Frage an TDI-Kenner

  • Hallo,
    ich besitze einen T4 TDI mit AXG Motor, ca. 185000km gelaufen. Seit kurzem macht er Brumm-/Dröhngeräusche, zu hören im Innenraum Beifahrerseite vorn, die bei kaltem Motor lauter sind als bei Betriebstemperatur. Geräusche kommen nicht vom Armaturenbrett etc.. Zahnriemen mit Umlenkrollen vor ca. 20000km gemacht, von ESP jetzt aufgrund der Geräusche neu, auch Flachriemen samt Rollen und Spanner sind neu. Kann ein Dröhngeräusch vom Motorlager vorn rechts kommen, ist aber so kein Spiel bemerkbar! Oder wie sieht´s mit gelösten Kurbelwellenlagern aus? Wäre dankbar für Lösungsansätze ...

  • hallo,
    wurde der Schwingungsdämpfer beim letzten ZR-Wechsel mitgetauscht? und wurde ein Markenfabrikat verbaut? ( da ist teilweise auch Schrott auf dem Markt).
    Würde ich jedenfalls prüfen, weil ein defekter SD wohl auch die Kurbelwellenlager killen kann.

  • Bei einem defekten Motorlager kann man kein Spiel feststellen, nur im ausgebauten Zustand ist im unbelasteten Modus der Stempel weiter ausgefahren.


    Eine Möglichkeit wäre eine LED-Lichtquelle (Taschenlampe) im Motorraum geeignet zu platzieren und per fixierter Kamera (Handy ?) während der Fahrt eine Aufnahme zu machen.


    Wenn das Motorlager defekt wäre, würde der Motor beim Lastwechsel deutliche ruckartige Bewegungen vollziehen.
    Weil nicht mehr sauber gedämpft.


    So habe ich ehemals das defekte Motorlager gefunden.
     ;)

  • Lastwechselreaktionen sind nicht zu bemerken, aber müssen die denn gleich auftreten, wenn das Hydrolager ´nen Schaden hat?
    Mein Schrauber meint, es könnte auch von einem leicht gelockerten Abgaskrümmer kommen, an einem Zylinder bläst er wohl leicht ab ????!
    Das Brummen/Dröhnen hört sich übrigens so an wie bei frühen VW-Dieseln mit 1,6l-Motor im Leerlauf. Wenn man da ein wenig Gas gegeben hat war es auch weg.