Kaltstartprobleme + Klima

  • Hallo zusammen,


    bin seit neuestem auch nun endlich T4 Besitzer aus dem Jahr 1995 mit 2,4 D ABB.

    Jedoch habe ich zwei kleinere Baustellen:

    1) Wenn der Bus kalt ist (auch bei Außentemperaturen über 20°C) brauch ich den Choke zum starten ohne kommt hinten weißer Rauch raus. Könnte das an dem Förderbeginn liegen? Bzw. an der Vorglühanlage (was wären die Punkte, die ich mir hier anschauen muss)?


    2) Meine Klimaanlage funktioniert eher nur mau - hierbei vor allem nur die Ausströmer in der Mitte, aber nicht die äußeren Ausströmer - bei dene kommt heiße Luft raus. Kann dies an den Löchern beim Luftverteilerkasten liegen?


    LG und vielen lieben Dank für eure Hilfe! :)

  • Hallo und ein herzliches Willkommen,


    mit dem ABB kenne ich mich nicht aus. Aber aus 26 Jahren ACV eine kleine Anekdote:

    Der Bus war noch recht neu und kam zur großen Inspektion. Als ich ihn frisch aus der geheizten Halle abholte normaler Start. Am nächsten Morgen (kälter) sehr schlechter rumpelnder Start und der Bus hat eine weiße Nebelwand hinten rausgeworfen, die einem Leopard Panzer auf der Flucht alle Ehre und beste Überlebenschancen gebracht hätte. Die Strasse hinter mir war also nicht mehr zu erkennen.


    Zurück im "Nutzfahrzeugzentrum" den Bus abgebeben. Beim Abholen hat sich der Meister entschuldigt. "Der Lehrling hat beim Förderbeginn die Werte vom Golf eingestellt." ... und das für schon damals sehr viel Geld.

  • Mojn und herzlich Willkommen im Forum!


    Hast du denn beim beim AAB auch tatsächlich eine Klimaanlage - oder meinst du nur die normale Temperaturregelung?


    Wenn nur die normale Temperaturregelung vorhanden ist, ist es normal, dass die mittleren Luftaustrittsdüsen nur Kaltluft „ausspeien“.

  • Vielen Dank euch beide!
    Wenn keine Klima verbaut ist, wieso kommt dann auf den Seiten Ausströmer heiße Luft und nur in der Mitte Kaltluft? Liegt es dann an den Löcher vom Luftverteilerkasten?

  • Hi,

    Da ja in der Mitte immer kalte Luft kommt, könnte die Ursache auch ein defekter Heizungszug etc. sein. Also entweder funktioniert die Umstellung der Klappe nicht oder die Klappe selbst ist 'löchrig'.


    Ich würde als erstes die Vorglühanlage prüfen, das geht relativ einfach. Es könnte die Streifensicherung sein, oder ein paar Glühkerzen sind defekt.
    Wird die Innenbeleuchtung dunkler, wenn die Vorglühkontrolle leuchtet?

    Wann war der letzte Wechsel der Zahnriemen?

  • Also, wenn du eine Klimaanlage hättest, wäre der Bus sehr gut ausgestattet.


    Bei Bussen ohne Klima kommt aus den beiden Düsen in der Mitte nur die Frischluft von draußen und mit der Temperatur von draußen.

    Wenn es an den Seiten warm rauskommt hätte man die Heizung an mit dem Drehregler in der Mitte.

  • ok vielen Dank für die ganzen Antworten! Dann schau ich mir mal mit dem Endoskop die Klappen an.

    Das Wasserventil sieht soweit i.O. aus und kann auch verstellt werden. Auch wenn der Drehregler am Amaturenbrett kalt gestellt ist, kommts außen heiß raus,


    Bzgl. der Vorglühanlage - Sicherung sieht soweit auch in Ordnung aus - ein bisschen verdreckt und die Innenbeleuchtung wird nicht dunkler.

  • ob die Sicherung wirklich keinen Haarriss hat, siehst du nur, wenn du sie losschraubst ...

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

    mittlerweile 53 Monate "auf Entzug" - der Caddy ist seit >120Tkm eine brauchbare "Ersatzdroge"

  • Innenbeleuchtung wird nicht dunkler -> Er glüht nicht (oder nur auf wenigen Kerzen) vor.
    Schraub die Sicherung kurz mal raus oder miss mal beim Vorglühen die Spannung auf beiden Seiten.

  • ob die Sicherung wirklich keinen Haarriss hat, siehst du nur, wenn du sie losschraubst ...

    sehe ich wie MIKO (aus Erfahrung)

    Nur auf diesem Bild hier meine ich ne Schadstalle sogar so zu erkennen.


    Allerdings:

    Im Moment, bei den Temperaturen um die 30°C, sollte der auch ohne Vorglühen anspringen.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 541000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :)

  • Sorry für meine Abwesenheit in den letzten Tage. Anbei ein Foto der ausgebauten Sicherung - wo meinst du, dass hier eine Schadstelle vorliegt?

    Aber die Innenbeleuchtung wird etwas dunkler (war am Tag nicht so erkennbar) - also sollte zumindest etwas bei den Glühkerzen ankommen. LEider habe ich nichts hier zum messen der Spannung

    IMG_8764.JPG

  • TomyN ich bräuchte vielleicht nochmal deinen Input.

    Ich habe nun die Strom gemessen dieser war circa bei 60/70A und die Innenbeleuchtung wird leicht dunkler. Das Startverhalten zeigt aber, dass bei kälteren Außentemperaturen der Motor sich schwerer tut zu starten und zwei, drei Sekunden "unrund" läuft.

    Der weiße Rauch ist nur zu sehen, wenn der Motor kalt ist.

    Ich wäre euch sehr dankbar!

  • Sollte man diesen immer ziehen? Der Motor springt mit Choke besser an - jedoch muss ich nochmal checken, ob der weiße Rauch hierbei tdm rausqualmt.

    Ich würde mich dann nochmal melden. Vielen Dank für deine Antwort. TomyN

  • Wie gehabt leider qualmt der Bus trotz Choke weiterhin - springt jedoch besser an. TomyN hättest du noch weitere Ideen, oder kann es sein, dass die eine Glühkerze für die Rauchentwicklung verantwortlich ist?

    LG

  • Weißer Rauch deutet doch auf zu viel unverbrannten Kraftstoff?

    Ich hatte es mal beim TDI. Der Förderbeginn war falsch eingestellt von VW und der Bus hatte direkt nach dem kalt Starten hinten eine undurchdringliche weiße Nebelwand erzeugt.

    Weiterhin könnte es Problem mit Temperatursensoren geben, falls Probleme mit dem Rauch nur bei bestimmten Umgebungstemperaturen auftreten.


    Wegen der Glühkerzen ist halt die Frage, ob das Problem bei warmem Wetter auch auftauchte, wo die Glühkerzen noch gar nicht gebraucht wurden?