Einstellung Förderbeginn unmöglich, Feingewinde im Zylinderkopf zerbröselt

  • Hallo Klaus-TDI,
    wenn man bei Ebay "M11 Gewindeschneider" eingibt, ist man schon am Ziel. Der von mir gekaufte Artikel (2 Gewindebohrer und 1 Schneideisen im Set für 10,80 Euro) ist jetzt allerdings vergriffen. Über die Qualität kann ich natürlich keine Aussage machen, aber vermutlich brauche ich die Teile jetzt nur einmal für das weiche Aluminium und dann liegt es jahrelang rum.


    Da ich ja jetzt auch deinen Segen zu der Aktion habe, kann ich beruhigt ans Werk gehen. Ich werde in einer Woche davon berichten.


    Gruß vom Niederrhein


    Franzrichard

    California Exclusive Bj. 1996 ACV 319tkm

  • Es ist vollbracht! Beim Einschneiden des Gewindes konnte ich nichtmal eine Knarre benutzen, so eng ist alles. Ich habe dann den M11-Gewindeschneider mit einem 7er Maulschlüssel reingedreht.


    Zuvor hatte mir aus einem durchgebohrten Bauklotz eine Führung gebaut um den Schneider genau senkrecht ansetzen zu können. Damit war es (für mich) aber auch nicht in der Enge zu händeln.


    So habe ich "frei schwebend" geschnitten und mit einem großen Ringschlüssel um den Gewindeschneider durch Drücken oder Ziehen jeweils der mit dem 7er Schlüssel entstehenden unerwünschten Aufwärts- oder Abwärtsbewegung entgegengewirkt.


    Einen zweiten M11 Gewindeschneider habe ich abgesägt und das nicht abgeflachte Ende dazu benutzt auch im hinteren Bereich voll auf M11 aufzuweiten.


    Dann den vorgefertigten M11/M10-Bolzen eingeschraubt und eingeklebt, 20 Stunden aushärten lassen, Rolle montiert, eingestellt.


    Läuft rund! Nicht die minimalste Verdrehung am Zahnriemen erkennbar, bin wohl tatsächlich senkrecht reingekommen!


    An alle die mir hier im Forum geholfen haben ein herzliches DANKESCHÖN !!!

    California Exclusive Bj. 1996 ACV 319tkm

    Edited once, last by Franzrichard ().

  • Prima B) :)

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 630 000 Verbrauch zur Zeit: 7,0 l / 100 km :) insgesamt 1 060 000 km auf T4 8)

  • Hallo meine lieben

    Ich bin die Tanja und fahren ein T4 mit 475tkm auf der Uhr

    ,habe derzeit genau das gleiche Probleme das mein Bolzen nicht anziehen lässt .

    Wer kann mir helfen habe versucht den aus Duisburg zu erreichen keine Reaktion (

  • Hallo,

    Habe jetzt nur den Eingangspost und Deinen gelesen. Mir ist mal das Gewinde für den Bolzen der Spannrolle im Block eines ABL-Motors kaputt gegangen. Das habe ich erfolgreich mit einem sog. Helicoil repariert. Dazu mußte die Bohrung geringfügig vergrößert werden, dann das Gewinde (nach-) geschnitten werden und der passende Helicoil eingesetzt werden. Der originale Bolzen konnte weiterverwendet werden.

    Helicoils gibt es immer im abgestimmten Set (Durchmesser Bohrer, Gewindeschneider, Einsatz), je nach zu reparierendem Gewinde.

    Grüße

    • • ->2017 : T4 ABL - 1.9 TD MV Westfalia MJ: '93
    • • 2017-> : T4 AAB - 2.4 D MV Westfalia MJ: '93
  • Hallo,

    ich hatte das Problem auch mal und ebenfalls mit HeliCoil repariert,

    es war nach der Reparatur mit HeliCoil meines Erachtens noch stabiler wie vorher.

    Du solltest aber darauf achten das du auch den Reparatursatz mit dem Feingewinde benutzt.

    Grüße

  • Danke ,haben jetzt gesehen das jemand auf M10 gebohrt hat und der Bolzen ist Schief ,

    Gibts keinen der mir helfen kann ,jetzt soll auf M11 gebohrt werden laut dem Bekannten ,aber er hat das Werkzeug nicht und traut sich nicht ran

  • Hallo,

    Wurde schief aufgebohrt, oder ist die Bohrung so ausgelutscht, daß der Bolzen wackelt bzw. schief steht? Hört sich für mich in jedem Fall so an, als würde die Reparatur doch etwas komplizierter (eine Bohrung geringfügig aufzuweiten kann von Hand noch ganz gut gerade klappen; ein "schiefes" Loch wieder lotrecht zu bohren halte ich von Hand, im eingebauten Zustand, für äußerst kompliziert..).

