Wagenheber und Unterstellbock bei schweren T4

  • Hallo zusammen,


    ich hätte mal eine Frage zum Thema Fahrzeug Anheben und Sichern bei schwereren Fahrzeugen...


    Hab nen Karmann Colorado T4 mit einer VA-Last von 1600kg. Basis ist quasi der Transporter langer Radstand mit Doka und zGG 3300kg.


    Nun steht die komplette Erneurung der Bremsanlage an inkl. Bremssättel vorne ausbauen, strahlen, überholen und beschichten. Von der Vorstellung

    den Brummer vorne beidseitig anzuheben hab ich mich schon verabschiedet. Es wird also jede Seite separat gemacht und auch separat angehoben.

    Nun brauche ich für die Überholung aber auch ein paar Stunden Zeit und ich möchte das Womo während dessen nicht unebdingt nur auf dem Rangierwagenheber

    alleine stehen lassen.


    Anheben würde ich vorne mit dem Rangierwagenheber am Querträger hinterm Vorderrad. Ein Bock passt da dann bekanntermaßen nicht mehr dazu.

    Die Motorabdeckung soll und kann auch nicht abmontiert werden. An welcher Stelle würdet ihr einen Unterstellbock an der VA ansetzen, um ein eventuelles

    Absacken des Wagenhebers aufzufangen?


    Gruß Ralf

  • Hallo Dieter,


    Hmmm... bin ich blind?


    Wo stell ich den Sicherungsbock unter, wenn ich vorne auf der Fahrerseite mit dem Rangierwagenheber am Querträger hinterm Vorderrad anhebe?


    Gruß Ralf

  • Ich zitire mal...

    So könntest du auch beide Seiten gleichzeitig machen.

    Quote

    Aggregateträger

    Nicht in VW-Reparaturleitfäden dokumentiert und von VW eigentlich nicht zugelassen ist die Nutzung des Aggregateträgers zum Anheben des gesamten Vorderwagens. Diese Methode hat sich aber durchaus für den Zweck bewährt, den Vorderwagen kurz anzuheben, um Unterstellböcke links und rechts anzubringen. Sind diese in Position, ist der Aggregateträger wieder zu entlasten.

    Lese auch mal hier.....

    vwbuswelt.de/index.php?thread/&postID=2620233#post2620233

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    Edited once, last by transarena ().

  • ...die Wanne wollte ich eigentlich nicht abbauen. Wäre aber nötig um an den Aggregateträger zu kommen.

    Die Idee mit dem kompletten hochheben des Vorderwagens ist zwar verlockend, aber ehrlich gesagt hab ich bei dem Koloss in der Beziehung etwas die Hosen voll. Hab ich bisher noch nicht gemacht.

  • Du könntest den Wagenheber ja auch an den Wagenheberaufnahmepunkten ansetzen.

    Dann hättest du den Querträger frei für einen Bock.


    Quote

    aber ehrlich gesagt hab ich bei dem Koloss in der Beziehung etwas die Hosen voll. Hab ich bisher noch nicht gemacht.

    Ich glaube garnicht, daß der vorne wesentlich schwerer ist, als zb der California.

    Das Gewicht kommt doch hinten vom Aufbau.

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    Edited once, last by transarena ().

  • Du meinst am markierten Blechfalz? Das wäre noch eine Möglichkeit, stimmt. Im LIeferumfang des Karmann war leider kein Wagenheber bei. Muss mal schauen, ob ich einen auftreiben kann. Hoffe, dass dies vom Gewicht her passt. Nicht, dass ich mir durch das Zusatzgewicht da was zerdrücke am Ende.


    Den Sicherungsbock unter den Querlenker-Anschlagpunkt zu stellen wäre keine Option?

  • Quote

    aber ehrlich gesagt hab ich bei dem Koloss in der Beziehung etwas die Hosen voll. Hab ich bisher noch nicht gemacht.

    Ich glaube garnicht, daß der vorne wesentlich schwerer ist, als zb der California.

    Das Gewicht kommt doch hinten vom Aufbau.

    VA-Last hab ich 1600kg. Weiß nicht mehr genau was der Cali hatte... 1420kg?

  • Du meinst am markierten Blechfalz? Das wäre noch eine Möglichkeit, stimmt. Im LIeferumfang des Karmann war leider kein Wagenheber

    Kannst du auch mit dem Rangierwagenheber machen, wenn du sowas unterlegst.....

    Wagenheber Gummiauflage für Rangierwagenheber Universal Gummipuffer Bühne Klotz | eBay
    Kienau Wagenheber Gummiauflage (ALLE GRÖSSEN) für Rangierwagenheber oder Bühne. für Wagenheber geeignet. Schützt Ihren PKW und SUV. für Hebebühnen geeignet.
    www.ebay.de

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

  • Stimmt! Man muss allerding dann unbedingt darauf achten, dass er nachrollt. Denn der Rangierheber versetzt ja beim Hub nach oben und muss vorrollen. Der Scherenheber hat das Problem nicht.

  • am Blechfalz?


    nicht dort bitte.

