Standheizung D3WZ Umgerüstet auf Standheizung Probleme T4 Bj. 2000 75 KW

  • Hallo Zusammen ,


    ich habe eine Problem mit dem Aufgerüstetem D3WZ im VW T4 , Bj. 2000 , 2,5 L TDI 75KW. / 1. Boardbatterie 100 AH ( Innenraumlüfter angeschlossen )


    Im Aufrüstatz war enthalten :


    1x Wasserpumpe
    1 x Kabelbaum
    1x Mini Uhr
    1x Schlauch
    1x 5 Wegeventil mit Thermostat


    Nach dem Einbau ging die Heizung Standartmässig an, die Innenraumluft wurde recht schnell warm jedoch nach ca 14 Minuten ging der Heizer langsam wieder aus. Der Innenraumlüfter und die Wasserpumpe liefen weiter. Eingestellte lauftzeit ist 40 Min. Nach dem nur noch kalte Luft rausgeblasen wurde sollte doch eigentlich der Heizer wieder Starten. Tut er aber nicht.


    Wenn man Manuel die Standheizung aus macht und ein paar Minuten wartet und wieder Startet geht der Zuheizer auch wieder an und heizt dann ca 7 Minuten und geht ebenfalls wieder aus.
    Habe ich eventuell die Schläuche falsch verlegt ? oder die Pumpe in der falschen Richtung ? Nach Zeichung von Eberspächer sollte jedoch alles passen.


    Ohne Standheizungsfunktion, startet der Zuheizer normal im Motorbetrieb und läuft auch durch bis die Obergrenze an Wassertemperatur erreicht ist.


    Auch durch das 5 Wegeventil sollte laut Eberspächer der Motor mit erwärmt werden das ist jedoch nicht der fall.
    Gibt es ein Problem mit dem Sperrventil das Elektrisch gesteuert wird und somit der Motorkreislauf gar nicht erst erwärmt wird ?


    Würde mich über Tipps wirklich sehr freuen.

  • Guten Morgen TomyN ,


    danke für deine Rückmeldung. Ich gehe im Moment auch davon aus das irgendwo sich ein Rückstau bildet.
    Im Kühlerrücklauf nach dem T Stück zum Hinteren Wärmetauscher befindet sich dieses ( im Anhang ) 5 Wege Thermostatventil. Dieses ist wie folgt angeschlossen.


    1. Hinter dem T Stück des zweiten Wärmetauschers ist das für das 5 Wegeventil ein T Stück eingesetzt. Der zusätzliche Ausgang ist mit dem Kombiventil verbunden.
    2. Das Kombiventil selber ist mit den mittleren Anschlüssen mit der Pumpe verbunden.
    3. Rechter Anschluss sitzt im Motorrücklauf
    4. Linker Anschluss im Rücklauf Wärmetauscher.


    Da die Zeichnung von Eberspächer leider falsch Dargestellt ist habe ich das Thermostatventil anders herum eingebaut, das heißt ich dreh das einmal um. Die Anschlüsse der Pumpe zeigen jetzt Richtung Fahrerkabine.


    Wenn das so nicht Stimmen sollte könnte das Problem daran liegen das der Durchgang mit den Absperrkugeln im Thermostatventil die Ursachen sind.


    Die Pumpe selber macht Geräusche wie wenn Sie laufen wurde, sie brummt und man hört hier und da das Wasser durch läuft.


    Welchen zweck hat dieses 5 Wegeventil denn überhaupt das ist mir nicht wirklich klar. Kann man die Pumpe nicht einfach direkt einbauen in den Rücklauf Motor und Rücklauf Zuheizer.
    Dann ist der Pumpendruck denk ich auch höher.


    Ich will den Motor mit erwärmen, die Aufheitzzeit ist mir egal eine Zweite Batterie für die Innenraumlüfter ist sowieso verbaut mit 100 Ah.


    Gruß

  • Servus Bonzai,


    das hört sich nach Luft im Wasserkreislauf an. Beim Verbau von Ventilen und Verteilern kann es schon mal passieren, daß sich irgendwo im Kreislauf Luft ansammelt, die mit einfachem Wiederbefüllen nicht entfernt werden kann, da über den Thermostat ein Teil des Kreislaufs zeitweise abgesperrt bleibt.
    Ich rate mal dazu, den Heizungskreislauf mal mit ordentlich Druck/Drehzahl zu durchspülen (einmal kalter Motor und einmal warmer Motor) und die Entlüftung über die Schraube am Schlauch an der Spritzwand (Rücklauf Wärmetauscher) nicht zu vergessen.



    Gruß
    allwoyacks

    Nach 10 Jahren AAB nun seit 2010 ACV

  • Guten Morgen ,
    habe gerade nochmal einen Test gemacht. Habe gemerkt das die Wasserpumpe am Stecker einen Wackler hat. Hab das Kabel erstmal so fixiert das die Pumpe läuft.


    Die Heizung lief jetzt 4 Minuten länger als gestern allerdings ist heute auch deutlich kälter. Jetzt ging die Heizung nach 18 Minuten aus und blieb aus.


    Die Luft im System war Ordentlich , hab bei der Neubefüllung ca 3 Liter nachgefüllt. Auch heute morgen fehlte wieder fast 1 Liter.


    Wie mache ich eine Druck / Drehzahl Spülung ? Habe bei der Neubefüllung den Überdruckbehälter offen gelassen und den Motor dazu laufen lassen ( im Standgas )


    Ich wird echt verrückt, mich wurmt sowas wenn man im Grunde alles verstanden hat und es trotzdem nicht funktioniert.
    Seit fast 3 Wochen mach ich nun schon dran herum. Bin fast davor zu Bosch zu fahren die sollen das alles mal durch schauen.
    Aber ich will das selber hinbekommen.


    Gruß Christian

  • Servus Bonzai,


    wenn der Motor läuft, geht ein Teil des Wassers zum Innenraum und ein Teil bleibt im Motorkreislauf. Finde den Schlauch vom Motorkreislauf (ad hoc kann ich dir nicht mehr sagen, welcher es ist, Schaltbilder gibt's im Wiki) und quetsche ihn zusammen (nicht ganz verschließen, um den Motor nicht zum Überhitzen zu bringen). Dadurch wird der Durchfluß im Wärmetauscherkreislauf erhöht und die Chance, Blasen da raus zu drücken, steigt. Die Pumpe der Standheizung muß dabei auch laufen.


    Gruß
    allwoyacks

    Nach 10 Jahren AAB nun seit 2010 ACV

  • Hallo Zusammen ,
    so ich habe nun euren Rat befolgt und habe mir wirklich zeitgelassen das Kühlsystem zu entlüften. Ihr hatte wirklich recht es war die Luft wo ärger gemacht hatte.
    Nach fast 3 Wochen läuft jetzt die Standheizung. Am liebsten würd ich euch jetzt zum ein Bier im warmen VWbus einladen aber ihr kommt nicht aus der Bodenseeregion oder.


    Also Tipp noch für weitere die Probleme mit der Standheizung haben. Die Nachrüstungspumpen im Set von Eberspächer sind so weit okay aber der Anschlussstecker ist Schrott.
    Der hat oft ein Wackler und die Pumpe läuft nicht immer somit schaltet sich auch die Heizung während dem Betrieb ab. ( Überhitzung. )


    Gruss und vielen Dank
    Christian

  • Hej Christian,
    du kannst stellvertretend Transarena einladen.
    Der ist vom Bodensee.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)