• Habe einen Syncro Bj 02 mit 75 kw an der Angel. Km-Stand 138300. Kann mir jemand
    Tipps zu Mängeln oder was ich beachten sollte geben? Wäre für jeden Hinweis dankbar.

  • Hallo;


    zu allererst solltest du schauen, wie er bezüglich der Steuer und der doofen Feinstaubgeschichte eingestuft ist.
    Mein ´99 ACV-Syncro sollte z.B. 713€ Steuer kosten, nur mit einem Up-Gradekat konnte ich ihn auf 430€ Steuer bringen.
    Der Gesamteindruck sollte wie bei jedem Fzg-kauf stimmen.
    Ansonsten solltest du auf den Wechsel der Zahnriemen (normalerweise bei max. 120000Km) und den Zusatzarbeiten wie z.B. Wasserpumpe, Ölpumpendichtung und Schwingungsdämpfer achten.
    Ebenso sollte beim Syncro erfragt werden wie bzw. wer hat das Fzg. entsprechend genutzt z.B. Förster > Schäden am Unterboden etc.
    Im großen und ganzen ist der Syncroantrieb recht robust, sollte allerdings am Getriebe oder am Differenzial Öl zusehen sein, ist Vorsicht geboten.


    Gruß Udo

    Gruß Udo ACV-Syncro; Multivan; Bj. 12/99; Modell 2000 mit Frau, Kind und meiner Diebstahlsicherung, einem zierlichen Cane Corso.

  • Quote

    Habe einen Syncro Bj 02 mit 75 kw an der Angel. Km-Stand 138300. Kann mir
    jemand
    Tipps zu Mängeln oder was ich beachten sollte geben? Wäre für jeden
    Hinweis dankbar.


    Hi


    in dem Bus dürfte doch schon der AXL verbaut sein ? Der bekommt eine bessere Schadstoffeinstufung ? !



    Gruß
    Urs

    255.000 eigene Km im ACU :-) 205.000 mit LPG Gesammt 385.000 km :-) Fahrzeuge ab Bj 96 sind Neuwagen.

  • Hallo,


    Quote

    Habe einen Syncro Bj 02 mit 75 kw an der Angel. Km-Stand 138300. Kann mir
    jemand Tipps zu Mängeln oder was ich beachten sollte geben? Wäre für jeden
    Hinweis dankbar.


    Mein Syncro ist von 2003 mit jetzt knapp 130.000 km.
    Bisherige Reparaturen bei mir:
    Radlager hinten links heulte und lies ich tauschen.
    Auspufftöpfe bei 120.000 km kurz vor dem Durchrosten getauscht.
    Ansonsten läuft er und läuft und läuft...


    Tips:
    Unterseite anschauen:
    Alle Gummi-Manschetten an den Antriebswellen in Ordnung?
    Getriebe und Hinterachsdifferential trocken?
    Funktioniert die Differential-Sperre, falls vorhanden?
    Funktioniert die Visko-Kupplung?
    Bei dem vielen Schnee zur Zeit kann man das alles gut testen.


    Gibts Dröhngeräusche ab ca. 100 km/h?
    Wenn ja, dann Hauptantriebswelle nach hinten mit Unwucht.


    Zahnriemen bei ca. 90.000 km getauscht worden?


    Auspuffanlage in gutem Zustand?
    Auspuffanlage rostet bei Kurzstrecke wesentlich schneller
    wegen viel Kondenswasser.


    Ansonsten Allgemeinzustand, Bremsscheiben + Beläge,
    Auspuffanlage etc. anschauen.


    Eine verbeulte Motorwanne deutet auf Geländeeinsatz hin
    (z.B. wie bei mir :-)).



    Gruß Reinhard

  • Hallo,


    »

    Quote

    Habe einen Syncro Bj 02 mit 75 kw an der Angel. Km-Stand 138300.


    Quote

    in dem Bus dürfte doch schon der AXL verbaut sein ?


    Ja.



