Zentralverriegelung für Schiebetür: geht nicht wegen Innenverkleidung

  • Hi zusammen,
    inzwischen weiß ich, dass das nicht-Schliessen der Schiebetür an der Innenverkleidung liegt.
    Diese steht nämlich oben leicht ab. Drücke ich sie dran ist, dann funktionierts.
    Ich hatte sie nun schon mehrfach ab. Jedesmal abgerissene Plastikaufnahmen für die Plastiksplinte nachgeklebt.
    Abgebrochene, verbogene, verlorene Splinte erneuert.
    Oben habe ich die 2 Metallklammern türseitig.
    Hatte grade beim letzten reinclipsen den Eindruck, dass alles richtig reingeclipst ist.
    Dennoch löst sich nach ein paar Tagen die innenverkleidung oben um so ca. 1 cm nach innen.


    Wer hatte das auch schon und wie kann man es elegant lösen ?
    bzw. woran liegts dennoch ?


    Gruß
    Franki

  • Hallo Franki,
    ich leide unter gleichem Problem bei gleichen Symptomen. Wobei es bei mir noch etwas mehr als nur ein Millimeter ist, insbesonder von innen gesehen die rechte obere Ecke passt nicht so richtig.
    Ich kann mir das Verhalten (auch) nicht erklären und fahre daher seit einigen Jahren ohne Innenverkleidung - ich sitze ja nur vorne ;)
    Schön ist das trotzdem nicht, daher bin ich an einer Lösung interessiert.
    Die Anordnung der Clipse stimmt bei mir mit der Darstellung in der Wiki überein, aber ich habe auch schon andere Anordnungen versucht, nichts half bisher.
    Gruß eines Leidensgenossen
    Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • Hi, danke Nonius!
    .....nun weiß ich wenigstens schon mal dass ich nicht alleine bin......


    also zur Behebung werfe ich mal in den Raum: Klammern erneuern, ausgebaute Verkleidung versuchen zu biegen, oben kleben oder bohren/schrauben.


    Evtl hat ja einer doch schon mal zielführend was unternommen ?


    viele Grüße
    Franki

  • Hallo!


    Ich stehe da inzwischen auf Einnietmuttern. In M5 passen die auch in die Original-Öffnungen für die Plastikdinger, und mit Flanschschrauben sieht das sogar ganz nett aus. Eine Weile habe ich auch Blechschrauben verwendet sog. Spenglerschrauben mit Rosette aus Edelstahl, aber in dünnem Blech halten die eben auch nicht so toll. Die Plastikdinger habe ich vor allem deswegen los sein wollen, weil sie nur bei der Original-Stärke der Pappen (und mehr ist das im Transporter wirklich nicht) passen.


    Gruß,
    Tiemo

  • Ich hatte vor kurzem das gleiche Problem.
    die Klipphalterrungen neu verklebt und darauf geachtet das sie an der richten Stelle gesetzt wurden. Da die Klipphalterungen unterschiedliche höhe/stärke haben, müssen sie auch an der richtigen Stelle aufgeklebt werden. Auf den Halterungen sind Buchstaben und Zahlen vermerkt, die auch auf der Verkleidung stehen.

    Es grüßt der Zickenbändiger