T4-Vorderachse - Knacken, Rumpeln, Poltern...

  • Hi T4-Fahrer!


    Ich habe seit längerem ein Problem mit meinem T4, das mich noch wahnsinnig macht.


    Beim Überfahren von Schlaglöchern und Gullideckeln oder anderen Unebenheiten ertönt aus dem Beifahrerfußraum ein "Klappern" dass es einem die Haare aufstellt, das klingt in etwa so als ob irgend ein Metallteil der Vorderachse einfach nur noch haltlos durch die Gegend fliegen würde und gegen den Fahrzeugboden schlägt. Auch von außen ist das Geräusch sehr laut, bei offenen Fenstern kann man es gut hören.


    Zusätzlich gibt es, wenn man beim Rückwärtsfahren bremst, ein extrem lautes knacken, aber nur ein mal. Nachdem es ein mal geknackt hat kann man das Spiel beliebig oft wiederholen ohne dass es ein Geräusch gibt. Beim Vorwärtsfahren/Bremsen tritt es nie auf.


    Ansonsten ist aber alles leise, beim Kurvenfahren und auch sonst immer.


    Ich habe mir schon alles angesehen an das man kommt ohne die Achse auszubauen, alle Lager der unteren Querlenker, das Getriebelager, die Stoßdämpfer sind fast neu, die Achsgelenke auch, Radlager sind (vermutlich) in Ordnung, ...


    Zum ersten mal aufgetreten ist das Geräusch nachdem mein armer T4 auf einem glatt vereisten Berg in den Graben gerutscht ist, und sich dabei die Vorderachse an einem Baumstumpf eingehängt hat. Dabei sind der Achsträger, der linke untere Querlenker und ein paar Kleinteile kaputt gegangen, welche aber allesamt gegen Neuteile ausgetauscht wurden.


    Das Fahrzeug ist ein T4 Multivan, AAB, EZ 02.1992



    Hat jemand eine Idee was das noch sein könnte?


    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!


    Mit freundlichen Grüßen


    Tobi

    ´92 Multivan AAB mit Hifi & Campingzubehör :) --------------- seit 380.000 km

  • Moin,


    ich tippe auf die Bremsbeläge. Das 1-malige Knacken beim Rückwärtsfahren und Bremsen ist typisch und das Klackern bei Schlaglöchern etc. verschwand bei meinem T4 nach der Erneuerung der vorderen Bremsescheiben und -beläge (waren fertig).

  • Quote

    ich würde mal die Traggelenke und die Spurstangen checken lassen - da sollte man kein Risiko eingehen!


    Gruß


    Robert

    Reisemobil, LR, AAB, 270.000 km.

  • Hi!


    Danke für die Anregungen, die Bremsbeläge sind aber neu und Originalteile, beim austauschen derselben vor einem halben Jahr hat sich nichts am Problem geändert.


    Die oberen und unteren Traggelenke sind auch vor einem Jahr neu reingekommen, auf beiden Seiten, das hat leider auch nichts verändert.


    Aber die werde ich nochmal überprüfen, das waren welche von Ebay.



    Gruß Tobi

    ´92 Multivan AAB mit Hifi & Campingzubehör :) --------------- seit 380.000 km

  • Quote

    Aber die werde ich nochmal überprüfen, das waren welche von Ebay.


    Das linke obere hat das zeitliche schon wieder gesegnet...


    Das habe ich jetzt mal neu bestellt, zusammen mit den Pendelstützen ,den Gummilagern vom Stabi, den hinteren Lagern vom unteren Querlenker und den Manschetten für die Achsgelenke (schon wieder defekt...)


    Wenn sich was am Problem tut, melde ich mich nochmal.



    Gruß Tobi

    ´92 Multivan AAB mit Hifi & Campingzubehör :) --------------- seit 380.000 km

  • Hallo,
    genau das hatte ich auch. Nach längerem Aufenthalt in der Werkstatt ist nun alles wieder ok. Dabei wurden alle Buchsen der VA getauscht sowie die SBB. Jetzt fährt er wieder ruhig und stabil.

  • Quote

    Das linke obere hat das zeitliche schon wieder gesegnet...


    Das habe ich jetzt mal neu bestellt, zusammen mit den Pendelstützen ,den
    Gummilagern vom Stabi, den hinteren Lagern vom unteren Querlenker und den
    Manschetten für die Achsgelenke (schon wieder defekt...)


    Wenn sich was am Problem tut, melde ich mich nochmal.



    Nach Austausch dieser Teile hat sich das Problem erledigt, alles ruhig.


    Ich tippe auf das hintere Gummilager vom unteren Querlenker als Verursacher, das war vollkommen ausgenudelt.


    Gruß Tobi

    ´92 Multivan AAB mit Hifi & Campingzubehör :) --------------- seit 380.000 km

  • Hallo


    ich habe das selbe Problem. ein lautes schlagen, sobald eine unebenheit kommt. und wenn ich am Rad wackeln tue, ist es so als wäre das Rad nicht fest. ich bin am Verzweifeln.

  • Hallo.
    Du hast die Suche benutzt. Sehr schön. Nachdem du aber zu diesem Problem schon einen eigenen Thread eröffnet hast, stellt sich die Frage, warum den alten hier beantwortet hast? Glaubst du das Leute aus einem Thread von 2010 sich noch einmal dazu melden (wenn sie überhaupt noch mit dabei sind)? Wenn du passende Threads zu deinem Thema gefunden hast, kannst du sie in deinen Ursprungsthread verlinken unter dem Motto: "Ich hab da was gefunden, könnte das zielführend sein?" Dann können die Leute die sich schon mit deinem Problem auseinandersetzen den Link lesen und einfach darauf antworten. Ich denke hier wird weiter nichts passieren...
    Gruß
    TobiasABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter