Türen VORN einstellen - wie geht das???

  • Hallo,


    leider fangen meine Fahrer- und Beifahrertür an zu hängen! ;o)
    Wie werden die Türen eingestellt? Doch nicht etwa durch Unterlegen von irgendwelchen Plättchen oder Scheiben??
    Nur 'hochbiegen' bringt leider nur kurzfristigen Erfolg, dazu sind die Türen einfach zu schwer glaube ich, bei anderen Autos ging das... .


    Danke für Tips!


    Gruß


    Mat.

  • Hallo, auch wenn dieser Post schon etwas älter ist habe ich nun auch dieses Problem.


    Laut Reparaturanleitung soll mann die komplette Tür ausbauen( die einzelnen Schrauben je Scharnier rausschrauben) und dann an den sich noch am Fahrzeug befindlichen Scharnieren die Schrauben lösen und einstellen. Dann wieder montieren und schauen ob es passt. Kling nach ner ziemlichen rumprobiererei.:wall:


    Wäre es denn nicht einfacher den Kotflügel zu demontieren und dann gleich die 2x2 Scharnierschrauben zu lösen und dann die komplette Tür in die Richtige Position heben und dann die Schrauben wieder anzuziehen?:unsure:


    Danke
    Grüße Burgsteff

  • Hi,


    ich sags gleich, ich weiss es nicht genau.


    Aber bei allen anderen VW-Modellen kann man die Türen so einstellen, indem man die Türinnenverkleidung demontiert und dann von der Türinnenseite her das untere Scharnier einstellt.


    Gruß, Uwe

    Carvelle LR mit 2 Schiebetüren 111kw AHY + Box Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit T2 Bj. '72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager T4 MV Allstar TD Bj. '95 mit ABL T4 MV Topstar TDI ACV Bj. '98 T4 Caravelle TDI ACV Bj. '98

  • Hi


    Mmmm ,hatte ich nicht mit den Schrauben, die die Tür an den Scharnieren halten, die Tür nachjustieren können ?
    Also etwas zwischen Tür und Kotflügel fixieren um Lachschäden zu vermeiden ,jeweils die Schrauben ,die die Tür halten lösen und nach Überlegung verschieben/leicht anziehen /testen . Wenn gut festziehen.


    Mein Bus ist BJ vor 96 !


    Gruß
    Urs

    255.000 eigene Km im ACU :-) 205.000 mit LPG Gesammt 385.000 km :-) Fahrzeuge ab Bj 96 sind Neuwagen.

  • Hallo Matthias,


    die einfachste Variante sind die Unterlegscheiben.
    Ich habe bei meinem 99er Trapo vor 7 Jahren vier Edelstahlscheiben unter das untere Scharnier der Fahrertür gesteckt und die Schrauben wieder festgedreht. Hält bis heute und die Tür fällt wieder leicht ins Schloss.


    Gruß
    Lutz

  • Jop, danke werd ich gleich morgen mal probieren...
    ...wenn ich die Innenverkleidung abbekomme. :cheer:


    ....wenn Du Lautsprecher in der Türverkleidung hast solltest Du diese auch ausbauen, sonst gehts nicht. Aber hier ist ja alles schön beschrieben.


    Gruß, Uwe

    Carvelle LR mit 2 Schiebetüren 111kw AHY + Box Vernünftige Leute fahren mit dem Bus zur Arbeit T2 Bj. '72 mit Umbau auf 1,7 Liter Doppelversager T4 MV Allstar TD Bj. '95 mit ABL T4 MV Topstar TDI ACV Bj. '98 T4 Caravelle TDI ACV Bj. '98

  • Meine beiden vorderen Türen hängen auch...
    Ich habe aber festgestellt das an meinem Bus beide oberen Türschaniere ausgeleiert sind.
    ICh habe mir schon neue gekauft und diese lackiert.
    Nur einbauen muss ich sie noch....



    Die Türen werden über die zwei Schrauben der A-Säule und die Zwei Schrauben an der Tür eingestellt.
    Ist halt ne Fummelei...

    Gruß Bullytreter (Sektion Kohlenpott) Verkaufe: T4 Lederteile; Handschuhfach, Handbremse, Fach über der ZE; 1 Stück 16" BBS Felge; komplettes ABS; Servo.

    Edited once, last by Bullytreter ().

  • Hab jetzt mal Unterlegscheiben drunter und es funktioniert.
    Ist warscheinlich nicht die Profilösung aber wie Lutz schon sagte, es hält.
    Danke an alle... :ok:
    Grüße
    Burgsteff

  • Foto hab ich keins aber ich versuchs mal zu erklären.
    Ich hab die einzelne Schraube am unteren Scharnier sprich die Verbindung Scharnier/Tür rausgedreht und vier gleichstarke Edelstahlunterlegscheiben mit etwas Fett rings um das Gewinde der Befestigungsschraube an der Tür "geklebt"( ist ne fummelei ). Musst halt die ganze Zeit die Tür etwas nach oben halten am besten du machst das zu zweit.
    Besser wäre natürlich du hast eine sehr große Scheibe durch die du dann die Schraube durchstecken kannst. Hatte solch eine Scheibe zwar( Durchmesser deckte fast die komplette Auflagefläche des Scharniers ab), aber die war viel zu dick dann ist die Tür nach oben gestanden :)
    Hoff ich habs einigermaßen gut erklärt...

  • Foto hab ich keins aber ich versuchs mal zu erklären.
    Ich hab die einzelne Schraube am unteren Scharnier sprich die Verbindung Scharnier/Tür rausgedreht und vier gleichstarke Edelstahlunterlegscheiben mit etwas Fett rings um das Gewinde der Befestigungsschraube an der Tür "geklebt"( ist ne fummelei ). Musst halt die ganze Zeit die Tür etwas nach oben halten am besten du machst das zu zweit.
    Besser wäre natürlich du hast eine sehr große Scheibe durch die du dann die Schraube durchstecken kannst. Hatte solch eine Scheibe zwar( Durchmesser deckte fast die komplette Auflagefläche des Scharniers ab), aber die war viel zu dick dann ist die Tür nach oben gestanden :)
    Hoff ich habs einigermaßen gut erklärt...


    Schon klar.
    Innenverkleidung abgebaut oder nicht ?
    Diese Idee von Lutz wäre eine optimale Ergänzung für die T4 - Wiki.


    Übrigens, die benötigte Dicke des Unterlegmaterials kann man ausrechnen.

  • Hallo Ottmar, wie wär´s du würdest eine Bohrschablone deiner "Unterlegplatte" in die Wiki stellen, denke wenn man gut vorbereitet an die Sache gehen kann, traut man sich eher dran und die Plattenlösung ist auch eher für den Einzelkämpfer gut... So wie z.B. mit dem Werkzeugbausatz für die Traggelenke.. Gruß TobiasABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter

  • Wie gewünscht:


    [Blocked Image: http://www.t4-wiki.de/wiki/images/BlechT%C3%BCr.jpg]


    40mm x 30mm Blech (Stärke ist abhängig von der gewünschten Höhenveränderung der Tür).
    Mittig eine Bohrung mit d=10mm (+0,5mm) und dann einfach mit der Säge die Ausspaarung aussägen, mit Feile etwas nacharbeiten und fertig.


    Vermutlich wäre ein Blech mit 1mm Stärke in den meisten Fällen zielführend.


    Abschließend ev. noch das Schloß am Rahmen einstellen.