Poltern Vorderachse

  • Hallo sagt mal eine Freundin von mir mit einem hohen langen AJT hat an der Vorderachse ein Poltern. Untere und obere Traggelenke sind neu. Das Poltern tritt vor allem auf, bei kleinen harten Kanten, also kein typisches Rumpeln auf Kopfsteinpflaster, sondern eher wenn man so Absätze von geflickten Straßen überfährt, ist es immer ein eindeutiges klares Geräusch. Jemand eine Idee?

  • Hallo
    Ich habe zwar einen T4 mit normalem Radstand. bei mir war es Das Auspufrohr . Es läuft in einem Bogen um die Vorderachse. Der Halter war defekt und so schlug das Rohr immer wieder mal bei starken Schlägen an.
    Hörte sich an als wenn die Traggelenke kaputt wären. Der Schrauber hat lange gesucht. Wenn man die Aufhängung nicht kennt sieht man sie auch kaum.


    Obelix

    Wer bremst erzeugt Wärme und leistet einen Beitrag zur Erderwärmung. darum nur im Notfall bremsen :P

  • Ich schließ mich mal an, hab das auch -- seit Jahren und keiner findet die Ursache. Führungsgelenke, Koppelstangen, Spurstangen, Stabigummis, Stoßdämpfer, Bremszangen, alles neu. Bei mir kommt es eher von mitte-links, klingt als wenn der Stabi irgendwo gegen-klonkt. Ebenfalls nur bei kleinen harten Kanten, nicht bei tieferen Unebenheiten der Fahrbahn.

  • also aus eigener Er"fahrung": Meist schlägt nur der Auspuff irgendwo ein wenig an.


    Gerade diese dumpfen Klong Geräusche die nur bei Lastwechsel oder in bestimtren Kurven auftreten (und die man bei höheren SGeschwindigkeiten nicht richtig mitbekommt wegen Überlagerung) kommen daher.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Ich hatte das gleiche Problem: Heftiges Klappern / Poltern bei kurzen Unebenheiten. Es waren die Dämpfungsringe an der oberen Stossdämpferaufnahme - die waren im Laufe der Zeit gestaucht. Gewechselt und Ruhe ist.


    Gruss,
    Markus

  • hallo,


    hatte das klappern auch vorne rechts. auch beim plötzlich starken bremsen oder bei kopfsteinpflaster war es gut zu hören.
    nach langer suche.... war es das rechte hydrolager der motoraufhängung (oder motorfundament). nach 45min war es selbst getauscht und ruhe war!
    das hydrolager verliert mit der zeit die dämpfungseigenschaften und schlägt aus. bitte nur originial vw lager verwenden, da im t4 wiki von nachbauten dringend abgeraten wird.


    grüße jan

  • Stoßdämpfer hatte ich auch schon getauscht, ohne Erfolg.


    Kann es wirklich das Hydrolager sein, wenn es jedes Mal beim Überfahren auch kleinerer Bodenwellen und -kanten "klonkt" (aber nicht beim Bremsen, Lastwechsel, oder bei größeren Fahrbahnunebenheiten)?