VW Bus über Winter fahren

  • Hallo,


    wir haben seit diesem Jahr einen VW T4 California(1998) Diesel mit Aufstelldach und ich hätte da mal ein paar kleine Fragen. Zum einen wollte ich fragen, ob ich irgendetwas an den Batterien machen muss. Wir haben nur diesen einen Wagen und fahren mit ihm ein paar mal pro Woche einkaufen und weitere Besorgungen machen. Nun da es kalt ist springt er schon ein wenig schlechter an. Muss ich irgendetwas beachten, oder ist das normal, dass der Wagen aus dem Kaltstart etwas schlechter angeht?


    Zum Anderen wollte ich fragen, ob sich in dem Dach Feuchtigkeit sammeln könnte. Ich habe Angst, dass ich wenn ich das Dach im Frühjahr aufmache irgendwo Schimmel habe.


    Viele Grüße


  • Zum einen wollte ich fragen, ob ich irgendetwas an den Batterien machen muss. Wir haben nur diesen einen Wagen und fahren mit ihm ein paar mal pro Woche einkaufen und weitere Besorgungen machen. Nun da es kalt ist springt er schon ein wenig schlechter an. Muss ich irgendetwas beachten, oder ist das normal, dass der Wagen aus dem Kaltstart etwas schlechter angeht?


    Hej,


    das sind mindestens zwei verschiedene Fragen:
    Batteriefrage 1:
    Die Starterbatterie ist üblicherweise wartungsfrei, bis sie defekt ist. Ein schwer drehender Anlasser könnte ein Symptom für eine verschleißende Batterie sein.


    Batteriefrage 2:
    Die Wohnraumbatterien wollen gelegentlich mal richtig vollgeladen werden. Üblicherweise liest man alle 4-6 Wochen mal über 24 Stunden nachladen. Das geht über die Außensteckdose.


    Schlecht-Anspringen-Frage:
    Bei den momentan vorherrschenden Temperaturen ist fast immer ein falscher Förderbeginn das Problem. Mit Laptop, Software und Diagnosekabel leicht selbst zu überprüfen oder mit Diagnosegerät in der Werkstatt. Das unter der Voraussetzung, dass Du "lange orgeln" musst und der Bus dann schleppend anspringt .


    Quote


    Zum Anderen wollte ich fragen, ob sich in dem Dach Feuchtigkeit sammeln könnte. Ich habe Angst, dass ich wenn ich das Dach im Frühjahr aufmache irgendwo Schimmel habe.


    Wenn der Zeltbalg beim Schließen trocken ist, keine Gefahr.


    Ahoi
    Pom


  • Wenn der Zeltbalg beim Schließen trocken ist, keine Gefahr.


    Ahoi
    Pom


    Schaue nach der Dichtung vom Dach, ob diese überall gut sitzt, prüfe die Dichtigkeit des kleinen Spoilers vorne vor dem Dach... Gruß TobiasABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter

  • Hi,


    und wenn man bei den 5-Zyl-TDI's grad Öl- plus Filterwechsel macht und daher die Motorschutzwanne eh unten ist, kommt man von unten an den 5-fach-Verteiler zu den Glühkerzen ran und kann eine schnelle Elektro-Durchgangsprüfung machen. Zum Kerzenwechel lohnt sich der spezielle HAZET-Schlüssel, damit geht's wirklich auch bei der "garstigen" GK simpel.
    Ach, und dann zum Frostbeginn ist eine geleerter Komposter auch zu empfehlen (gugeln).


    Viel Erfolg!

  • Das Aufstelldach ist ganzjahrestauglich (hatte mein Cali auch mal, hab´ inzwischen auf HD umgerüstet). Du darfst es auch im Winter mal zum Lüften aufstellen. Ansonsten darauf achten, daß beim Einklappen kein Stoff heraushängt (kommt, wenn auch selten, an der hinteren Kante mal vor) und gut is´.


    Zur Batterie - natürlich kann man eine Batterie pflegen. Das ist insbesondere dann sinnvoll, wenn der Bus kaum lange Strecken fährt; im Winter braucht der Bus oft mehr Strom als er im Kurzstreckenbetrieb produziert - Scheibenwischer, Licht, Heizungsgebläse.....
    Da gibt es zwei Möglichkeiten. Die einen bauen ein günstiges Nachladesystem ein: http://www.reimo.com/de/85028-nachladesystem_12v_sb/
    Ich hab´ das seit vielen Jahren eingebaut. Wenn Du dann den Cali an Außenstrom hängst, wird vom im Cali vorhandenen Ladegerät erst die Zusatzbatterie geladen, dann die Fahrzeugbatterie; Du ersparst Dir ein externes Ladegerät. Das ganze kann man auch schaltbar machen. (Ich habe eine Solarzelle auf dem Dach, welche die Zusatzbatterie lädt; ist diese voll und ich schalte das Nachladesystem zu, wird die FzgBatterie ebenfalls geladen).
    Die anderen kaufen sich ein gescheites CTek-Ladegerät, das ausreichend dimensioniert ist, um auch noch eine gelegentlich angeschaffte neue Batterie mit mehr Ah auch noch laden zu können, 150Ah sollte der Lader können, mein Tip: CTEK MXS 7.0) konditionieren damit einmal im Jahr vor Wintereinbruch die Fahrzeugbatterie (nicht die Gel-Zusatzbatterie) und laden ansonsten gelegentlich mal voll.
    Grüße
    Chris