Geheimnisvolle Tropfen auf dem Boden unter dem Motor

  • Seit der letzten Inspektion mit ZR und WaPu Wechsel hat mein T4 das "Markieren" entdeckt. Bin gleich wieder in die Werkstatt zurück, weil ich dachte, die hätten da gemurkst aber nach Abbau der Wanne und Druckprüfung: Kein Leck! Und die Wanne war innen sogar komplett trocken.
    Ausserdem sind die zwei ca. 5cm Durchmesser grossen Lachen auf dem Boden an einer Stelle, wo die Wanne eigentlich keinerlei Durchlass hat. (Ziemlich mittig unter dem Wannenblech nebeneinander im Abstand ca. 20cm, Achse 90° zum Fahrzeug)


    Bin etwas ratlos, weil immer wenn ich drunterschaue nix zu sehen ist und leider neue Flecken auch nicht regelmäßig entstehen. Geruchsprobe hat auch nichts ergeben, fühlt sich an wie Wasser mit etwas schmierigere Anteil, hinterlässt auf jeden Fall auch nach Abregnung des Pflasters lang sichtbare Flecken.


    Hat einer von Euch ähnliche Erlebnisse oder ne gute Idee?


    Grüße
    smolli
    (T4 111 MV Gen 2001)

    Multivan 2001 Generation, 2,5l TDI 111kw, 205.000


  • Bremsflüssigkeit? Schau mal am Behälter nach.


    Stefan

  • Quote

    Hat einer von Euch ähnliche Erlebnisse oder ne gute Idee?


    Grüße
    smolli
    (T4 111 MV Gen 2001)


    Guten Tag!
    Bei mir war unlängst am Tag nach einem Zahnriemenwechsel die Servopumpe undicht, ich sehe zwar keinen direkten Zusammenhang - war aber so.
    Von der Konsistenz könnte es passen!
    Gruß Meik
    (T4 111 AXG 2001)

  • Hi Smolli,


    ich würde an Deiner Stelle speziell den Servokreis auf Dichtigkeit hin überprüfen.
    Deine Beschreibung der Flüssigkeit passt, auch die Tatsache daß es nicht kontinuierlich tropft.
    Zumindest bei meinem AAB sind kleine Gummi-O-Ringe im Servozylinder als Dichtungen zu den Servoleitungen verbaut. Sie wurden mit der Zeit porös und ein mechanischer Druck auf das Zuleitungsrohr hat einen dann zerquetscht.
    Und: Es gab immer nur dann eine Lache, wenn ich (vorher) Lenkbewegungen gemacht habe. Ruckelt das Lenkrad/die Lenkung wahrnehmbar bei Volleinschlag?


    Gruss


    Guenter

  • Die kurzfristigen Tropfverluste nach einem Ölwechsel kamen
    sicher von Ölresten, die aus dem Ölfilter geronnen sind beim Wechsel und sich dann irgendwo gesammelt und mit der Zeit verabschiedet haben.

    EX-AAF LR '93 380.000km 2007-2010 AAB Caravelle KR '93 314.000km 2009- Skoda Octavia RS 2,0 FSI Turbo 60.000km 2010-

  • Quote

    Bei mir war unlängst am Tag nach einem Zahnriemenwechsel die Servopumpe
    undicht, ich sehe zwar keinen direkten Zusammenhang - war aber so.


    Bei meinem ACV ZR bei 240000km gewechselt war es genauso. Auto abgeholt, geparkt und die Suppe (Servoflüssigkeit)ist unter dem Auto hervor gelaufen. Also nochmal hin, neue Servopumpe, noch mehr bezahlt, jetzt ist wieder dicht!


    Bei Dir ist sicherlich der Monteur mit dem Bremsenreiniger oder so dran gewesen, und die Karre hat einfach nachgetropft...


    Grüße,


    Jens

  • Hi Stefan, Bremsflüssigkeit habe ich gecheckt, ist es nicht.
    Danke, smolli

    Multivan 2001 Generation, 2,5l TDI 111kw, 205.000