Schiebefenster geht nicht auf

  • Hallo, bei meinem Multivan lässt sich das originale Schiebefenster nicht mehr öffnen. Man kann am Griff die beiden Tasten reindrücken, der Verriegelungspin geht auch hoch, aber nicht weit genug, damit man das Fenster verschieben kann. Als ob der Knauf zu weit unten sitzt. Kennt das jemand?

  • Hallo.
    Hast du schon mal versucht, den Verriegelungsbolzen mit einem kleinen Schraubendreher oder eine Messerklinge höher anzuheben? Dann könntest du das Fenster entriegeln.
    Gruß
    TobiasABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter

  • Ja, das habe ich versucht, kann ihn aber nicht weit genug hochhebeln. Der Griff muss wohl neu etwas höher verklebt werden. Es sieht auch so aus als wäre da schon mal jemand dran gewesen.

  • leider habe ich meinen Bus gerade nicht hier ......


    aber bei mir ist eine der beiden Verriegelungen defekt und ich habe sie deshalb schon öfter angesehen.


    Das Mittelteil lässt sich vorsichtig abhebeln. In welcher Richtung weiss ich gerade nicht mehr.


    Darunter verbirgt sich eine Vorrichtung mit einer Feder. Wenn diese ausgehängt ist, dann lässt sich die Verriegelung nicht mehr genug anheben.


    Warte mal, einen Teil der Verriegelung habe ich hier zu HAuse ....

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • nicht hilfreich.
    Ich habe eine Hälfte/Taste und die Feder hier. Einhaken der Feder ist nicht,


    Ich erinnere mich, dass diese beiden Seitentasten miteinander verbunden werden die eine hat ein Loch oben in der Mitte, die andere, die ich gerade nicht habe einen kleinen Führungsbolzen der darin eingreift.
    Wie die ziemlich lange Feder sitzt erinnere ich nicht im Moment.
    Wenn du das Mittelteil abnimmst dann wird der Mechanismus aber klar, nur aufpassen, dass nichts runterfällt und weg ist von den kleinen Teilen.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Wie der Zufall es gerade will, habe ich so ein Teil gerade zur Hand. Der Mechanismus lässt sich imho nicht verstellen. Wahrscheinlich wurde der Riegel zu tief aufgeklebt.
    Du kannst ihn aber einfach öffnen: Die obere Rastnase mit einem kleinen Schraubendreher nach vorn hebeln und den Deckel abziehen. Geht ganz leicht und normalerweise sollte da auch nichts raus fliegen.
    Links die Rückansicht, rechts der offene Riegel.
    Im zusammengedrückten Zustand schaut der Zapfen übrigens noch ca. 3-4 mm raus.


  • Ich habe eine Hälfte/Taste und die Feder hier. Einhaken der Feder ist nicht,


    so eine "Restetüte" versteckt sich in meinem Fundus auch noch irgendwo. Damals mußte ich nur einen der Halbstifte ersetzen, die Mimik gab es aber nur komplett nachzukaufen.
    Bei Bedarf könnten wir also vermutlich zusammenwerfen ;)

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

    mittlerweile 53 Monate "auf Entzug" - der Caddy ist seit >120Tkm eine brauchbare "Ersatzdroge"

  • So, zumindest das Problem ist gelöst. Der Verriegelungsmechanismus ist zu tief verklebt. Habe mit der Flex die Bolzen verkürzt, jetzt funktioniert alles wieder.