Maderbiss im Motorraum - Identifikation!?

  • Hallo!
    Ich habe gerade einen T4 2,5 l Benziner (Bj. 1995) gekauft und bei der Durchsicht habe ich gesehen, dass es einen Maderschaden im Motorraum gibt.
    Komischerweise ist mir bei der elektrischen Prüfung kein Problem aufgefallen...


    Es handelt sich bei dem zerbissenen Kabel um eine Zuleitung zu einem Widerstand (?) Wicklung um eine fingerdicke Röhre, hochkannt gestellt, ca. 8 - 10 cm lang, vor/unterhalb der Batterie IM Batteriefach. Dieser Widerstand, oder was es auch ist, ist mit schwarzer Farbe lackiert/überzogen. Oben und unten hat der Widerstand eine schwarze Zu/Ableitung von sicherlich 2,5 qmm.
    Das zerbissene Kabel ist schwarz, ca. 10 cm lang und mündet dann in einen Steckverbinder.
    Ich habe schon in der T4 Wiki geschaut, aber die Widerstände sollen unterhalb des fahrerseitigen Scheinwerfers eingebaut sein und sind grün ummantelt...
    Weiß jemand, um was es sich bei dem (fraglichen) Widerstand handelt und warum trotz durchtrenntem Kabel keine elektrischen Probleme aufgetreten sind?
    Habe ein wenig Angst, dass das ggf. mit der Klimaanlage oder der Kühlersteuerung oder sonstigen wichtigen Systemen zusammenhängt und ich es erst merke, wenn sich etwas Teures dadurch verabschiedet.


    Freue mich auf Eure Ideen,


    Gruß,


    Lars.

  • Die hatte er ja schon ausgeschlossen. Hätten ja außerdem mehr als 2 Kabel und Farbe grün.
    Habe gerade mal bei mir geschaut, ich finde nichts derartiges in dem Bereich. Nur ABS und Zündspule.


    Larsmhh
    Hast du sonstige Einbauten drin? Gasanlage etc.?


    Gruß Stefan

  • Ein von Dir beschriebener Widerstand dürfte etwa 25W haben. Bei 13-14V fließen also knapp 2A.
    Ich gehe davon aus, dass der Marder vorwiegend die Isolierung des Kabels zerstört hat. Die einzelnen Faser in der Litze sind wohl zerfläddert aber sicher nicht alle durchtrennt. Eine einzelne freiliegende Faser einer Litze verkraftet gut 3A. Wenn also nur die Hälfte der Fasern nicht durchtrennt ist, umwickel die Stelle schön DICHT mit Isolierband (wasserdichtes) und vergiss die Sache.
    Grüße aus Karben

    ICH SCHONE DIE UMWELT - ICH NEHM' DEN BUS!! Bitte nicht böse sein, wenn ich auf Antworten im Forum nicht gleich antworte :-( Bin oft mehrere Tage hintereinander nicht im Netz! AXG 2003 - 110 kkm

  • Guten Morgen!


    Nun hab ich Fotos von dem Stecker und dem Widerstand (?) gemacht und hänge die hier an.


    Wie gesagt, auf dem einen Foto sieht man noch die Befestigungsklemme der Batterie, darunter ist dann der besagte Widerstand an der Spritzwand befestigt. Auf einem der Fotos sieht man ganz deutlich, dass zwei der Kabel definitiv durchtrennt/durchgebissen sind und nun freiliegen.


    Ich freu mich auf Eure Meinungen,


    Gruß,


    Lars.

  • Hallo


    Also für mich sieht das aus wie der Widerstand N72.
    Und im Wiki steht ja:


    Einbauort:
    N72 ist bei T4 ohne Klimaanlage je nach Baujahr am Batteriehalter im Motorraum oder.....
    Ist halt bei dir schwarz und nicht grün.


    http://www.t4-wiki.de/wiki/Vor…luftgebl.C3.A4se_mitte.29

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

    Edited once, last by transarena ().