VW T4 nimmt für ca.5min kein Gas an. wenn er warm ist, ist alles OK !!! 1,9

  • Hallo Leute, mein T4 1,9 TD ABL nimmt kein Gas an wenn er kalt ist, ruckelt wie sau und läuft unrund. nach ca 5min wenn er warm ist, ist alles ok. Habe vom Bosch Service bereits die Dieselpumpe überholen lassen, den dieselfilter tauschen lassen und die Glühkerzen erneuert. Bin mit meinem Latein am Ende. Könnt ihr mir helfen ???? :unsure:

  • Wie verändert sich das, wenn du die Kaltstartanhebung 1/4 oder 1/2 oder 3/4 oder ganz ziehst?? O.K. die Glühkerzen wurden gewechselt, hat jemand die Sicherung der Vorglühanlage gecheckt? (ausbauen und prüfen ob sie nicht zerbrochen ist, sieht man im eingebauten Zustand nicht immer...) Gruß TobiasABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter

    Edited once, last by TobiasABL ().

  • naja das bringt alles nicht wirklich was.. er läuft trotzdem unrund, trotz schock oder gas geben. nimmt es nicht richtig an und qualmt wie sau... aber nach 2km fahren und über 50km/h ist dann alles weg und läuft 1a. weiß nicht mehr weiter. leider keine ahnung ob die sicherung der glühkerzen gecheckt wurde. wo sitzt die denn?

  • Lese mal in der T4 Wikipedia nach. Bis zum Motorjahr 1998 war die Vorglühsicherung in einem Kasten im Bereich der Batterie untergebracht. Nein, ich denke das liegt nicht am Turbolader, oder verbraucht dein Bus viel Öl? Gruß TobiasABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter

  • Hi,


    leuchtet die Vorglüh-LED ?


    Wenn nein, dann wäre der Temperaturgeber (G27 bzw. G62) der Hauptverdächtige,
    Wenn ja, dann die Spannung an den GK messen. Wird nicht vorgeglüht wäre das Relais (J52) oder die Sicherung verdächtig.


    Tomy

  • Also wir haben jetzt die glühkerzen gecheckt. da kommt strom an, die sind auch erst ein jahr alt. Dieselpumpe ist OK. wurde letzten Monat von Bosch Service erneuert, Dieselfilter ist NEU, Einen Ölwechsel mit 10W40 und eine Motorspülung hab ich ebenfalls gemacht. Vorglührelais und steuerteil ist auch ok. Was zum Himmel kann es dann sein, das er die ersten 5min wenn er kalt ist so scheiße läuft. weiß nicht mehr weiter. wenn er warm ist, läuft er wie eine biene. aber umso kälter es draußen wird, desto schlechter läuft er. stottert, nimmt kein gas an und qualmt weiss und schwarz... Bitte helft mir :woohoo:

  • Hmm, schwierig - ich als ABL-Laie muß hier mal fragen wie der ABL die Ansauglufttemperatur für die Einspritzmengenregulierung berücksichtigt - gar nicht?


    Wie alt ist der Luftfilter?


    AGR abgeklemmt/verschlossen?


    Turbolader evtl. nur wenn dieser irgendwo klemmen sollte und durch Wärmeausdehung (z.B. Gehäuse) dann nicht mehr. Die Welle ist eigentlich ölgelagert - hier kann es zu Verkokungen kommen bei zu heißem abstellen des Motors.
    Hier evtl. mal Ansaugschlauch entfernen und mal im kalten Zustand an der Welle/Verdichterrad drehen/fühlen.


    Edit: kommt die Kaltstartanhebung auch mechanisch an?


    Gruß,
    RalphCC

    CaliforniaCoach Syncro - 365 Tage "Zimmer frei" im Jahr, fast egal wo

    Edited once, last by RalphCC ().

  • ich fahre selbst auch einen Bus mit ABL Motor meiner Meinung liegt es daran das unterumständen sogar 2 Glühkerzen schadhaft sind. Denn der Motor läuft unrund die ersten 5 min dunkeler Rauch und schlechte Leistung .
    Ich würde mit einem Zangenampermeter mit dem man Ströme bis mind. 60 A messen kann mal den Strom messen der fließt wenn vorgeglüht wird. Wenn alle Glühkerzen i.o. sind sollten 40-60 A fließen. Wenn nur 30-35 A fließen ist eine Kerze defekt ,bzw bei 20-25 sogar 2 Kerzen defekt.
    Wenn das nicht hilft nochmal überprüfen ob die Kaltstarteinrichtung an der ESP funktioniert ,sie verstellt den Förderbeginn früher ,wenn die bei kaltem Motor nicht gezogen wird ist bei meinem Motor auch etwas stärkerer Rauch bzw Motor läuft wenn richtig kalt ist auch etwas unrund .

  • Hey,
    mal eine ganz andere Theorie...


    Ein Kollege von mir fährt einen 2,5er TDI Syncro und hatte genau das gleiche Problem!
    Wir haben zusammen eigentlich alle Verdächtigen (Außer Dieselpumpe, die war aber OK) gewechselt ohne eine Besserung.



    Muß da mal eben ausholen, ich arbeite bei einem VLN Team am Nürburgring. Wir setzen da 2 BMW M3's (E36 & E46) und einen Porsche 997 Cup ein. Als wir beim Freitagstraining morgens den E36 Warmlaufen lassen wollten, sprang der sehr schlecht an und lief wie ein Traktor.
    Nahm kein Gas an, man konnte auch nicht losfahren, nur mit viel Gas und Kupplung schleifen. Der bockte wie ein Esel, aber nur bis er dann bei ca. 60° Öltemperatur war!!!


    Wir haben dann im Fahrerlager den Öldruck gemessen... der war bei unglaublichen 15BAR :dry:
    Ölpumpe erneuert und der Druck ging mal eben um 10BAR runter in der Kaltlauffase.


    Mit der Erfahrung haben wir sofort Montags den T4 gemessen und siehe da, Öldruck war viel zu hoch, ich weiß aber nicht mehr wieviel genau!
    Neue Pumpe eingebaut und er lief wieder wie neu :ok:


    Problem war:
    Dadurch das dass Öl kalt ist, ist es sehr zähflüssig. Und wenn die Pumpe defekt ist (Überdruckventil der Pumpe) drückt die das Öl mit viel zu viel Druck in die Hydro's und die können den Druck nicht schnellgenug wieder abgeben, sag ich jetzt mal... Dadurch bleibt das Ventil zu lange auf und es entsteht natürlich keine Kompression. Daher der extrem schlechte Motorlauf in der Warmlauffase.

  • Das mit der Ölpumpe klingt echt plausibel. Mein Kumpel will morgen früh noch die einspritzdüsen Abdrücken und schauen ob da vlt eine hängt bzw nicht durchlässt. Wenn da nix bringt checken wir den Öldruck. Man hab das noch nie erlebt das nen t4 so zicken macht. Zumal umso kälter es draußen wird. Desto beschissener läuft er bis er auf temp ist. Und Gas geben bringt gar nix. Dann geht er sofort aus :-/