Kühlervorwiderstände - eine Sonntagnachmittagstüftelei


  • Hallo Ralph,
    hast ja recht, allerdings bleibt ja noch die Modifizierung des Bausteins, bzw. Anpassung mittels Peripherie an T4-Geber /-signale.
    Sicher klingt das jetzt alles sehr aufwendig und stellt den Sinn in Frage, aber...
    1.: Geht nicht gibts nicht und...
    2.: Ich finds persönlich lohnenswert, denn immer wenn ich im Hochsommer meinen Bus nach der Fahrt verlasse und die Lüfter noch wie wild "brüllen" hab ich so ein komisches Gefühl, seit dem ich so einen Vorwiderstand habe glühen sehen....


    Gruß Pychti

  • Hallo liebe Freunde des T4,
    hab lange nichts von mir hören lassen, aber nach den vielen Problemen (ruckeln, schwankender FB, Motor-Tod) konnte ich in den letzten Monaten entspannt das T4-fahren genießen!!! :P


    Da war also im Frühjahr 2012 endlich mal Zeit, die elektronische Lüftersteuerung anzugehen, zumal wieder einer dieser Vorwiderstände durchgebrannt war. (Der fünfte, seit 2006 - ich glaub, es waren jedes Mal um die 40 Euro...)


    Nun habe ich die PWM (Drehzahlsteuerung mit Pulsbreitenregelung) nicht nochmal neu erfunden, denn zahlreiche Schaltungen kursieren im Netz. Allerdings nichts für derartige Leistungen (2 x 450 W oder 2 x 37,5 A).
    Also besorgte ich mir zunächst einen originalen, gebrauchten VW-Baustein (wird zB. im Passat neuerer BJ verwendet) und festgestellt, dass diese Bausteine wegen der Ansteuerung über CAN vom Motorsteuergerät nicht für den T4 einsetzbar sind. Also habe ich lediglich den Leistungsteil analysiert und mit Hilfe eines PWM-Bausatzes und verschiedenen Anpassungen eine Schaltung aufgebaut.
    Probleme ergaben sich lediglich bei der Ansteuerung der 3 Geschwindigkeits-Stufen. Ein Temperaturfühler, der die Lüfter stufenlos ansteuert wäre nicht das Problem, aber die "Stillegung" der Schaltausgänge der 3 vorhandenen Temperaturschalter führte zu Fehlereinträgen im Climatronic-Steuergerät. Also werden hier wieder 3 Miniatur-Relais geschalten, die jeweils eine voreingestellte Geschwindigkeitsstufe für die Lüfter an die PWM weitergeben.


    Zunächst habe ich einen Versuchseinbau im Bus vorgenommen der seit Juni 2012 absolut problemlos funktionierte. Auch thermische Probleme mit dem Baustein gab es nicht, trotz Hitze, Klimaanlage und Caravanbetrieb. Den „alten“ Kabelbaum für die Lüfter habe ich inzwischen auch entfernt. Nun hab ich das ganze nochmal neu und kompakt mit Gehäuse aufgebaut und wollte gern alle - die sich hier dafür interessierten – davon wissen lassen...


    Sollte daran Interesse bestehen, würde ich hier auch gern alle nötigen Details dazu veröffentlichen (Schaltplan, Leiterplattenlayout, Verkabelung im Fahrzeug).


    Im Bild zu sehen: links die neue Steuerung und daneben (zum Größenvergleich) die alten Vorwiderstände mit Relais-Modul


    LG Marian (der Pychti)



    IMG_0674.jpg


    IMG_0666.jpg


    IMG_0670.jpg

  • Menno! Wieso ist Pychti's tolles Gerät gar nicht mehr gewürdigt worden? Stoße gerade nur zufällig via Google auf diesen Thread -- und melde für alle Fälle gleich schon mal Interesse an einer etwaigen Sammelbestellung an.


    vG Kurt

  • Hallo,


    Echt Klasse, da ich ebenfalls den Oettinger Umbau habe, wäre das genau mein Ding.
    Habe mich bestimmt Stunden durch Googel geschlagen. Und jetzt durch Zufall auf den Thread gestoßen.


    Gibts ne Bauanleitung Teileliste, vielleicht auch ein fertiges Teil???


    Dadurch das die Wiederstände ziemlich ungeschützt liegen, habe ich mittlerweile auch schon den dritten Satz verballert.



    Gruß


    Freddy

  • Hallo Freddy, habe Deine Mail bekommen. Ich würde Dir gern alle nötigen Unterlagen zukommen lassen, falls Du Dich selber ans Leiterplatten anfertigen, ans löten, bohren und Kühlkörper und Gehäuse bauen rantraust. Außerdem beteutet das noch einen kleinen Eingriff in die bestehende Verkabelung am Bus, da die Lüftermotoren bisher Plus-geschalten sind und nun Minus-gesteuert werden. Also Schaltplan vom Bus ist ratsam und ein Durchblick am Sicherungskasten bei der Batterie. Also falls Du möchtest, dass ich Dir die Steuerung fertig liefere, bleibt noch ein "wenig Bastelei" für Dich!
    Außerdem müsstest Du Dich dann noch ein wenig gedulden, da bei mir im Moment die Zeit knapp ist...
    Ansonsten kann ich nur sagen: LÄUFT TOP!!!
    Gruß Pychti

  • Hallo,


    leider sehe ich die letzten Postings auch jetzt erst (unglaublich) - ich wäre auch sehr gerne an einem Nachbau interessiert. Löten usw. kein Problem - Eine Platine hatte ich auch mal vor Ewigkeiten geätzt (EisenIIIChlorid) ;)
    Ich bräuchte das Dingens, weil mein Unterfahrschutz für's Gelände und weitere potentielle Umbauten die originalen Widerstände "verdrängen".


