Was kann dieses Geräusch bedeuten?

  • Hmm Franzrichard,


    da hätte ich jetzt auf Radlager getippt, wenn du nichts geschrieben hättest.


    Könnte natürlich auch das innere Lager einer Antriebswelle sein.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Also für mich hört sich das nach den Reifen an. (Sägezahn)
    Tritt das Geräusch auch mit anderen Reifen auf ?

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

    Edited once, last by transarena ().

  • Hallo
    So höhrt es sich bei meinem Bus an, wenn die Radmuttern lose sind. Vielleicht sind ja schon "Langlöcher" in der Felge. Ich würde mal Reifen tauschen falls noch nicht geschehen (meistens hat jeder jetzt auf Winterreifen gewechselt)
    Gru0 Bernd

  • Hallo
    So höhrt es sich bei meinem Bus an, wenn die Radmuttern lose sind. Vielleicht sind ja schon "Langlöcher" in der Felge. Ich würde mal Reifen tauschen falls noch nicht geschehen (meistens hat jeder jetzt auf Winterreifen gewechselt)
    Gru0 Bernd


    gute Idee.


    gerade vorne links drehen sich beim T äusserst gerne die Radmuttern lose.
    Das kann man nur durch nachziehen mit 200nm wegbekommen.


    Also frei nach Udo.Z : Versuch macht kluch

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Hallo


    Sollten es die Antriebswellen sein, Gleichlaufgelenke bekommt man in der Bucht und ist wesentlich günstiger als neue Wellen vom Freundlichen.


    Gruß Winni

    Man darf ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln, ein Auto braucht Liebe. (Walter Röhrl)

  • Also: Reifen, Felgen, Radmuttern lose usw. sind es bestimmt nicht. Das Geräusch ist seit 30.000 km mit zunehmender Lautstärke vorhanden. Seitdem wurden mehrmals die Räder (Sommer-/Winterreifen sowie zur Fehlersuche vorne/hinten) gewechselt, Radlager getauscht, Achsgelenke und Stabigummis erneuert.


    Da bleiben doch eigentlich nur die Gelenkwellen und weil das Geräusch nach langgezogenen Linkskurven, bei denen die rechte Seite wohl stärker belastet ist, lauter ist, wohl die rechte Gelenkwelle. Gewöhnlich macht sich aber eine defekte Gelenkwelle zunächst durch ein Klackern oder Knacken in engen Kurven bemerkbar. Das trifft hier gar nicht zu!


    Franzrichard

    California Exclusive Bj. 1996 ACV 319tkm

  • sitzt der Stabilisator richtig seitengerecht oder eventuell etwas seitwärts verschoben?

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Ich habe garade noch mal eine Probefahrt gemacht und in einer langgezogenen Kurve mehrfach folgendes festgestellt: Als Rechtskuve...nahezu kein Geräusch, als Linkskurve...heftiges Schlagen. Dann muss ich mich wohl erstmal auf die in Linkskurven stark belastete rechte Seite konzentrieren!


    Franzrichard

    California Exclusive Bj. 1996 ACV 319tkm

  • So, ich hab das warme Vorweihnachtswetter genutzt und die Antriebswelle rechts getauscht......Leider ist das Geräusch unverändert vorhanden!:angry: :angry:


    Die Stabis sehen unverdächtig aus, wurden auch vor 23 tkm gewechselt, da gab es das Geräusch schon. Aber ich kann die Frage "sitzt der Stabilisator richtig seitengerecht oder eventuell etwas seitwärts verschoben?" nicht wirklich beantworten, da ich kein Vergleichsobjekt zur Verfügung habe.


    Was ich gefunden habe:
    Das Gummi des ebenfalls vor 23 tkm gewechselten vorderen rechten oberen Achsgelenks ist eingerissen, aber trocken.


    Die Lenkstange links hat Spiel, fühlt sich so an als sei das innere Gelenk der Übeltäter! Die ist jetzt 85 tkm alt und war vor ca. 8 tkm noch ok, muss also später ausgeschlagen sein als zum Zeitpunkt des ersten Auftretens des geheimnisvollen Geräusches.


    Na ja, immerhin weiß ich jetzt, dass es nicht an der rechten Antriebswelle liegt.


    Hat jemand noch Ideen?

    California Exclusive Bj. 1996 ACV 319tkm

  • Wie sehen deine Querlenkerlager aus?


    Ich meine die beiden Gummimetalllager, besonders vom unteren Querlenker.


    Die waren bei mir extrem hinüber und das was wir zuletzt gewechselt haben.
    Danach waren alle Poltergeräusche weg.


    Ich denke aber, bei dem was ich höre, immer noch an eins der Radlager.
    Und zwar eher an das rechte.


    Welche Marke Radlager hast du eingebaut?

