AXG raucht und stinkt

  • Hallo,
    unser MV II, Bj. 2001, AXG, 90000 km stinkt und qualmt.
    Kaltstart mit dunklem Wölkchen dann kurz grauer Rauch. Unter Last (Beschleunigen): Schwarzrauch. Im Leerlauf: kalt stechender Geruch, warm unangenehm säuerlich.
    Innerhalb der letzten 15000 km (auch ohne Fehlereinträge) mit geringem Erfolg erneuert:
    · DPF (OM) nachgerüstet
    · Luft- u. Dieselfilter
    · Zahnriemen und Glühkerzen
    · N 75 Ladedruckregelventil
    · Unterdruckschläuche
    · AGR gereinigt u. probeweise verschlossen
    · Ladedruck u. Luftmasse i.O., Leistung i.O., Öl- u. Kühlwasser i.O., Kompression iO.
    Auffallend:
    · Förderbeginn 40-70 schwankend
    · Leerlaufruheregelung 4. Zyl. –1,88; andere um +0,3
    · Versch. Marderschäden bei Vorbesitzer, u. a. LMM Kabel instandgesetzt
    Kann ich gegen Qualm und Gestank etwas tun, oder ist das normal?
    Danke
    Norbert

  • Quote

    Förderbeginn 40-70 schwankend


    Hej Norbert,


    das könnte die Ursache fürs Rauchen ohne weitere Symptome sein.


    Gegen den Gestank kann ich Dir nicht helfen. Ich habe aber den Eindruck, dass mein Kleiner seit der DPF-Nachrüstung merkwürdig riecht.


    Ahoi
    Pom

    Hashtag der Woche: #AFDerjucken

  • Den Eindruck habe ich auch, ich hab zwar jetzt nen 5er aber nachdem ich den DPF eingebaut habe riecht es nicht mehr so richtig nach Diesel.
    Dieses kann man aber auch bei den Werksmäßig verbauten beobachten.

    MV 2004 DPF + Chip = 158 KW :)


  • Hallo Norbert,
    beim nächsten Tankstopp einmalig 0,5l 2-Takt-Öl auf 60-70l Diesel in den Tank füllen.
    Dann die gesamte Problematik auf Veränderungen weiter beobachten.


    Grüße
    Klaus-TDI


  • Hallo Klaus-TDI,
    fahre schon seit einigen Tankfüllungen mit 2-Takt-Öl. Dachte am Anfang, daß weniger Schwarzrauch im Rückspiegel zu sehen ist. Andere Diesel Zusätze habe ich auch schon getestet. Geringe Effekte. Leider hatte der DPF auch keine sicht- bzw. riechbaren Auswirkungen.


    Grüße
    Norbert


  • Hallo Norbert,
    welche Motorenölsorte fährst Du?


    Grüße
    Klaus-TDI

  • Quote

    Hallo Norbert,
    welche Motorenölsorte fährst Du?


    Grüße
    Klaus-TDI


    Hallo Klaus-TDI,
    der Vorbesitzer hat im April 2009, vor 15000 km, den letzten Service bei VW machen lassen. Castrol 5 W 30. Der T4 ist seit Mai `09 unserer. Mit damals noch größerer Rauchentwicklung.


    Grüße
    Norbert


  • Schau mal bitte genau nach welches Castrol ?
    Edge 5 W 30 ?
    Und wie ist der Verbrauch ?


    Grüße
    Klaus-TDI

  • Quote

    riecht es nicht mehr so richtig nach Diesel.


    Yap. Er riecht zwar nicht so chloriert wie die neumodischen Autos, aber Paraffin und Ruß fehlen irgendwie schon in der Duftkomposition...


    Wo ich gerade "einige Tankfüllungen mit Zweitaktöl" lese:
    Mein alter AAB hat nach dem Ersteinsatz von Zweitaktöl (bei ca. 270.000 km) auch erstmal ganz merkwürdig gerochen. Das hat sich mit der Zeit gegeben. Möglicherweise ist es die oft gehörte Reinigungswirkung?
    Aber der TDI-Flüsterer ;) scheint einen anderen Ansatz zu haben...


