• Hallo T4 Fahrer
    Wollte neue Traggelenke einbauen.Im Forum liest man viel über Meyle,sollen ja sehr gut sein.
    Habe in der Bucht alle 4 tg von Meyle für 77€ gefunden.Hat schon jemand erfahrung damit gemacht?
    Bei Meyle kosten die Teile doch um einiges mehr.Oder sind das eventuell sogar keine Orginal Meyle Teile?
    Hier mal den Link dazu.


    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…2678431&item=260786330308


    Ich wollte auch in einem abwasch die Radlager erneuern,die es auch in der Bucht für 15€ das Stück zuhaben sind.
    Kann man die Kaufen oder muss man nach einem Jahr wieder wechseln?
    Danke im voraus


  • Meyle soll angeblich auch nur selber "irgendwo" einkaufen.
    Da ist der Casus Knacksus die Warenkontrolle und Qualitätsprüfung im eigenen Hause gefragt und ob m,an da tatsächlich was Besseres bekommt?
    Mit Ware aus unklarer Quelle kann man genauso Glück haben oder eben Pech...


    Ich habe vor ca 120.000km (ca 6 Jahren) das linke Führungsgelenk und das Radlager neu gemacht und weil es schnell gehen musste mit Teilen aus dem nächstbesten grösseren Zubehörladen (Autoteile TIP in Berlin) und hatte offenbar Glück.
    Die Teile tun bis heute ohne Beanstandung.


    Dass beim Einbau eines Radlagers ein paar Feinheiten und Tricks zu beachten sind ist klar?
    Als "Einsteiger" sollte man diese Arbeit unbedingt unter Anleitung eines erfahrenen Schraubers machen.

    LG, Screwi nun erstmal OHNE Bulli :(

  • Wenn man im Zubehörladen kauft bekommt man auch Markenware.
    Bei Ebay ist das evtl. nicht immer so.


    Es könnte ja in den Meyle oder sonstwas Karton
    ein minderwertiges Teil verpakt werden
    und schon hat mann ein "Markenprodukt".


    Also wer billig kauft kauft zweimal.


    Bei 77 € für alle 4 Meyle Gelenke wäre ich vorsichtig....
    120 € hört sich realistischer an......



    Meyle, Febi/Bilstein und Lemförder sind gute Produkte,
    die kann masn ohne Bedenken kaufen,
    aber man sollte wissen ob es auch Originale sind...

    Gruß Bullytreter (Sektion Kohlenpott) Verkaufe: T4 Lederteile; Handschuhfach, Handbremse, Fach über der ZE; 1 Stück 16" BBS Felge; komplettes ABS; Servo.

    Edited once, last by Bullytreter ().

  • Hi,


    bei den Führungsgelenken (die unten) wär die Qualität noch ziemlich wurscht, weil die schnell gewechselt sind.


    Die Traggelenke (die oben) sind schon ordentlich viel Arbeit. Wenn man da billig kauft und die deswegen nochmal wechseln muss ist sichre ganz schön Dampf in der Bude.....


    Wegen den Radlagern: Machen die Geräusche oder villst Du die nur auf Verdacht wechseln? Die halten normaler Weise (fast) ewig.


    Gruß, Uwe

    Carvelle LR mit 2 Schiebetüren 111kw AHY + Box Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit T2 Bj. '72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager T4 MV Allstar TD Bj. '95 mit ABL T4 MV Topstar TDI ACV Bj. '98 T4 Caravelle TDI ACV Bj. '98

    Edited once, last by taxman ().

  • Möchte nur - auch aus eigener leidvoller Erfahrung - den Vorposter intensiv beiplfichten! Selbst das obere Traggelenk wechseln ist nicht das allereinfachste und das macht man ungerne öfter, Radlager ebenso und hält wirklich sehr lange und das kannst du immer noch wechseln, wenns kaputt ist ;)

  • MeinBruder hat einen T4 V6, hat sich die Tragegelenke "Meyle HD" bei Ebay bestellt, das Gamnze mit Versand um 82,-Öre oder so;
    Ich war skeptisch, aber die gelieferten Teile waren tatsächlich gemarkt und original Meyle-verpackt.
    Ein Vorredner nannte febi/Bilstein als gute Markenware, dazu muß ich mehrmalige Erfahrung im Negativen mitteilen:
    Ich fahre unter anderem noch einen alten BMW e30, hatte febi als "günstigen" Lieferant für diverse Bauteile gewählt,
    Ergebnis:
    - Wapu keine 6.500 KM
    - Radlager 2 Jahre/ ca. 38.000 Km
    - Bremsschläuche: Montage unsicher, da Grat in der Dichtfläche!


    Nebenbei: Ich bin gelernter Mechaniker auf OPEL, aus der Zeit in der man noch reparierte und nicht nur ein Kabel einsteckt und
    anschliessend tauscht, soll heißen: Ich weiß, wie man Teile fachgerecht montiert.

