T4 wird unter Vollast heiß

  • Hallo mein ACV unter Vollast zu heiß. Im NOrmalbetrieb bleibt alles ruhig. Bis jetzt habe ich verschiedene Diagnosen gehört: Kühler dicht, Wasserpumpe oder Kopfdichtung. Ich hab keinen weißen Qualm und was mir noch aufgefallen ist, ich habe keinerlei Druck im Kühlmittelausgleichbehälter. Was meint ihr, wie würdet ihr vorgehen?

  • Hej Kay, du schreibst er wird zu heiss.


    Wie hast du das festgestellt?
    Auf die AnzZeige geguckt?
    Temperatur am Motorblock gemessen?



    Hast du die Temperatursensoren überprüft?
    Hast due den Thermostaten überprüft, oder gewechselt und eventuellnen falschen eingebaut?

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

    Edited once, last by Fridi ().

  • also gewechselt habe ich nichts, das Thermostat öffnet, das habe ich geprüft. die Temperatur habe ich im auto abgelesen, hab auch schon gedacht vielleicht spinnt die nur, hatte ich mal bei einem Passat 35i, allerdings lässt sich die temperatirsteigerung sehr zuverlässig provozieren. Autobahn 110kmh alles gut bei vollgas steigt die Temperatur nach spätestens einer minute, lass ich dann ausrollen sinkt sie weiter. ich habe nur den temperatirschalter vom Lüfter durch gemessen, der hat je nach Temperatur Durchgang angezeigt

  • am kühlsystem wurde nichts gemacht, den regen wasseraustausch im ausgleichsbehälter muss ich also bei geschlossenen deckel beobachten? mir ist erstmal die blöde buchse vom schaltgestänge weggeflogen, so dass ich gerade nicht mehr fahren kann, ich habe den blauen deckel vom ausgleichsbehälter mal gewechselt und wenn ich ihn jetzt im stand warm laufen lasse, baut er auch wieder druck auf, vielleicht war das schon das problem, um ihn auf der autobahn zu testen, muss ich allerdings erst die schaltung wieder hinbekommen, hat das schon mal von euch jemand gemacht, die beiden kugeln vorn an der gabel und die lagerbuchse gewechselt, denke das wird ein riesengefummel

  • ja das ist mir bekannt, habe da auch scon das passende gefunden, ich dachte ich frag mal, vielleicht hat noch jemand einen geheimtrick oder eine idee, wie man sich das problem dauerhaft vom hals schafft, weil wenn das einem in südspanien passiert, ist man ganz schön aufgeschmissen

  • hallo also ich habe jetzt mal das thermostat getauscht, hab ihn schön im standgas warmlaufen lassen und es schien alles ganz normal, außer das mir die zirkulation bisschen gering vorkam, thermostat hat geöffnet und die lüfter sprangen auch an...
    naja auf die landstraße und dann auf die autobahn und nach kurzer zeit hat er wieder gekocht, das verrückte der untere kühlerschlauch war wieder kalt und lüfter sind auch keine angesprungen...
    abkühlen lassen, im standgas wieder warmlaufen lassen und alles geht...
    die diagnose von meinem freundlichen, ZKD, wenn ich Gas gebe und Leistung fodere drück der Druck aus dem Brennbraum gegen die Wasserpumpe und die Zirkulation kommt zum Erliegen, was meint ihr dazu?

  • Hej KAi, wennd er untere Schlauch kalt bleibt, dann funktioniert der Durchfluss durch den Kühler definitiv nicht.


    Mögliche Ursachen:


    - nicht ordentlich entlüftet, da steht noch Luft unten drin.
    (Lässt sich der Schlauch zusammendrücken?)


    - Kühler dicht


    - Thermostat öffnet nicht.



    ..... und wenn die Flüssigkeit im Kühler kalt bleibt geht natürlich der Lüfter nicht an.


    noch ne andere Idee?


    Hat das Auto ne nachgerüstete Standheizung?
    Dann könnte was an dem unsinnigen Zusatzventil nicht in Ordnung sein, dass die gelegentlich einbauen.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)

    Edited once, last by Fridi ().

  • Die Frage ist noch nicht geklärt, ob er wirklich zu heiss wird oder ob nur die Temperaturanzeige einen zu hohe Temperatur anzeigt.


    Tomy


    doch, doch ist jetzt geklärt.
    Ein Schlauch der sich zusammendrücken lässt hat keinen Wasserdruck.


    Da ist Luft drin!
    Deshalb keine Kühlung möglich.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 466 Verbrauch zur Zeit: 7,4 l / 100 km :-)