Schweißen

  • Habe mal eine Frage zum Schweißen. Habe auf der Innenseite vom Schweller links eine kleine Durchrostung. Wenn ich das jetzt in meine Vertrauenswerkstatt gebe auf was muss ich achten und was soll ich denen sagen damit die das ja so machen, das es lang hält?


    Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk

  • Habe mal eine Frage zum Schweißen. Habe auf der Innenseite vom Schweller links eine kleine Durchrostung. Wenn ich das jetzt in meine Vertrauenswerkstatt gebe auf was muss ich achten und was soll ich denen sagen damit die das ja so machen, das es lang hält?


    Du hast 2 Möglichkeiten:
    Entweder eine preiswerte "Flickerei" oder eine Schwellersanierung.
    Letzteres kann u.U. ziemlich aufwändig werden und gerne einen ganzen Arbeits-Tag beanspruchen.


    Lass dir für beide Varianten einen verbindlichen Kostenvoranschlag machen.


    Die Schweller- INNENsanierung dann bitte mit Fotodkumentation der einzelnen Arbeitsschritte.
    Da wird einfach viel zu oft gepfuscht.


    Eine abschliessende Reinigung des Schwellerinneren und eine Hohlraumversiegelung ist ein Muss.

  • Flicken würde ich lassen.
    Wenn der Schweller nach außen hin durch rostet schauts innen wüst aus, und zwar nicht nur am Innenblech, sondern auch am äußeren Blech. Früher oder später kommt das unter Garantie zurück, wenn da nur was drübergeschweißt wird. Das Kernproblem am Rost ist ja nicht dass das Innenblech anfängt zu rosten, sondern der weiße Schaum den sie in den Schweller gespritzt haben. So lange der da unbehandelt drinnen ist rostet das munter weiter...


    Also, meine Empfehlung wäre: Richtig machen lassen, dafür nur ein mal. Schützt auch die Substanz.
    Und danach schön mit einer tauglichen Hohlraumkonservierung fluten, meine Favoriten in geschlossenen Hohlräumen sind eindeutig erst Öle und dann Fette. Das Öl verdrängt das Wasser aus allen Ritzen und Spalten, das Fett macht zu. Wenns qualitativ gut ist kriecht das Fett noch Jahre weiter und schützt nachhaltig...im Gegensatz zu irgendwelchen Wachsen o.Ä. Zusätzlich kriecht es von selber an Stellen die du weder sehen kannst, noch weißt dass es sie gibt :P

  • Olay danke erstmal. Das mit dem Kostenvoranschlag ist nur so eine Sache. Vielleicht nochmal eine genauere Erklärung. Ich gehe in dem Sinne nie in eine richtige Werkstatt, sondern in eine Mietwerkstatt www.selfmade-customs.de. In der Regel mache ich da alles selber, nur wenn ich nicht weiter weiß helfen mir die Jungs. Ist ein älterer Pole der irgendwie alles weiß. Im Grunde mache ich bei dem Schweller auch selber los und er wird dann schweißen was geschweißt werden muss und ich werde ihm versuchen zu erklären, dass alles so zu machen ist, das es lange hält. Da ich davon wenig Ahnung habe wollte ich so bisschen die genaueren Arbeitsschritte wissen.


    Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk

  • Um die Leute die dir helfen werden zum großflächigen Ersetzen statt zum punktuellen Flicken zu nötigen, würde ich mir die Reperaturbleche für den Außen- und den Innenschweller besorgen, und selber das Altblech so weit entfernen, das die Neuteile komplett passen. Dann wird die Sache sicherlich gut, wenn du dann auch noch die Hinweise zur Innenkonservierung beachtest. Für unter die Schweißnähte gibt es einen spezialen Primer, der das Schweißen übersteht. Gruß TobasABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter

  • ..... Da ich davon wenig Ahnung habe wollte ich so bisschen die genaueren Arbeitsschritte wissen.


    Irgendwo hab ichg mal ne dokumetierte Schwellersanierung gesehen.
    Kann sein, dass es "nebenan" im t4forum war.....


    Das ist ne Menge Arbeit und Fummelkram und nicht wirklich was für Anfänger.
    Hier (click mich) ist ein Thread, der sich mit Schwellersanierung befasst.
    Evtl. ist dort eine Anmeldung erforderlich, um alles lesen zu können.

  • Moin moin,
    bei meinem Kampf gegen den Rost habe ich auch die Schweller ausgetauscht. Ich habe allerdings nur die äußeren Bleche erneuert und von hinten nur geflickt. Ich denke auch, dass dieser olle Schaum ein großes Poblem darstellt. Bei mir war der total durchnässt und hat wie Irre gesuppt. Ich habe dann Innen mit Rostschutz und jeder Menge Hohlraumversiegelung gearbeitet. Mike Sanders solltest du zum Versiegeln benutzen. Die geflickten Stellen sollten auch gut abgedichtet und ebenfalls mit einem Rostschutz verschlossen werden. Ich habe dafür einfach mit Karrosseriekleber alles dicht gemacht und anschließend Hammerite drauf geschmiert. Du musst halt nen bisschen drauf achten, dass du nicht die Luftlöcher verschließt. Die Reperaturbleche findest du ganz leicht bei Ebay. Da habe ich meine her.


    Auf jeden Fall viel Glück und gutes Gelingen!