T4 mit VR6, Motor ausbauen

  • Ich habe eine T4 California mit ein VR6 Motor mit LPG und Klimaanlage.
    Muss aber das Motor ausbauen weil die Steuerketten ausgetauscht werden müssen.
    Ich kann aber nicht eine Beschreibung finden wie die Vorgehensweise sein soll.
    Hat jemanden so eine Beschreibung der Vorgehensweise ? Ist das gleich wie Ausbau von ein Dieselmotor ??


    Bin gespannt nach Ihre Bemerkungen.
    Gruß, Ton

  • Wäre schön sein, aber das Auto ist von 1998, und ich habe irgendwo gelesen dass bei dieses Typ das Motor komplett mit Getriebe nach unten ausgebaut werden muss. Habe aber nicht eine Bestätigung davon gefunden.


    Ton

  • ich kann mir nicht vorstellen, dass man da alles ausbauen muss.
    Jedenfalls ist das auf keinen Fall baujahrsabhängig.


    Bei allen Syncromodellen ist natürlich alles enger und starrer.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Oké, das macht es einfacher, denn offensichtlich kann ich mein altes Handbuch mit Beschreibung der T4 mit Dieselmotor aus 1992 verwenden.
    (Mein heutiger T4 hat Baujahr 1998.)


    Ich habe mich vorgenommen das VR6-Motor auch zu revidieren den es nimmt schon ein bisschen Öl. Und weil der Aufwand für das austauschen der Getriebekette schon groß ist, kann ich es besser zu gleich mal gut tun. Das heißt das das Motor ausgebaut werden muss.
    Bleibt also meine Frage wie die Vorgehensweise da bei sein soll. Ich habe dafür noch keine gute Beschreibung der Vorgehensweise gefunden.


    Gruß, Ton

  • ich habe das jetzt mal etwas mitverfolgt, daher stellen sich mir noch einige Fragen:
    1. steht bei dir als Motor der AMV 6Zyl mit 150KW =204 PS. Allgemein wird dieser Motor als V6 bezeichnet und dürfte mit deinem Baujahr 1998 auch nicht kompatibel sein, da es den zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf dem Markt gab.
    2. Ist dein Motorkennbuchstabe daher nicht eher AES, da das der VR 6 ist mit 103KW =140 PS.
    Sicher kann es auch möglich sein, dass ein AMV nachträglich eingebaut wurde...
    3. Ist der Steuerkettenwechsel in der wiki beschrieben und das gar nicht so schlecht, gerade für den AES.
    http://t4-wiki.de/wiki/Steuerkette_(Wechsel)
    4. Kann aber durch den nachträglichen Einbau der Gasanlage zusätzlicher Handlungsbedarf hinsichtlich der Gasanlageumbauten erforderlich sein.
    Da ich den V6 mit der Gasanlage fahre, durfte ich schon mehrmals in der Werkstatt meines Vertrauens sehen und auch hören, was für ein Aufwand betrieben werden muss, um IRGENDETWAS am Motor zu machen. Die Jungs sind immer begeistert, wenn die mich sehen. Der Motorraum ist so extrem vollgestellt, dass meist erst einiges vorab weggebaut werden muss.
    An den Zeilen erkennst du sicher aber auch, dass ich dir bei den technischen Durc hführungen keine Hilfe sein werde, da das nicht meine Welt ist. Auch wenn sie mich interessiert, bin ich leider nur semibegabt, was die Umsetzung angeht.

  • Hallo Leute, ich hab im Moment das gleiche Problem beim 2.8 Vr6 AES ...

    Das Ausrücklager ist undicht und die Steuerkette rasselt. Nun möchte ich alles erneuern.


    Aber muss dazu wirklich der Motor ausgebaut werden?


    Gibt es jemand der das schon einmal gemacht hat ohne den MOTOR auszubauen?

  • Hallo,

    Ich habe das Getriebe (02B) auf der Hebebühne ausgebaut. Der Motor (AAB, KV) wurde nur von unten abgestützt

    (hydraulischer Getriebeheber) und einige cm runtergelassen. Um das Getriebe raus-/reinzukriegen muß der Motor ordentlich nach vorne bewegt werden, dazu habe ich einen Haken in eine Bohrung im Block (?) geschraubt und mit einem Ratschengurt gezogen. Ansonsten wie im RLF / Wiki beschrieben denke ich.

    Grüße

    • • ->2017 : T4 ABL - 1.9 TD MV Westfalia MJ: '93
    • • 2017-> : T4 AAB - 2.4 D MV Westfalia MJ: '93
  • Hallo,

    Danke für den Tipp mit dem Motor vorziehen! Es hat geklappt! Ich habe alles getauscht ohne den Motor auszubauen!


    Dazu habe ich einen VW Wagenheber benutzt, um den Motor nach vorne zu bekommen! Den Motor habe ich an eine Traverse gehängt und die Traverse mit Spanngurten gegen ein Abrutschen gesichert.

    Oben am Motor habe ich die Öse vom Golf VR6 angeschraubt, weil der T4 VR6 (AES) kein Öse auf der Getriebe Seite hat.