Klacken der Hinterachsbremsen

  • Quote

    Haben die hintern Beläge Kleberücken ?
    Vorne ja, aber hinten ?


    Quote

    Grüße
    Klaus-TDI


    Öhm, gute Frage - weiß nicht, hatte ja keine Kleberücken :)
    Vielleicht glänzt hier noch jemand mit Fakten.


    Grüße,
    RalphCC

    CaliforniaCoach Syncro - 365 Tage "Zimmer frei" im Jahr, fast egal wo

  • Quote

    macht eigentlich jemand eine T5 Wiki?


    Da ist was im Beginnen, nur geht momentan der Link nicht.
    Der Betreiber des Servers macht grad Ferien in GR, kann also noch was dauern:-|
    Ob das aber jemals so gut wird, wie das Original?
    Man braucht halt jemanden, der das pflegt und Erfahrung im Zusammenstellen von Anleitungen hat.
    Fotos machen ist das Eine, daraus wirklich was Hilfreiches zu zaubern schon was ganz anderes.
    Und daran scheitert es da im Moment noch etwas.


  • Wir sammeln alle und holen dem Udo einen T5... dann geht das schon los. :D

  • Quote

    Abhilfe: Einmal richtig in die Berge fahren, kernig bremsen.
    Dann mischt sich der Abrieb mit der Kupferpaste, deren Viskosität bzw.



    Ähm, du weißt doch wo der Udo wohnt oder? Da ist der nächste nennenswerte Berg ganz schön weit wech...und mal so vom Deich runterkullern reicht ja auch nicht wirklich :D


    Gruß Jan

  • Quote

    Wir sammeln alle und holen dem Udo einen T5... dann geht das schon los.
    :D


    Dann müsst Ihr sammelnden aber auch noch für Euch selbst sammeln, sonst sitze ich mit Udo allein im T5Forum bzw. in der T5Wiki. Also soo einfach ist das dann doch nicht.:cool:
    Ich habe mich ja an die Aussenseiterrolle (hier) schon gewöhnt:-D , aber ich kann Euch sagen, im normalen Leben ist man oft sehr gefragt.:lol:
    Ständig muss man Sachen durch die Gegend transportieren, die man als T4 Fahrer nie zu sehen bekommen hätte ("Schafft der nie!" oder "Viel zu groß!").
    mlf_image1453.jpg
    Da hilft auch kein Verweis auf die angebliche Unzuverlässigkeit des T5, denn leider kann ich bis jetzt mit überhaupt keinen Klagen aufwarten.
    Und das auch noch beim angeblichen Problemjahrgang 2004 mit derzeit 98Tkm.
    Ich hoffe jetzt nur, dass es auch nach 100Tkm keinen Grund zum Klagen geben wird:)
    Ehrlich gesagt ist das mein erster VW, den ich soweit ohne einen einzigen Mangel gefahren bin.
    Irgendwas hatten alle. Immer mal wieder. Und immer zum falschen Zeitpunkt.


    Ach ja, der Anhänger war natürlich nicht leer:-)
    Mit dem Ding wurden knapp 2 Käfer von Lüneburg nach Berlin verbracht.
    mlf_image1454.jpg

  • Ach naja, das ist doch nix,


    ich habe mit meinem polnischen Handwerker letztens knapp über 3,5 Tonnen am Haken gehabt. Sein Caddy wollte das nicht mehr ziehen und da haben wir das mit meinem zur Deponie gefahren (Bauschutt).


    Da hatte selbst der 111'er in den Bergen schon gut zu würgen, wohnen ja nicht gerade im Flachland. Die Dame an der Deponie fand es auch ganz schön viel für nen Anhänger! (noch dazu einen mit einem (von 4) gebrochenen Querlenker, aber wenn Polski Fiat sagt sein Anhänger packt das... *g*)


    Gruß


    Mat.


    PS: Zu Udos Problem - ist sicher kein Trost - aber das gibt sich mit der Zeit (und mit mehr Dreck am Sattel). Hat meiner auch gemacht nach dem Bremsen hinten machen. Auch das zweite Einsetzen der Beläge hat das nicht geändert. Mit der Zeit wars weg.

    Robur - lärmgekühlt und leistungsarm.