    Quote

    Der bekommt eine bessere Schadstoffeinstufung ? !


    Ja, der bekommt ohne Probleme die gelbe Plakette.



    Gruß Reinhard

  • Hatte letzt die selbe Frage beantwortet.


    Hier mal copy&paste:


    Hmm, also ich würde den Syncro auf alle Fälle mal langsam und mal schnell auf Höchstgeschwindigkeit bringen. Dabei auf Dröhngeräusche vom Wagenboden achten (man könnte als Fahrer meinen, diese kämen aus der Richtung Handbremse). Meistens treten diese Vibrationen durch Unwucht zwischen 80 und 120km/h auf.


    Dann auch auf alle Fälle (evtl. vorher bevor das Abgasrohr heiß ist) die Kardanwelle auf schweren Rost und evtl. abgefallene Wuchtgewichte untersuchen. Die Gummimanschetten der Kardangleichlaufgelenke untersuchen ob trocken oder gerissen (Fett am Wagenboden verspritzt). Ölaustritt am vo. und hinteren Diff prüfen - evtl. Simmeringschaden.


    Wenn mit Diff.-Sperre, dann langsam enge Kurve fahren und schauen ob ein Hinterrad radiert. Geht am besten wenn jemand draussen steht um den gefahren wird.


    Freilaufsperre ist aufwändiger zu prüfen, eher am Rollenprüfstand vom TÜV zu machen. Ansonsten reicht es evtl. das Schaltgeräusch mit dem Ohr am Diff. zu prüfen (Wagen läuft , Kupplung getreten, beim Rückwärtsgang einlegen).


    Grüße,
    RalphCC

    CaliforniaCoach Syncro - 365 Tage "Zimmer frei" im Jahr, fast egal wo


  • Hallo!
    Freilaufsperre lässt sich m.E. so prüfen: Bei unserem Syncro schaltet der Freilauf sofort beim Treten des Bremspedales - die Bremsen packen aber erst Sekundenbruchteile später. Wenn man (und die Frau auch) aus niedriger Geschwindigkeit sachte bremst, hat man für diesen Sekundenbruchteil das Gefühl, die Karre wird schneller.
    Grüße, Markus

  • Quote

    Habe einen Syncro Bj 02 mit 75 kw an der Angel. Km-Stand 138300. Kann mir
    jemand
    Tipps zu Mängeln oder was ich beachten sollte geben? Wäre für jeden
    Hinweis dankbar.


    Danke erstmal an alle die geschrieben haben, sehr aufschlussreich.
    Jetzt schauen wir uns den guten erstmal an und dann sehen wir weiter.

  • Quote

    Freilaufsperre lässt sich m.E. so prüfen: Bei unserem Syncro schaltet der
    Freilauf sofort beim Treten des Bremspedales - die Bremsen packen aber
    erst Sekundenbruchteile später. Wenn man (und die Frau auch) aus niedriger
    Geschwindigkeit sachte bremst, hat man für diesen Sekundenbruchteil das
    Gefühl, die Karre wird schneller.


    Mit Freilauf meinst du, dass praktisch kein Antrieb über die hintern Räder gewährt ist? Also wenn man eben ganz normal vorwärts und nicht im Gelände fährt?

    Gruß Tobias Syncro eigene Bushistorie: (10/00-02/05)MV Classic VR6 MJ97 - (03/05-08/08) Caravelle LR TDI Syncro MJ01 - (05/08-08/08) Caravelle KR TDI GL MJ98 - (08/08-heute) Caravelle Business LR V6 MJ02



  • Ja -
    bei den Modellen mit ABS wird beim Bremsen der Antrieb der Hinterräder ausgeklinkt - Freilauf. Ansonsten mach das mit dem ABS nicht wirklich Spass. Wird nicht gebremst, bleibt der Freilauf gesperrt, d.h. Vorder- und Hinterachse (mit der Visco dazwischen) verbunden.
    Gruß,
    Markus