Für Interessierte, Kosten Zahnriemenwechsel

  • Servus Leute,


    da immer wieder danach gefragt wird, und ich gerade einen kompletten Zahnriemenwechsel an meinem 2002er Transporter ACV hab machen lassen, poste
    ich hier mal das Ergebnis. Es wurden bei diesem Werkstattaufenthalt auch die beiden oberen Führungsgelenke an der Vorderachse getauscht.


    Dies alles zusammen (inkl. Material) für 578,- Euro :ok: . Ohne die Führungsgelenke wäre ich wohl so bei ca. 450,- Euro gelandet.
    Und der Bus zieht jetzt, als ob er gechipt wäre.


    Werkstatt: freie Werkstatt
    Schrauber: selbst T3 + T4 (jetzt T5) Fahrer und einfach genial.


    Viele Grüße
    ktm_junkie


  • was wurde denn alles getauscht? hab zwar nen aab aber interessehalber.


    hab nen angebot für
    zahnriemen inkl. spannrolle und wapu, ventildeckeldichtung (die suppt ein wenig), und wellendichtringe NW (vorne/hinten) und Kurbelwelle (vorne) für 550 euro


    wo ist denn deine werkstatt?

  • ..... weniger Kosten, aber oft auch weniger Leistung.
    Bei Qualitätsteilen + guter Arbeit düfte der ZR-Wechsel, auch bei freien Werkstätten mit sehr guten Stundensätzen, immer um die 600 € liegen.


    Zu "billig" kann mittelfristig "teuer" werden.

  • Ist den der Einspritzpumpenriemen und die Spannrolle auch getauscht worden ?
    Hat dein T4 Klima ?

    Gruß Bullytreter (Sektion Kohlenpott) Verkaufe: T4 Lederteile; Handschuhfach, Handbremse, Fach über der ZE; 1 Stück 16" BBS Felge; komplettes ABS; Servo.

  • Bei mir steht das volle Programm nun auch wieder an, Kostenvoranschlag vom Freien (ehem. Meister bei VW NFZ) mit allem: ca. 700 EUR.


    Ich habe eh das Gefühl, dass die Kosten hier im Süden von D i.d.R. höher liegen als im Rest der Republik...

  • Bei mir steht das volle Programm nun auch wieder an, Kostenvoranschlag vom Freien (ehem. Meister bei VW NFZ) mit allem: ca. 700 EUR.


    Ich habe eh das Gefühl, dass die Kosten hier im Süden von D i.d.R. höher liegen als im Rest der Republik...


    Definitiv!!! Hab das sehr negative Erfahrungen gemacht. Wohne (nicht nicht so lange, bin zum Studieren hier) in Freising bei München und hier gibts nen VW-Händer (okay, die Sind ja schon von natur aus teuer) und als ich Probleme mit dem Zahnriemen hatte, bin ich vom ADAC hingeschleppt worden.


    Die haben mir für 430 € den Zahnriemen neu eingestellt (!!!). Die haben kein Teil getauscht (außer ein paar Schrauben). Problem war, dass der Förderbeginn zu spät kam. Problem: Zahnriemen nicht mehr richtig eingestellt. Warum sowas passiert? Konnte mir keiner sagen. Wahrscheinlich wurde der Riemen beim letzten Einstellen nicht perfekt eingestellt und durch Dehnen/Längen ist er dann etwas aus der Toleranz gelaufen ...


    Zurück zur Werkstatt: Als man mir die Rechnung präsentiert hat, hab ich dann schon etwas rumgemeckert, dass ich für den Preis schon fast nen komplett neuen Zahnriemen bekommen würde. Und das ich eigentlich erwartet hätte, dass man mich dann fragt, ob ich das nich machen möchte. Darauf hin guckte mich der VW-Service Mitarbeiter (der mir noch nich mal wirklich erklären konnte, was die Werkstatt gemacht hat, weil er ja nur der Service Mitarbeiter ist) etwas komisch an und hat mir irgendwas von 1500 Euro MINDESTENS für nen neuen Riemen ("weil da muss ja danna uch gleich bisschen mehr gemacht werden!") vor ... und den besten Spruch fand ich: "Naja, und ich seh hier in den Unterlagen, dass Sie ursprünglich aus dem Norden kommen. Sie müssen ja auch wissen, dass hier bei uns im Süden der Stundenlohn für die Werkstattmitarbeiter doch etwas höher liegen. Beim T4 liegt der Stundenlohn bei uns so ca. bei 110 €. Ich weiß ja nicht, wie das bei Ihnen im Norden ungefähr war." ... Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Die geben das auch noch offen zu, dass Sie dir die Kohle aus der Tasche ziehen und einem dann noch nich mal erklären können, was eigentlich das Problem war ...


    Werkstätten sind im Süden definitiv teurer: Meine freien Werkstätten, die ich an der Hand hab, verlangen auch: 45 € p. Stunde (Süd-Niedersachsen), 55 € p. Stunde (Bayern)...


    Jedenfalls: Bei der VW-Werkstatt war ich einmal und nie wieder. Das fand ich schon nen starkes Stück! Die hätten mir wenigstens ne kostenlose Inspektion oder kA nen Gratis-VW-Aufkleber anbieten können, anstelle mich anzumachen: "Jetzt beschweren Sie sich mal bitte nicht, denn schließlich haben wir ihnen keine 2000 euro für nen neuen Zahnriemen aus der Tasche gezogen!" ... Der Typ wollte mir dann nämlich auch verklickern, dass man ja wahrscheinlich auch die Ölpumpe tauschen müsste (Achtung: Ja, er sagte Ölpumpe, NICHT Wasserpumpe!!!) und die allein wäre ja schon ziemlich teuer. Was das mit nem "normalen" Zahnriemenwechsel zu tun hat, weiß ich nich ... naja ... Nur weil VW-Werkstatt draufsteht, muss noch lange kein "Premium-Service" drin sein ...


    naja, wollte ich nur mal loswerden ...
    Erik