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Hallo Fridi,
    die Gummimetalllager sehen, soviel ich überhaupt was sehen kann, unverdächtig aus


    Nachdem das schlagende/rollende Geräusch auftrat wurden:


    Radlager VR erneuert - es wurde SKF VKBA 3406 verbaut
    Achsgelenk VR oben erneuert
    Stabilisatorgummis vorne erneuert
    Bremsscheiben und Klötze vorne und hinten neu
    Radlager hinten links ersetzt
    Stoßdämpfer vorn erneuert nach Bruch
    Winterräder montiert


    Eben habe ich mehrere Probefahrten gemacht und dazu rechts und links an den Kotflügelstreben vor dem Vorderrad eine Kamera installiert. Auf den Filmen sehe ich nichts verdächtiges im gesamten sichtbaren Dämpfer-, Antriebswellen und Aufhängungsbereich. Aber jetzt kommt das verblüffende: ES IST AUCH KEIN SCHLAGENDES/ROLLENDES GERÄUSCH ZU HÖREN. Dieses Geräusch nimmt man offensichtlich nur im Fahrgastraum wahr. Dort war es sehr deutlich zu hören, insbesondere bei abgeschaltetem Motor und Abbremsen in Linkskurven. Ich dachte schon an Tachowelle, weil die Frequenz absolut radumdrehungsabhängig ist, aber dieses Bj. hat schon einen elektronischen Tacho!


    Jetzt fällt mir nichts mehr ein.


    Gruß vom feuchtwarmen Niederrhein!


    Franzrichard

    California Exclusive Bj. 1996 ACV 319tkm

  • Noch eine Probefahrt mit Tonaufnahme im allseits geschlossenen Motorraum, Mikro oberhalb ESP-Zahnriemen.
    Ergebnis: Kein Rollen oder Schlagen zu hören, auch nicht wenn der Motor abgestellt ist und der Wagen abgebremst wird.


    Franzrichard

    California Exclusive Bj. 1996 ACV 319tkm

  • Da fällt mir noch was ein. Ich hatte auch mal ein Problem, dass ich Geräusche in Kurven hatte. Der Motor ist ja elastisch aufgehängt und verschiebt sich in Kurven etwas zur Seite. Da kam bei mir der Öleinfüllstutzen am Motor in Kontakt mit den feststehenden Kältemittelleitungen der Klimaanlage. Ich denke, dass es bei dir bestimmt ein anderes Teil das Geräusche macht, aber vielleicht kann es bei dir auch der Motor/Getriebeblock sein, der irgendwo anstößt.


    Viel Erfolg!


    Jörg

  • Hallo Jörg,
    danke für den Tipp! Aber kannst du dir vorstellen, dass da irgendwo was anstößt in der gleichen Frequenz wie die Radumdrehung? Das Geräusch ist ja nicht nur in Kurven da, nur in Linkskurven halt lauter als Geradeaus. - Es muss doch was sein, was sich mit den Rädern mitdreht! Und im Motorraum und in den Radkästen ist nix davon zu hören?:wall:


    Hier noch mal der Link auf das Geräusch:
    http://galerie.t4-wiki.de/main.php?g2_itemId=4356
    http://galerie.t4-wiki.de/main.php?g2_itemId=4359


    Franzrichard

    California Exclusive Bj. 1996 ACV 319tkm

    Edited once, last by Franzrichard ().


  • Nichts für ungut aber könnte es sein das das Geräusch garnicht von Vorn sondern von Hinten kommt das linke Lager hast du ja gewchselt
    und rechts??? Und das es sich durch die Karrossrie so anhört als ob es von Vorn kommt.. Mal Hinten Lauschen

    VW T4 MV II Generation ACV 75KW BJ 2001 205 Tkm Verbrauch 7,8 L/100Km DPF + Grün + Chip....VW T4 Doka Pritsche AJT 68KW BJ 2001 240Tkm

  • Das Geräusch ist im Innenraum generell gut hörbar.
    Das Geräusch ist weder im Motorraum noch in den beiden Radkästen vorn per Kameramikrofon hörbar.
    Das Geräusch ist bei abgeschaltetem Motor, praktisch im Auslauf des T4, gut hörbar (Innenraum).


    Soweit richtig ?


    Schon mal auf der Hebebühne die Räder - alle 4 - per Hand durchgedreht ?
    Die Kamera in den Radkästen hinten platziert ? Oder im Innenraum, hinten, unter der Ablage, direkt an der Heckklappe ?
    Die Vorderachse auf die "Rüttelplatte" des TÜV ?


    Und da wäre dann noch die etwas grenzwertige Variante:
    T4 auf Hebebühne, leicht anheben, Räder gerade vom Boden abheben (5cm).
    Fenster öffnen, Motorhaube auf, Motor starten, 1, ev. noch 2 Gang nutzen, wenig Gaspedal, Antrieb langsam auf ausreichend Umdrehungen bringen, Gang raus, Motor aus.
    Die auslaufenden Massen an der Vorderachse außen von unterschiedlichen Positionen beobachten und hören.
    Vorsicht Verletzungsgefahr ! "Fahrer" bleibt auf dem Fahrersitz und ist immer "bremsbereit". ;)

  • Hallo Stratz,


    ja, diese Möglichkeit fiel mir heut Morgen beim Wachwerden ein. Eigentlich hatte ich sie schon wieder verworfen. Aber jetzt werde ich es prüfen! Möglich ist ja alles. Danke!


    Franzrichard

    California Exclusive Bj. 1996 ACV 319tkm