Kleine ölige Lache im Motorraum - T4 AAC, BJ. 92, 2.0 l Benziner

  • Hey liebe Bullifreunde,


    ich benötige mal bitte eure Hilfe. Habe durch Zufall gestern eine klein schmierige Lache (vermutlich Motoröl) im Motorraum festgestellt. Das scheint aus einem Sensor seitlich am Motorblock auszutreten.


    Habe davon mal ein Foto (siehe dünnes blau/schwarzes Kabel) gemacht. Könnt ihr mir sagen was das für ein Sensor / Kabelanschluss ist?

    20240402_171509.jpg


    20240402_171527.jpg


    Besten Dank vorab!


    LG Daniel

  • Das scheint der Öldruckschalter F22 zu sein. Es sollte noch eine zweiten geben (F1 mit gelbem Kabel). Öldruckschalter können mit dem Alter am Kontakt undicht werden, ich hab meine beiden letztes Jahr aus demselben Grund (Ölleckage) ersetzt. Keine große Sache, einfach raus und neuen rein, die kosten unter 10EUR.

    Du musst aber schauen was bei Deinem Motor für ein Typ verbaut ist.

  • Sollten nur ein paar Tropfen sein, das Öl ist bei nicht laufendem Motor ja in der Ölwanne ;)

    Ist eine der angenehmsten Ölleckagen, die man haben kann, wenig Aufwand und Kosten.

  • Moin ,

    wenn du die Gummitülle runter ziehst, ist der Öldruckschalter in seiner ganzen Pracht zu sehen. Will sagen, die Farbe ist wichtig. Die Farbe sagt die Schaltleistung aus. Keinen Schalter mit anderer Farbe verbauen, auch wenn Gewinde u Anschlüsse passen. Das kann dir Fehler suggerrieren, wo keine sind.

    Nur Tausche den Schalter sehr zeitnah, sonst kann er dir auseinander fliegen, (beim morgendlichen Start ist bei kaltem Öl viel Druck dahinter) und dein Motor ist ehe du die Lampe siehst, wahrnimmst, dein Motor schrott. Das Öl ist in weniger als einer Minute weg.

    Also, sehr Zeitnah mit dem Schalter handeln.

    Gutes Gelingen

    Peter

  • Vielen Dank für die Antworten! :)


    Nächstes Problem... Ich hab den Öldruckschalter ausgebaut. Er ist ei originales Vw Teil, hat die Farbe braun und hat folgende Nr. 056919081C 0,15 - 0,45 bar


    Ein Dichtring war nicht verbaut...


    Im Wiki find ich keinen passenden Ersatz. Soll ich dann einfach wieder den verbauten neu besorgen?

  • Hallo,

    Dimension und Nummer des Rings ist doch auch aus der Zeichnung oben ersichtlich?

    Grūße

    Edit: Achso Du redest vermutlich vom Schalter ...

    • • ->2017 : T4 ABL - 1.9 TD MV Westfalia MJ: '93
    • • 2017-> : T4 AAB - 2.4 D MV Westfalia MJ: '93

    Edited once, last by ABLach ().

  • Ja, genau. Bin mir unsicher welcher Schalter der richtige ist.


    Hab jetzt von Hella einen baugleichen (0,15 bis 0,45 bar) bestellt. Hoffe mal, dass der verbaute der richtige war. Hatte jedenfalls bisher keine Probleme.

  • Hauptstadt-Schwalbe - um welchen Öldruckschalter geht es denn? Der mit dem gelben Kabel am Ölfilterhalter (F1) oder der mit dem blau-schwarzen Kabel im Motorblock (F22)?

    Du findest die Original-Teienummern oben in meiner letzte Antwort in der Explosonszeichnung.

    Offensichtlich hat bei Dir jemand einen anderen Druckschalter verbaut, den Grund dafür kann ich Dir nicht sagen.

    Ich würde mich an die Vorgaben von VW halten: je nach Motor sollte sich an den Messstellen de entsprechende Mindestdruck aufbauen, ansonsten könnte es zu einer Untervesorgung bestimmter Schmierstellen und in der Folge zu Schäden kommen.

    WICHTIG: der F1 ist ein Schließ-Schalter, der schließt den Kontakt zu Masse beim Erreichen des Nenndrucks und öffnet beim unterschreiten. Beim F22 ist es genau anders herum. Wen da die falschen Schalter drin sind, spielten die Ölalarme im Kombiinstrument auch bei ausreichend hohen Drücken verrückt.

  • hey RoPe65,


    es geht um den Öldruckschalter mit dem blau-schwarzen Kabel, also demzufolge F22.


    Ist ein ehemaliges Behördenfahrzeug. Da waren auch schon falsche Kühlmitteltemperatursensoren verbaut...


    Also benötige ich laut deiner Explosionszeichnung den 0,25 Bar Schalter - 028 919 081 D , richtig?


    Dann besorg ich den noch mal und verbauen den auch.


    LG Daniel