    Habe von einem der vorigen Audi A8 auch mal ein serienmäßiges PWM ergattert - soll angeblich ohne CAN funktionieren, braucht aber scheinbar ein "externes PWM Signal".
    Mir zu umständlich wenn ich hier schneller zum Zuge komme :)
    Gruß, RalphCC

    CaliforniaCoach Syncro - 365 Tage "Zimmer frei" im Jahr, fast egal wo

    Edited 2 times, last by RalphCC ().

  • Hallo Freddy, habe Deine Mail bekommen. Ich würde Dir gern alle nötigen Unterlagen zukommen lassen, falls Du Dich selber ans Leiterplatten anfertigen, ans löten, bohren und Kühlkörper und Gehäuse bauen rantraust. Außerdem beteutet das noch einen kleinen Eingriff in die bestehende Verkabelung am Bus, da die Lüftermotoren bisher Plus-geschalten sind und nun Minus-gesteuert werden. Also Schaltplan vom Bus ist ratsam und ein Durchblick am Sicherungskasten bei der Batterie. Also falls Du möchtest, dass ich Dir die Steuerung fertig liefere, bleibt noch ein "wenig Bastelei" für Dich!Außerdem müsstest Du Dich dann noch ein wenig gedulden, da bei mir im Moment die Zeit knapp ist...Ansonsten kann ich nur sagen: LÄUFT TOP!!!Gruß Pychti


    SUPER, :thumbup:
    also Strippen ziehen ist kein Problem, wollte eh die alten Gammel Streifensicherungen gegen den Sicherungskasten tauschen, so wäre es gleich ein Aufwasch.
    Also wenn Du mir das Ding fertig machen würdest, wäre das echt die Wucht.
    Muß ich den Bausatz wieder an der selben stelle anbauen, oder stört er andere Bauteile wen ich ihn unterhalb des noch nicht vorhandenen Sicherungskasten Positioniere??? ?(


    Darf ich den Post verlinken, habe nämlich gefühlte 2 Millionen Forenthreads durchgeackert, bis ich hier gelandet bin. Die PWM ist gerade nämlich ein großes Thema siehe "Gemeinschaftsentwicklung".


    Gruß
    Freddy12_de

  • Super! Ein Bastelprojekt *freu*


    Evtl. kann man die Gegenstecker irgendwo auftreiben oder aus dem vorhandenen Relaiskasten herausoperieren?
    Vielleicht findet man auch ein wasserdichtes Gehäuse (-hälfte) zum aufschrauben mit O-Ring auf den Kühlkörper.


    Gruß,
    RalphCC

    CaliforniaCoach Syncro - 365 Tage "Zimmer frei" im Jahr, fast egal wo

    Edited once, last by RalphCC ().

  • SUPER, das es hier weiter geht, hatte schon die Befürchtung, das der Thread tot ist. :wall:


    Habe mir schon ein paar Gedanken gemacht, wegen des Gehäuses. Bräucht nur mal die Maße des Moduls.


    Bobla Gehäuse, sieht nur sau teuer aus, werd mal anfragen was es kostet.
    http://www.bopla.de/de/gehaeus…haeuse-aus-aluminium.html 8o
    oder von Völkner allerdings nicht ip66
    http://www.voelkner.de/product…ppen-Gehaeuse-130040.html
    oder auch Völkner mit ip66
    http://www.voelkner.de/product…IP66-1550wp-80x55x25.html


    Hätte allerdings den Vorteil, das man keinen zusätzlichen Kühler bräuchte.


    stecker müsste man eigentlich von den Widerständen nehmen können.
    http://www.t4-wiki.de/wiki/ima…widerstand_N39_Bild_2.jpg
    Sind ja nur aufgesteckt.


    Was meint ihr???



    Gruß Freddy

  • Zwischenruf gehört :rolleyes:


    Hast Du Erfahrungen gesammelt, wegen der Hitzeentwicklung???
    Auf alle Fälle ein Wärmeableitgehäuse, hast ja auch eins verwendet, so wie es aussieht.

    Warte aber erstmal Deine ausführliche Einbauanleitung ab, hast ja schließlich schon genug Erfahrungen gesammelt. :weg:


    Gruß Freddy

  • So habe fertig! :thumbup:
    War gar nicht so einfach eine verständliche Anleitung zu verfassen...


    http://www.mre-technik.de/open_sources/PWM-Kuehlerluefter_VWT4 .pdf


    Bei Fragen, Unklarheiten oder Anregungen dazu bitte mailen! Ist ja noch Ausbaufähig...


    Viel Spasssssssss und frohe Bastelvorbereitungen!
    Gruß Pychti (der Marian)

  • Super, Danke für die Info + Deine Arbeit.
    Gibt es zufällig noch eine fertige Teileliste oder sogar eine Bestellnummern-Liste?


    Gruß,
    RalphCC

    CaliforniaCoach Syncro - 365 Tage "Zimmer frei" im Jahr, fast egal wo