    Sondern dahnter an der waagerechten Fläche.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 655 000 Verbrauch zur Zeit: 7,6 l / 100 km :) insgesamt 1 103 000 km auf T4 8)

  • Hallo,

    Wenn Du Dich traust, die Bremse zu zerlegen, brauchst Du doch vor der Wanne keine Angst zu haben. Mach die schnell ab, dauert wenige Minuten. Die Aufnahmepunkte für den Bordwagenheber sind mir irgendwie gruselig (obwohl die natürlich dafür gemacht sind..). Dann kannst Du schön abstützen. Zur Demontage der Wanne verkeile ich vorne (da wo sie schräg ist) mittig ein Stück Vierkantholz ca. 45° zum Boden. So können die Schrauben gelöst werden, ohne daß sich das Blechmonster verwindet oder gleich zu Boden kracht.

    Grüße

    • • ->2017 : T4 ABL - 1.9 TD MV Westfalia MJ: '93
    • • 2017-> : T4 AAB - 2.4 D MV Westfalia MJ: '93
  • am Blechfalz?


    nicht dort bitte.

    Sondern dahnter an der waagerechten Fläche.

    Dort war die Idee anzuheben, um dann dahinter am Querträger den Bock unterzustellen. Dann könnte am Falz wieder entlastet werden und das Auto steht sicher für ein paar Stunden auf dem Bock...

  • Hallo,

    Wenn Du Dich traust, die Bremse zu zerlegen, brauchst Du doch vor der Wanne keine Angst zu haben. Mach die schnell ab, dauert wenige Minuten. Die Aufnahmepunkte für den Bordwagenheber sind mir irgendwie gruselig (obwohl die natürlich dafür gemacht sind..). Dann kannst Du schön abstützen. Zur Demontage der Wanne verkeile ich vorne (da wo sie schräg ist) mittig ein Stück Vierkantholz ca. 45° zum Boden. So können die Schrauben gelöst werden, ohne daß sich das Blechmonster verwindet oder gleich zu Boden kracht.

    Grüße

    Angst hab ich vor der Wanne nicht :)

    Du meinst die Wanne abbauen, um dann einen Bock unter den Aggregateträger zu stellen?

    Wenn es tatsächlich nicht anders geht, dann wird das gemacht. Ich hasse diese Wanne...

  • Hallo,

    Ja die Wanne nervt..

    Ich würde sie abmachen, am Aggregateträger anheben (eventuell ein dickes Holz zwischenlegen), Bock unter den Querträger hinter dem Vorderrad stellen. Wenn Du Dich drunterlegen willst, am besten doppelt sichern, zb an geeigneter Stelle das abgeschraubte Rad hinlegen o.ä.

    Grüße

    • • ->2017 : T4 ABL - 1.9 TD MV Westfalia MJ: '93
    • • 2017-> : T4 AAB - 2.4 D MV Westfalia MJ: '93
  • problematisch könnte allerdings werden, die Wanne beim normal stehenden Bus überhaupt abnehmen zu können ...

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

    mittlerweile 74 Monate "auf Entzug" - der Caddy ist seit 185Tkm eine brauchbare "Ersatzdroge"

  • problematisch könnte allerdings werden, die Wanne beim normal stehenden Bus überhaupt abnehmen zu können ...

    Die geht garantiert nicht ab, dass ist sicher. Auch mit ner normalen Auffahrrampe geht das nicht, da diese zu lang sind und

    die Wanne sich nicht aushängen lässt. Stößt an den Rampen an. Man muss entweder kurze Auffahrkeile nehmen oder ne

    Holzkonstruktion bauen... Alles in allem sehr nervig :rolleyes:

  • es geht durchaus, den Rangierheber unter dem Schweller(falz) anzusetzen, wenn dort ein Gummiklotz mit möglichst tiefem Schlitz untergelegt wird, z.B.

    so einer.

    Es darf nur nicht passieren, daß eine Kraft auf den Falz selbst ausgeübt wird - das knickt, und dann ist der Rost dort vorprogrammiert.


    Damit sollte es möglich sein, den Bus so weit außen anzuheben, daß der Unterstellbock noch Platz am Querträger bekommt. Und auch hier empfehle ich Holzstücke zum Unterlegen, damit nicht die Metallkanten sich in den Unterbodeschutz einarbeiten können.

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

    mittlerweile 74 Monate "auf Entzug" - der Caddy ist seit 185Tkm eine brauchbare "Ersatzdroge"

  • Hallo,

    Bei meinem Bus (vorn MV Serienfahrwerk, hinten rosa Federn) geht die Wanne einfach so raus? Ich hebe maximal ein paar Zentimeter an einem Querträger an, damit es leichter geht..

    Ansonsten fährt Mensch halt auf zwei Backsteine oder was sonst so am Wegesrand rumliegt.

    Grüße

    • • ->2017 : T4 ABL - 1.9 TD MV Westfalia MJ: '93
    • • 2017-> : T4 AAB - 2.4 D MV Westfalia MJ: '93