Rost: Müsste man hier den Anfängen wehren?

  • Hallo liebe T4-Freunde!


    wegen einer anderen Sache (Tausch Gebläsegehäuse) lag ich gestern unterm Auto.
    Auch wenn mein ACV (April 1999) noch ordentlich dasteht, gibt es etwa unterhalb des Fahrgastraumanfangs einen Metallfalz mit "Blätterteigrost".


    Ich habe keine Ahnung, ob ich hier aktiv werden sollte. Mir wäre es am liebsten, wenn euer Rat "so lassen" lauten würde. Andererseits könnte ich das gleich "mitmachen".


    mlf_image4791.jpg


    Was meint ihr?
    Wenn nötig, wie vorgehen?
    Wäre: 1) Schruppscheibe, 2) Fertan, 3) Rostversiegelung, 4) Bodenschutz
    richtig?


    Vielen Dank schonmal.
    eichhofener

    1999 - ACV - 100kW - MV I - Chip + DPF + GRÜN

  • Also das kenn ich auch so. Unser Bus steht sonst gut da, ist mit Mike Sanders hohlraumversiegelt und auch sonst immer recht gut gehegt und gepflegt.


    Aber an einigen Stellen wurden anscheinend praktisch unbehandelte Bleche verbaut (oder die Ränder wurden nach dem Stanzen nicht mehr behandelt), und diese drohen sich in der Tat in Blätterteig zu verwandeln.


    Meistens kommt man auch noch ziemlich schlecht dran, und dahinter schon gar nicht. Deswegen sowie aus Effektivitätsgründen liegt für mich die einzige Möglichkeit in einer nicht mechanischen sondern rein "oberflächlichen" Behandlung dieser Stellen.


    Was ich deswegen seit einigen Jahren mache: der Bus kommt ein bis zwei mal im Jahr auf die Hebebühne, und alle derartigen Stellen (und sonstige riskante Falze und ähnliches) werden zuerst mit Owatrol "getränkt", und anschließend noch mit Elaskon K60ML beschichtet.


    Hiervon verspreche ich mir, den Rost einfach hermetisch einzuschließen, abzudecken und Weiterrosten zu unterbinden. Dies scheint bislang auch ziemlich gut zu klappen.


    Meine zwei Cent,
    Grüße Kurt

  • ...graphitiertes Sprühöl(bspsw. Eurolub) mit 10% Sägekettenöl anmischen und alle zwei Jahre mit Pumpsprüher einsprühen.


    Der Rost saugt sich damit an und macht nicht mehr weiter. Hat vor allem eine Super-Kapillarwirkung bis in die letzte feine Ritze. Und es verpampt und verklebt nix

  • Quote

    ...graphitiertes Sprühöl(bspsw. Eurolub) mit 10% Sägekettenöl anmischen und
    alle zwei Jahre mit Pumpsprüher einsprühen.


    Wo bekommt man das?
    Grüße
    Simone

    Apple wurde am 1. April 1976 von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne gegründet. Das Startkapital von 1750 US-Dollar kam aus dem Verkauf von Steve Jobs\' VW-Bus.