  • Der Großhändler bei dem ich meine Teile kaufe führt nur Lemförder, SKF, Conti, Febi/Bilstein,SWF, Herth&Buss, Hella und Stoßdämpfer von Sachs.
    Ich habe noch mit keinen der gelieferten Teile Probleme gehabt.


    Kann mir auch nicht vorstellen das Febi/Bilstein sich das leisten möchte son Zeug zu verkaufen...
    hast du das im Fachhandel gekauft ?

    Gruß Bullytreter (Sektion Kohlenpott) Verkaufe: T4 Lederteile; Handschuhfach, Handbremse, Fach über der ZE; 1 Stück 16" BBS Felge; komplettes ABS; Servo.

  • Ja, direkt beim Vorort- Teileluggi, der bietet alle Marken an, als günstige hat er mir dann meist febi angeboten;
    bin zeitgleich noch im e30-Talk, dort wird immer mehr bekannt, dass seitens"Meyle"- Produkten Plagiad- Händler unterwegs sind,
    Meyle sei wohl schon selbst am suchen, da sich Reklamationen häufen...


    Letzendlich ist eine sichere und dennoch nicht überteuerte Variante der Kauf beim Freundlichen, oder was meint Ihr?

  • Letzendlich ist eine sichere und dennoch nicht überteuerte Variante der Kauf beim Freundlichen, oder was meint Ihr?


    Einige von den professionellen und selbständigen Schraubern die ich kenne verbauen bei den Trag- bzw- Führungsgelenken nur noch org. VW-Teile. Na ja, wenn man für die Arbeit auch garantieren muß, stellt sich halt schon die Frage....


    Gruß, Uwe

    Carvelle LR mit 2 Schiebetüren 111kw AHY + Box Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit T2 Bj. '72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager T4 MV Allstar TD Bj. '95 mit ABL T4 MV Topstar TDI ACV Bj. '98 T4 Caravelle TDI ACV Bj. '98

  • Ich habe keine Bedenken beim fachhandel zu kaufen.


    Bei Ebay.....................

    Gruß Bullytreter (Sektion Kohlenpott) Verkaufe: T4 Lederteile; Handschuhfach, Handbremse, Fach über der ZE; 1 Stück 16" BBS Felge; komplettes ABS; Servo.

  • Ich habe mit meinen Traggelenken eine fast schon unendliche Geschichte durch. Nachdem ich bei 150.000km ein Klappern an der Vorderachse rechts hatte, haben wir Spurstangenköpfe, Stabi-Buchsen und die Querlenkerbuchsen gewechselt. Irgendwann dann auch mal die Traggelenke oben. Es wurde immer weniger Klappern, aber ich habe es nicht in den Griff bekommen. Dann kamen die Traggelenke unten dran. Dabei erklärte mir mein Schrauber, dass das obere rechte bereits wieder verschlissen ist (nach 10.000km) und er es erneut wechselt und auf Garantie einschickt. Das gleiche habe ich mit dem linken oberen auch gemacht (weil es auch losging), jetzt habe ich also Original-VW-Teile drin und nun habe ich 220.000 runter, relative Ruhe, aber ich bin mittlerweile fast psychsomatisch behämmert, ich höre immer noch irgendwas.


    Die Klappergeräusche treten vor allem auf, wenn man mit entspannten 80km auf einer Landstraße über leichte Bodenwellen fährt. Vor allem, wenn die Räder entlastet werden, weil man gerade über eine Kuppe fährt. Ich tippe ja immer noch auf die unteren Traggelenke, aber ich hab einfach keine Kraft mehr...


    Dazu muss man aber auch sagen, dass es ein 2.5TDI Trapo Syncro BJ 98 ist, der hinten eine Büroausstattung trägt. Da klappert immer irgendwas, aber wenn es einem unter den Füßen rumpelt, ist das immer unangenehm.

  • Ja, siehste, genau: Das hatte ich vergessen, zu erwähnen: Zwischendrin habe ich am rechten Bremssattel das Halteblech für die Bremsbeläge gewechselt, das war gebrochen und klapperte hübsch blechern. Da musste man aber auch erstmal drauf kommen, auf den Trick mit der Bremse... hab ich einige Zeit gebraucht.


    Ich hab mich nun mehr oder weniger damit abgefunden, dass was an der Bude klappert, wie gesagt, das Märchen mit den Traggelenken zog sich über 60.000km hin. Da habe ich in der Zwischenzeit ja noch ganz andere lustige Sachen beim T4 entdeckt, die einen mit Geräuschen in den Wahnsinn treiben. Zum Beispiel eine lockere Schiebetürschiene. Und die wieder festmachen war auch eine hübsche Bastelei.


    Letztenendes, um beim Forenthema zu bleiben, ich investiere eigentlich nur noch in Originalteile... auch wenn es teurer ist, ich hab irgendwie ein besseres Gefühl. (Natürlich ist nach 20.000km die Wut umso größer, wenn es dann nicht gehalten hat B)