    Ahoi
    Pom

    Hashtag der Woche: #AFDerjucken

  • Quote

    Schau mal bitte genau nach welches Castrol ?
    Edge 5 W 30 ?
    Und wie ist der Verbrauch ?


    Grüße
    Klaus-TDI


    Hallo Klaus-TDI,
    laut Service Rechnung "ÖL3 5,500 LONGLIFE3 127,77". Castrol 5W30 hab ich wohl irgendwo mal gelesen. Am Fahrzeug ist kein Aufkleber mehr. Der Ölverbrauch war während unserer ersten ca. 8000 km zu meiner Verwunderung nicht meßbar (oberhalb Max), jetzt nach 17000 eigenen KM ca. 1 Liter.


    Grüße und Danke schonmal
    Norbert


  • Hallo Norbert,
    oberhalb Max ist grundsätzlich nie gut. Wird aber in Werkstätten oft gemacht.
    Kundendruck.
    Es gibt zwei Castrol LL3 Öle: Edge und SLX.
    Angeblich kaum ein Unterschied.
    Nachfrage: Verbrauch auf den letzten 9000km wirklich ca. 1 Liter ?


    Grüße
    Klaus-TDI


  • Hallo Klaus-TDI,
    habe nochmal Öl gemessen. Innerhalb der letzten 17000 km seit dem Ölwechsel habe ich einmal 0,4 l nachgefüllt. Aktuell steht das Öl bei Markierung "A", Unterkante Max. Also von oberhalb nach unterhalb Max + 0,4 Liter. Das dürfte zusammen doch weniger als 1 Liter sein.


    Einen schönen Abend noch
    Norbert

  • Quote



    Genau das glaube ich auch. Da stimmt was nicht wenn das zwischen 40 und 70 schwankt. Mach doch mal den Deckel vom Zahnriemen ESP seitig ab und beobachte den Riemen wenn der Motor läuft.


    Gruß

    Multivan Generation 12/2001 AXG, Climatronic, Luftstandheizung, aufgerüsteter Zuheizer

  • Hallo Klaus-TDI,
    ich hätte da noch eine Ergänzung zum Thema Öl und Abgas:
    Unser Multivan bekam laut Rechnungsunterlagen Vorbesitzer bei KM 50600 einen neuen Turbolader mit Ölrohr u. -leitung, nach "FEHLERSUCHE MOTORLEISTUNG" u. "ÖLDRUCK GEPRÜFT". Aus den bisherigen Abgastests geht mehr oder weniger aussagekräftig hervor:
    1. AU KM 30000 Trübung 1,8
    2. AU KM 51530 0,45
    3. AU KM 68500 1,31


    Grüße
    Norbert

  • Hallo Mulifan,


    dieses Problem scheinen mittlerweile viele TDI-Fahrer mit nachgerüstetem RPF zu haben, mich eingeschlossen. Ich hatte dieses Thema hier kürzlich auch schon angesprochen. Nach Überprüfung der Motorwerte, alle waren OK, habe ich vom Boscher den Tip bekommen, den Motor richtig warm zu fahren und ihn dann frei zu blasen bis eben nichts mehr kommt. Hat es zunächst auch gebracht. Ruß war erst mal weg. Wenn ich jetzt aber mal eine längere Strecke mit konstant niedriger Drehzahl fahre, taucht das Problem mit dem schwarzen Rauch kurzfristig wieder auf.-Anschließend mehrfach im 1. und 2. Gang beschleunigend hochdrehen und der Dreck ist weg- Der Boscher nannte die Krankheit: Arteriosklerose des RPF. Dieses Problem tritt mittlerweile bei fast allen nachgerüsteten Dieselfahrzeugen mit entsprechender Fahrweise - viel Stadtverkehr bzw. Fahren mit niedrigen Drehzahlen - auf, so der Boscher. Seiner Ansicht nach reicht der Druck vieler Motoren bei Drehzahlen bis 2000 U/min nicht aus, um alle Abgase durch den RPF los zu werden, ergo lagern sie sich ab. Wenn der Dreck nicht rechtzeitig genug rauskommt, raucht es eben schon entsprechen früh bei niedrigen Drehzahlen.
    Ein weiterer Tip war, den alten werksseitigen Kat wieder einzubauen und die Probleme dürften gelöst sein. Die Grüne Plakette verfärbt sich deswegen nicht gleich wieder in Gelb... :D
    Ich habe den Kat leider nicht mehr, sonst hätte ich schon gewechselt. Wenn du noch einen hast, den Versuch wäre es wert.
    Den guten alten Dieselduft eines W114 / 8 200D wirst du wahrscheinlich in Verbindung mit einem RPF so wie so nicht mehr erleben.:-(