    Was suchst Du denn eigentlich genau? Tipps zur (Selbst-) Hilfe, oder jemanden, der Dir "das günstig macht"? Im ersten Fall wären mehr/ genauere Details plus eventuell Fotos von Vorteil; im zweiten solltest Du grob angeben, wo der Bus steht..

    Grüße

    • • ->2017 : T4 ABL - 1.9 TD MV Westfalia MJ: '93
    • • 2017-> : T4 AAB - 2.4 D MV Westfalia MJ: '93
  • Moin,

    an der stelle würde ich eine "Ensat oder Mubux" Gewindebuchse setzen. Die gibt es im Fachhandel mit verschiedenen Wandungsstärken. Die erste Rep.Stufe ist natürlich das sog. Helicoil; ist eine Gewindefeder. Wenn das daneben gegangen ist, bleibt nur die "Ensat oder Mubux" Gewindebuchse. Bei Würth gibt es auch das sogenannte "Time Seret" System. Aber bei allem, hier ist Praxis mit dem Umgang angesagt. Das ist nicht Ohne. Von Hand das Sackloch mit in den rechten Winkel zu bringen, ist schon eine Aufgabe. Und du hast nur einen Versuch und der muss sitzen. Wer damit keine fast tägliche Übung hat, lieber nicht. Und beim freundlichen aus dem Glaspalast wirst du auch nicht fündig. Eher bei einem Bau oder Landmaschinen Schlosser, Schlosserei/ Werkstatt. Die sind gewohnt zu improvisieren, das ist Tagesgeschäft. Wenn du da mal hingehst mit deinem "kleinen Anliegen" kommt da bestimmt einer der berufsmässigen Schrauber mit seinem Service-Auto und setzt dir eine eine neue Buchse. Ist letztendlich billiger als das ganze Fahrzeug in eine Werkstatt zu schleppen.

    Oder alternativ den Stirndeckel ambulat zu entfernen und zu jemanden gehen der ein Bohrwerk hat und das Sackloch dann maschinell neu setzt mit anschliessender Gewindebuchse neu setzt. Das alles ist aber auch eine ziemlich aufwendige OP.

    Viel Glück

    Peter

  • Ich habe da einen Problemlöser für abgerissenen Bolzen bzw auch wenn die Bohrung mal schief angesetzt wurde. Da gibt es von " Hemü" http://www.hemue.de eine Bohrlehre; kostet 49,90€. (In der Oldtimer Praxis Seite 74) Das geht recht gut. So etwas habe ich mir mal selbst gebaut. Da habe ich ambulant bei einem 4Zyl Motorrad einen abgerissenen Stehbolzenausgebort. Bzw hat da schon jemand versucht das händisch zu machen, mit dem Erfolg das der Bohrer daneben gelaufen ist. Und wie das Kind in den Brunnen gefallen ist, sind die dann du mir gekommen. Und da habe ich mir so eine Bohrlehre erdacht und dann eine Ensat Gewindebuchse gesetzt. Und alles war wieder gut.

    Gruß Peter

  • Guten morgen

    Der Bus steht in Duisburg und schief Gewinde reingedreht M10 .

    Jetzt steht der Bolzen Schief ,haeb nur Pech mit dem Auto .

    Will nur fahren und das Auto behalten .

  • hallo,


    aus dem anderen Forum hab ich diese Adresse:

    Marc Rüdiger Friedenstr. 54 47053 Duisburg (Dellviertel) 0203/5006905

    Ist wohl ne freie Werkstatt mit T4 Erfahrung. Viele T4ler lassen dort reparieren und sind zufrieden.

    Frag doch da mal an.

  • MArc Rüdiger ist auch hier bekannt und einige auch aus weiterer ENtfernunggehen zu ihm.


    Die Telefonnummer steht ja schon weiter oben.l

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 630 000 Verbrauch zur Zeit: 7,0 l / 100 km :) insgesamt 1 060 000 km auf T4 8)

  • Die Werkstatt ist montags bis freitags von 09:00 - 17:00 Uhr geöffnet.

    Samstags von 10:00 - 14:00 Uhr

    Marc ist allein vor Ort und kann daher nicht zu jeder Zeit ans Telefon rennen.

    Vor allem nicht wenn er bis zu den Schultern irgendwo im Auto steckt und schraubt.

    Wenn man gerade dabei ist ein Getriebe wieder in einen T4 zu wuppen oder den Zahnriemen zu wechseln braucht das halt auch etwas Zeit und Konzentration.

    Und er ist halt nicht ständig in der Werkstatt:

    Probefahrt, TÜV, Urlaub und das Telefonat läuft ins Leere….

    Manchmal braucht man halt etwas Geduld.