt, neu gelagert und die Zahnräder für den 5. Gang erneuert, dann lief es wieder wie neu...


    Quote

    Werde mir erst mal zwei oder drei "Rostleichen" holen und meinen
    Ersatzteilvorrat auf ein vernünftiges Niveau bringen, so kann man
    schneller solch nen mist beheben und die Mühle läuft wieder und man hat
    wenigstens Zeit so was danach in Ruhe zu beheben.


    Naja, ein Getriebe kracht ja nicht jeden Tag...


    Gruß, Tiemo