    Wie zugesetzt war deine AGR nach jungfräulichen 90T km?


    Gruß T4fix

    T2 DG-85-95, T4-AAB-95-09, T4 AXG 10.09, am 15.07.2014 zw. 20:30 und 22:33 in Bärlin Tiergarten gestohlen :wall: seit 09.2014 T5.1 United, BNZ 96 KW


  • Hallo T4fix,
    das Rauch- und Riechproblem gabs leider auch ohne DPF schon. Der Einbau sollte eine erste Maßnahme gegen Ruß sein. Hat nicht geholfen.
    AGR war nur leicht belegt.


    Grüße
    Norbert

  • Hallo Mulifan,


    d.h., dass Rauchproblem hattest du auch schon, als noch der Kat verbaut war? Wie viele KM bist du schon mit RPF gefahren?
    Bei mir kam das extreme Rauchproblem erstmalig bei ca. 10.000 km mit RPF. Davor lediglich bei starkem Beschleunigen in den unteren Gängen 1 bis max 3. Im Dritten war es allerdings nicht Besorgniserregend.
    Wie ist dein Fahrstil. Ich vermute moderat...
    Versuche es mal mit dem Freiblasen. Das kann allerdings etwas dauern. Warm Fahren und dann immer wieder in den unteren Gängen unter Volllast beschleunigen. Irgendwann wird's weniger bis er überhaupt nicht mehr schwarz raucht. Anschließend regelmäßig, wenns geht, aus dem Stand herraus, ordentlich Beschleunigen. I.d.R. raucht er kurz mal ab und anschließend kommt nichts mehr. Den RPF haben die Wenigsten freiwillig eingebaut. Ich glaube auch nicht wirklich an die propagierte Wirkung. Sicherlich, im Stadtverkehr bleibt etwas hängen. Das muss aber später trotzdem wieder raus. Zumindest bei den offenen Systemen.


    Gruß T4fix

    T2 DG-85-95, T4-AAB-95-09, T4 AXG 10.09, am 15.07.2014 zw. 20:30 und 22:33 in Bärlin Tiergarten gestohlen :wall: seit 09.2014 T5.1 United, BNZ 96 KW


  • Hallo T4fix,
    genau, so sehe ich das auch. Hab den Filter auch schon öfter nach "Anleitung" freigeblasen. Ist seit 14000 Km verbaut. Aber wie gesagt: vorher hat der MV auch schon geraucht und gestunken.


    Grüße
    Norbert

  • Quote

    Ich glaube auch nicht wirklich an die propagierte Wirkung.
    Sicherlich, im Stadtverkehr bleibt etwas hängen. Das muss aber später
    trotzdem wieder raus. Zumindest bei den offenen Systemen.


    Daher bietet sich das freiblasen Zweckmäßig beim Stop'n'Go in der Umweltzone an :)


  • Und noch eine Kleinigkeit sehe ich gerade in der alten Rechnung: nach dem Ladertausch wurde vorübergehend während 3000 KM, also auch bei der "guten" 2. AU ein anderes Motoröl verwendet "S10 4 MOB-10W-40. "4" Liter nur? Danach von KM 53500 bis 56500 "S16 6 LL-ÖL". Dann bis KM 71300 "ÖL3 5,510 LONGLIFE3".


    Grüße
    Norbert