T4 ACV Qualmt schwarz und hat Turboloch wer kann mir helfen?

  • Hallo erst mal,
    ich bin der stefan und habe mir letztens einen 2.5 liter TDI mit 102 ps zugelegt um die kiddis zu fahren.


    nun habe ich folgendes problem.die karre rußt wie verrückt.
    erster und zweiter gang geht noch aber ab dem 3. gang rußt er immer.
    wenn man voll durchtritt kommt nur richtig schwarzer rauch und hinter einem steht ne rußwand.


    ebenso habe ich das gefühl daß er so um die 2200-2500 touren keine leistung hat.
    bei 3000 touren setzt dann der turbo ein aber auch mit richtiger rauchentwicklung.


    wo muß ich den fehler suchen?
    luftmassenmesser?einspritzdüsen?oder was kann es alles sein?


    angeblich hat der wagen seit erstzulassung einen chip mit kanpp 130 ps drin.
    weiß aber nicht ob das stimmt.woran kann man das erkennen?


    der turbo und der zahnriemen sollen vor 40 tkm neu gekommen sein..?!


    ist aber insgesamt ein sehr ungepflegter wagen mit wartungsstau.


    wäre toll wenn sich hier ein spezialist findet der mir ein paar tips geben kann.
    evt. bekomme ich ne telnummer?rufe dann gerne an und laß mich mal "beraten".


    Danke im vorraus...


    gruß stryker

  • Hallo Stefan,



    willkommen im Forum.


    Hmm, ist das dein erster Diesel?
    Was hast du sonst fürn Auto gefahren?


    Was du so unter "keine Leistung" verstehst kann unter Umständen völlig normal sein.
    Ein T4 ist kein Rennwagen.


    Ob ein Chip ab Erstzulassung verbaut ist, kannst du in den Ppieren sehen.
    Bei meiner Dicken stehts jedenfalls drin.
    Auch die 131 PS oder besser die 96 KW stehen natürlich drin.


    Und: die gechipten russen erheblich mehr als die anderen.


    Bevor du telefonierst rate ich dir, dich mal durch die Suche hier durchzuarbeiten und einen oder mehrere Blicke in die
    T4-WIKI zu werfen.
    Du findest sie oben in der Kopfzeile des Forums unter dem Button WIKIS.


    Zu guterletzt:


    Du solltest deine Tastatur reparieren lassen.
    Sie kann nur "T"s,"D"s und"I"s in grossen Buchstaben machen, alle anderen scheinen kaputt zu sein ;)

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

    Edited once, last by Fridi ().

  • Um festzstellen, ob ein Fehler im Motorsteuergerät abgelegt ist, solltest du den Fehlerspeicher auslesen (lassen) !!! Hier würde ich durchaus Fehler vermuten... Die "üblichen Verdächtigen" könnten defekte Druckschläuche sein, da am TDI Sachen wie der Turbo durch Unterdruck geregelt sind. Der Ladedruck wird bei Modellen vor 2000 per dünnem Schlauch an der Steuergerät gemeldet, da gibt es auch jede Menge Möglichkeiten für Fehler!! Dann wackelt der Luftanschluß zwischen Luftmassensensor und Turbo turboseitig, weil die eingebaute Gummidichtung ausleiert (Schlauchschelle hilft) dadurch bekommt der Motor falsche Luft. Ruß hört sich aber eher nach zu wenig Luft an. Luftfilter sauber?? Luftmassensensor i.o. ??? Naja, viel zu tun würde ich mal sagen... GRuß TobiasABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter

  • Jeder 75kW rußt schon wenns mal Vollgas geht. Mit dem Chip ist es natürlich unbegrenzt mehr.


    Wegen des Turbolochs mußt Du das Thema Unterdrück prüfen.
    Von der Unterdruckpumpe geht ein kräftiger Schlauch (8mm oder so) zum Bremskraftverstärker. Von dort geht ein 3,5mm Schlauch Richtung Turbo etc ab. Zieh den mal ab und schau ob Du überhaupt einen nennenswerten Unterdruck spürst. Gerade der Turboschlauch wird auch mal vom Marder angeknabbert. Weiterhin könnte die Unterdruckpumpe defekt, d.h. mit Öl vollgelaufen sein. Ist bei 130' km etwas früh könnte aber sein. Siehe T4 Wiki Vakuumpumpe.


