Kugel im Schaltbock kaputt - 1./2. Gang geht nicht

  • Hallo zusammen,


    zur Zeit ist der Wurm drin - danke euch auf jeden Fall für eure Unterstützung.

    Bin derzeit mitten in der Toskana. Die nächste VW Werkstatt also etwas weg.
    Gang 1. und 2. gehen Nicht wirklich rein. Manchmal mit sehr viel Fingerspitzengefühl und „ganz links“.
    Rückwärtsgang, 3.-5. Gang ohne Probleme.
    Nach Wiki Recherche habe ich erkannt, dass die Kugel im Lagerbock gerissen ist und aus der Buchse rausrutscht, wenn ich schalte (s. Bild).


    Jetzt zu meinen Fragen:

    1) Muss nur die Kugel gewechselt werden oder der ganze Lagerbock? Oder sogar noch mehr?
    2) kann ich das selbst mit reduziertem Werkzeug und ohne Bühne machen?
    3) Weiß jemand die Teilenummer die ich brauche? Dann kann die Werkstatt die bestellen und hat sie da, wenn ich hinfahre.


    Danke!
    grüsse

    Basti

  • Du brauchst nur die Kugel 015 311 544, der Lagerbock muss nicht getauscht werden.


    Provisorisch auch mit einem Weinkorken gut zu reparieren.


    Beim eindrücken der Kugel die gegenüberliegende Seite (Kunststoffbuchse) abstützen, nicht dass diese bricht.


    Ds ganze geht ohne Bühne (von oben), Du musst nur den Lagerbock lösen (eine Schraube herausdrehen, die zweite Schraube lösen und den Lagerbock wegdrehen).

  • Hallo!


    Ich habe auch schon gehört (von Fridi hier aus dem Forum?), dass zur Notreparatur auch zwei Kabelbinder tauglich sind, mit denen man die Stange an der Buchse anbindet.


    Gruß in die Toscana (da wär ich jetzt auch gerne),

    Tiemo

  • Ich habe auch schon gehört (von Fridi hier aus dem Forum?), dass zur Notreparatur auch zwei Kabelbinder tauglich sind, mit denen man die Stange an der Buchse anbindet.

    Stimmt! Das hält ein paar hundert Kilometer, da nur das Gestänge in Position gezogen werden muss. Da werden keine großen Kräfte übertragen.

  • tiemo und Markus1962


    Die Kabelbinder helfen nur, wenn die Buchse gebrochen ist und deshalb die Kugel aus dem Lagerbock herausrutscht.

    Bei BastiKreuz ist aber die Kugel selbst kaputt, das Gestänge ist in der richtigen Position.

  • dasGEstängekann nichtin der richtigen Position bleiben, wenn Kugel oder Buchse fehlen.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 630 000 Verbrauch zur Zeit: 7,0 l / 100 km :) insgesamt 1 060 000 km auf T4 8)

  • Danke euch für all die Infos.

    Wenn ich die Kugel ins Lager zurückschiebe kann ich Halbwegs vernünftig schalten. Nicht 100% wie neu, aber provisorisch ok. Ich fixiere das also mal mit Kabelbindern und hab für den Fall noch einen Chianti-Korken präpariert :)

    Hab eine neue Kugel beim nächstgelegenen VW Händler auf dem Reiseweg geordert - danach sollte alles passen.

  • Wenn die Kugel gerissen ist, kann man sie auch provisorisch flicken.

    Uns ist die Kugel damals in der Gegend von Bordeaux hops gegangen, der „Service rapide“ von VW kalkuliert etwa 4-7 Tage bis zur Anlieferung .

    Wir haben die Kugel dann mit Sekundenkleber und Gaffa-Tape verklebt und alles lief.

    Im D hat mir mein Händler nach der Erzählung die Kugel geschenkt. Die reparierte hielt so gut, dass ich sie mittels Kneifzange und Messer ausbauen musste.

  • So, frisch zurück aus Chianti wollte ich noch eine abschließende Rückmeldung geben. Das Provisorium mit Kabelbinden hat über 1.000km gehalten. Bild packe ich anbei. Wichtig war bei mir, dass der "Riss" Richtung Fahrzeug zeigt, da die Kugel sonst immer so "gequetscht" wurde, dass der Gang nicht reinging. Nur als Hinweis, wenn jemand später bastelt.

    Auch den Teileplan mit den VW Teilenummern, falls später jemand entsprechende Infos sucht.


    Danke für Eure Hilfe!