Zahnriemenwechsel Verbundarbeiten - eure Tipps?

  • Moin liebe T4 Community,


    bei meinem Bus steht der Zahnriemenwechsel an. Aus diesem Anlass möcht eich mit einem befreundeten Schrauber zusammen ein paar Vorsorge-Arbeiten beim Bus machen. Da ich es aber zum ersten Mal mache, hätte ich eine einfache Frage an euch: Welche Verbundarbeiten lohnen sich und welche Ersatzteile sollte ich bereit halten?


    Aktuell plane ich folgende Arbeiten:


    - Zahnriemenwechsel inkl. Rollen etc.

    - Wasserpumpe wechseln

    - Ölwanne runternehmen für ...

    -- Kurbelwellenlagerschalen checken

    -- Kurbelwellendichtring Ölpumpe wechseln

    - Ölpumpe wechseln

    - Getriebe abbauen für ...

    -- Kupplung checken/wechseln

    -- Zweimassenschwungrad checken/wechseln


    Mir gehts vor allem drum dinge zu erfahren wie: "Denk dran, die Schrauben xyz auch gleich zu wechseln!" oder "Wenn du mal dran bist, dann mach da diesen O-Ring neu, der is billig aber wichtig!" und so sachen. Also schreibt gern alles was euch zu dem Thema einfällt, auch auf die Gefahr hin, dass es schon auf meiner Liste steht oder so.


    Vielen Dank im Voraus!

    Erik


    PS - An die Macher der Wiki: Ich kann gern versuchen ein paar Fotos von Dingen anzufertigen, die in der Wiki noch fehlen, wenn ich schonmal alles offen hab "untenrum".

  • Also alles komplett für die nächsten 100 Tsd. ? Nase vor weg bauen und alles komplett raus , geht dann etwas einfacher als alles einzeln .

    Hab ich grad alles machen lassen wie gesagt machen lassen . ;)

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Moin,


    bei dieser Kilometerleistung würde ich auch ernsthaft über die "Renovierung" der Einspritzdüsen nachdenken.

    Mein Motor ist damals bei 362Tkm an einem Kolbenplatzer gestorben, der definitiv von einer unsauber funktionierenden ESD verursacht wurde.

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • Moin,


    Bulli Fahrer : Ich hab es vielleicht etwas falsch formuliert. Was ich machen will ist die Ölwanne runternehmen, wenn man schonmal das Getriebe runter hat und gut an die Schrauben kommt. Ich erhoffe mir davon, die Ölwanne mal vom Dreck der 380t km zu befreien und bei der Gelegenheit die Kurbelwellenlager zu inspizieren. Habe hier im Forum und ich meine auch in der Wiki gelesen, dass es beim AXG hin und wieder vorkommt, dass die Lager sich lockern, die Schrauben brechen und so weiter. Wenn dan ein Lager in die Wanne fällt, stirbt nicht gleich der Motor, aber schön ist es natürlich auch nicht. Hier gehts also in erster Linie drum nachzusehen, ob da alles passt und das Schrauben-Anzugsdrehmoment der Kurbelwellenlager noch passt. Aber gibts da Einwände? Ich bin ja offen für jeden Hinweis! Will mir natürlich auch nix "kaputtreparieren".


    miko : Daran denke ich acuh schon die ganze Zeit. Das wollt ich eigentlich auch machen, hab auch schon mit http://www.dieselsend.de/ kontakt aufgenommen. Das macht man ja eigentlich eher von oben, aber wenn man schonmal dabei ist, kann man das gleich mit machen. Haste Recht!


    Aber dann direkt mal eine Frage hinterher: Mir wurde von Dieselsend vorgeschlagen, statt der AXG Düsen die für den AHY einzubauen. Die seien fast baugleich, dafür aber günstiger und bringen 4% mehr mögliche Maximalleistung. Hast du oder hat da jemand anderes Erfahrung, ob das problemlos geht oder was es zu beachten gilt? Möchte mir ungern wegen 4% (die ich eigentlich auch nicht brauche) den Motor verschleißen.


    Danke euch beiden!

    Erik

  • Also wie schon kurz angedeutet , um dir viel Fummelige Arbeit zu ersparen ist es nach meinen Wissen besser Getr. und Motor zusammen raus zu nehmen. Wenn du Zahnriemen und Kupplung machen möchtest ist da nicht mehr viel zum lösen .

    Zu den Verschleißteilen/Sätzen kamen bei mir noch zusätzlich folgende Neu Teile rein :

    - Motorlager/ Hydrolager

    - Riemenspanner

    - Glühkerzen

    - Ventildeckeldichtung

    - alle Zugänglichen Simmer Ringe

    - Getr-Ölwechsel

    - Schaltkugel

    - Thermostat und ein paar Kleinteile inklusive einiger Reinigungen. An den Kraftstofffilter kommt man auch besser dran .

    Viel Erfolg und gruß Michel

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.

  • Moin,


    mal so als "Obergrenze" zum Vergleich (nicht wirklich repräsentativ, da bei mir damals ja neue Kolben und neuer Kopf dabei waren) - der Motoreninstandsetzer hat für das Komplettpaket inklusive Hol- und Bringservice 4500€ genommen. Die Düsenrenovierung hätte ich wohl für ein Zehntel davon bekommen, wenn mir das Thema damals bewußt gewesen wäre ...

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

  • Bulli Fahrer :

    Nicht Offiziell und in 2 Etappen ,

    Sommer 2017 Zahnriemen mit allem was dazu gehört und den Rest mit allem Drumherum in diesem Frühjahr , insgesamt knapp 4 Riesen Scheine ,

    incl. Teile . Bin sehr zufrieden mit allem und wenn überlege das, das ZMS schon über 400 Euro kostet ist das ein fairer Preis.

    Männer werden nicht älter , nur das Spielzeug wird Größer. Natürlich habe ich zugenommen - ich habe mal 3340 Gramm gewogen.