    Jetzt nach und nach die Schäuche austauschen und mit eine neue Unterdruckpumpe einbauen.


    Gruß Iff.

  • Hallo Klaus-TDI,
    einen Wartungsstau erkennt man daran daß der T4 angeblich in der Werkstatt gewartet wurde,aber wohl nur wenn es sein mußte.
    Bremsen hinten waren runter.OK.Kein Problem mache ich eben neu.Dann stelle ich fest,Bremssattel total festgegammelt.Also alles neu-Scheiben-Beläge-Sattel-Sattelhalter-Schutzbleche-alle Bremsschläuche.
    Weiter geht es mit nicht funktionieredner Hupe. ( Hat die Schleifkontakte unterm Lenkrad??? ).
    WischWasch hinten geht nicht ( Wo muß ich den Fehler suchen ? ).
    Auspuffgummis kaputt und in der Folge hat der Auspuff die Servoleitung durchgescheuert...
    Kraftstofffilter sieht aus als ob es der 1. wäre.
    Alle anderen Filter ebenso.Glühkerzen am Ende usw.usw.
    Aber hilft ja nun alles nix-muß nun alles Step-b-Step erneuert werden.
    Bin aber eigentlich ein MB W 123 Schrauber .Da tue ich mich etwas schwer mit einem VW.
    Aber ich hoffe daß ich hier ein gutes Forum gefunden habe bei dem ich die ein oder andere dumme Frage beantwortet bekomme.


    Danke und Gruß Stefan

  • Hallo Fridi,
    ja,sorry.aber der einfachheit schreibe ich gerne immer klein.


    Nee,eingetragen ist in den Papieren leider nix.
    Deshalb weiß ich nicht ob es stimmt.
    Habe an der Arbeit jede Menge T4 gefahren und weiß daß es keine Raketen sind,aber bei 2200-2500 Touren passiert nix.So als würde er kein Gas annehmen.
    Und rußen tut er mittlerweile immer bei etwas Gas richtig schwarz.Und wenn der Turbo bei 3000 einsetzt sieht man hinter sich nichts mehr außer einer schwarzen Wand.
    Achso,habe noch ein Loch hinter dem Kat gefunden.Könnte das auch ein Problem sein?
    Gruß Stefan

  • Hallo Iffe,
    Der Wagen hat nun 315 tkm.Und ein Marder war auch mal zu Besuch.
    Die Vakuumpumpe klackert wie üblich.
    Also doch die mal tauschen?
    Ich werde mal nachsehen ob die Schläuche was haben.
    Kann ich für die Schläuche auch Benzinschläuche nehmen oder muß das was spezielles sein?
    Gruß Stefan

  • Hallo Tobias ABL,
    stimmt.der drückt Öl aus dem Rohr rechts neben dem Ladeluftkühler auf das Ausgleichsgefäss.
    Was bewirkt denn ein defekter Luftmassensensor?Kann ich den testen?
    Luftfilter ist fast neu.ca. 8 tkm runter.
    Gruß Stefan

  • Hallo Stefan!
    Das nen ich auch mal nen Wartungsstau!
    Und wenn Du am 123ziger schraubst, kommst Du mit dem T4 auch klar.
    Schleifring ist! Aber meistens nicht die Ursache. Kontrolliere mal den Steckplatz des Hupenrelais!
    Das hatte ich schon öfters wenn die Autos in der Werkstatt waren, und, keine Ahnung was die heute lernen, oder nach was die reparieren, das Relais auf dem falschen Steckplatz sitzt.
    Wenn Schleifring, dann war das Lenkrad mal runter, Zündanlass- Schalter wechseln, zum Beispiel, und man hat die Klemmschrauben nichtmehr reingekriegt. Dann wird der Aluträger soweit runtergeprügelt bis die Schrauben passen, aber der Schleifkontakt nichtmehr an den Schleifring kommt.
    Das verkantet gern beim Wiedereinbau.
    Wisch- Wasch hinten. Auch wieder Relais und Steckplatz kontrollieren. Wenn da nichts ist mach ich immer eins. Ich bau alles ab und mach es blind. Was nicht dran ist, muß beim TÜV auch nicht funktionieren. Ich hab mich da schon dumm und dähmlich gesucht. Den Fehler aber nie gefunden. Und ich bin mit Sicherheit keiner der schnell aufgibt, aber das ist das Beste.
    Gruß, Otto1992!

  • Hej Stefan,


    die Unterdruckschläuche sind wirklich wichtig. Ist auch nur einer nicht ganz dicht ist mit Leistungsverlust zu rechnen.
    Das solltest du also wirklich zuerst machen bevor du an teure andere Dinge gehst.
    Die Schläuche kann man getrost als Meterware kaufen.
    Und wenn, dann lohnt es sich wohl alle (einzeln) zu wechslen.
    Ich habe das bisher noch nicht gemusst.


    Ein kleines Loch im Auspuff hat eher nichts mit dem Leistungsverlust zu tun.


    Falls der Luftmassensensor zu wenig Luft wahrnimmt wird er die Spritmenge runterregeln.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Hallo Fridi,
    na dann fang ich mal mit den Schläuchen an.
    SInd ja alles mehr oder minder die ganz dünnen,davon aber jede Menge... 8-(


    Danke schonmal.


    Gruß Stefan

  • Hallo Otto,
    nee,123er ist viel viel einfacher aufgebaut...
    Zünschalter habe ich erst gewechselt.Da war das Lenkrad nicht ab.
    Aber wie ist das mit dem Schleifring?Der hat ja auch n Airbag.Teilen die sich den nicht?
    Denn die Airbagleuchte leuchtet nicht.Also da kein Fehler.
    Denke aber bei 315 tkm könnten der Schleifring alle sein.
    Mal sehen,TÜV wird schlimm genug-zumal die nun neue Richtlinien haben.
    Gruß Stefan

  • Hallo Otto,
    ja ,lese gerade das Kapitel AGR reinigen.Denke das werde ich auch mal in Angriff nehmen.
    Evt.haben die beim Turbowechsel keine neuen Dichtungen verbaut?
    Kann man den Torbo einfach so abnehmen und wieder einsetzen?Oder muß ich dann was einstellen?
    Gruß Stefan

  • Ganz guhig Stefan!
    Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Eins nach dem andern.
    Nein, die Hupe teilt sich den Schleifring nicht mit dem Airbag. Sind getrennte Systeme.
    Und wenn die Airbags nicht leuchten hast Du doch schonmal ein ganz großes Plus beim TÜV.
    Du bist doch keiner von denen der sich mit nem Schraubenzieher ein Auge ausstecht beim reparieren.
    Den Rest Deiner Probleme lösen wir eins nach dem anderen.
    O ke?
    Gruß, Otto1992!


  • Kann man den Torbo einfach so abnehmen und wieder einsetzen?Oder muß ich dann was einstellen?
    Gruß Stefan



    Einstellung des Turboladers aus der T4 WIKI

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

    Edited once, last by Fridi ().


  • Welche Priorität hat der Motor oder wie weit bist Du mit den Bremsen ?
    Wenn die Bremsanlage funktionsfähig ist, würde ich im nächsten Schritt den Motor angehen.
    Wisch-Wasch-Hupe und sonstiger Kleinkram wäre dann in der Hitliste eher weiter "hinten".


    Zuerst Fehlerspeicher auslesen. Fehler löschen.


    Mach mal zuerst den Diodentest.
    Veränderung am Verhalten Beschleunigung / Ruß ?
    LMM wieder einbauen.


    Lass die AGR in Ruhe, nicht ausbauen.
    Nimm dann den Unterdruckschlauch zur AGR ab, mit passender Schaube verschliessen und praktisch ohne AGR-Funktion eine Testfahrt durchführen.
    Veränderungen am Verhalten Beschleunigung / Ruß ?
    U-Schlauch wieder aufsetzen.


    Fehlerspeicher kontrollieren.


    Dann alle Unterdruckschläuche ersetzen. Das schadet in diesem Fall nicht.
    Veränderungen am Verhalten Beschleunigung / Ruß ?

  • Hy Stryker,
    Ja, ich hab auch nur Benzinschläuche Meterware genommen. Das hat schon einen mit dem Finger spürbaren Effekt beim Unterdruck gebracht.
    Die Unterdruckpumpe habe ich aus Ebay bei Wagnerue.de für 85€. Bei so einem Teil habe ich mal auf ein Billigteil zugegriffen.
    Der Beste Test ist sicher, wenn Du 5mal die Bremse total durchdrückst und dann den Motor startest. Wenn dann unmittelbar nach dem Start das Pedal vom BKV nicht nachgezogen wird, ist die Pumpe hin, d.h. meistens mit Öl voll.
    Gruß Iff.