T4 2,5 TDI bei Freiburg: Einbau der Lichtmaschine + Batteriefragen

  • Hallo liebe Busprofis!


    Ich habe gestern einen T4 2,5 TDI ersteigert, den ich in den nächsten zwei Wochen von Freiburg nach Hamburg holen will (Beschreibung als PDF habe ich angehängt). Als absoluter Neuling in Sachen Schrauberei habe ich eine erste Hürde zu überwinden: Die Batterie des Busses ist entladen und die Lichtmaschine defekt. Nun zu den Fragen:


    Ist der Einbau einer LiMa auch für einen Laien mit einer guten Anleitung möglich?
    Welche LiMa brauche ich, welche Daten von meinem Fahrzeug muss ich wissen?
    Welche Batterie ist zu empfehlen, auch in Hinblick auf eine zweite Batterie?
    Wie funktioniert das Ladesystem bei zwei Batterien? Brauche ich nicht auch so etwas wie einen Laderegler?


    Und generell: Gibt es irgendwo eine ausführliche allgemeine Literatur (Kaufe auch sehr gerne ein analoges "Buch"), mit der man unterwegs bei Problemfällen gut arbeiten kann?


    Trotz vorheriger Forensuche bin ich noch nicht auf die richtigen Antworten gestoßen, deswegen wäre ich sehr dankbar, wenn ihr ein paar Tips für mich hättet... :)


    Ein schönes Wochenende allerseits!


    Benjamin

  • Hallo

    Quote

    absoluter Neuling in Sachen Schrauberei


    Uijuijui....und dann einen Syncro ? (ACV 1998)




    Quote

    Ist der Einbau einer LiMa auch für einen Laien mit einer guten Anleitung möglich?


    Ja.
    http://t4-wiki.de/wiki/Lichtmaschine#Ein-.2FAusbau

    Quote

    Welche LiMa brauche ich, welche Daten von meinem Fahrzeug muss ich wissen?


    Die, die auch drin ist...Nummer sollte auf der alten draufstehen.
    http://t4-wiki.de/wiki/Lichtmaschine

    Quote

    Welche Batterie ist zu empfehlen, auch in Hinblick auf eine zweite Batterie?


    Die grösstmögliche, die reingeht. Zweite Batterie? Hat der denn eine unterm Fahrersitz?

    Quote

    Wie funktioniert das Ladesystem bei zwei Batterien? Brauche ich nicht auch so etwas wie einen Laderegler?


    Trennrelais...., steht alles im Wiki.
    http://t4-wiki.de/wiki/Relais_…nrelais)#Nachr.C3.BCstung
    http://t4-wiki.de/wiki/Zweitbatterie#Nachr.C3.BCstung


    Nutze das T4 Wiki. da wirst du (fast) alle Antworten auf deine Fragen finden.


    http://www.t4-wiki.de/

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

    Edited 6 times, last by transarena ().

  • Moin Dieter!


    Vielen Dank für die rasche Antwort, das T4-Wiki ist super! Da ich den Bus noch nicht bei mir habe, verfüge ich leider auch nur über die Daten aus der Auktion. Kann ich denn schon jetzt sicher davon ausgehen, dass mein Motor ein ACV ist? Wikipedia spricht ja von vier verschiedenen Typen dieser Reihe (ACV, AUF, AXL, AYC) und jeder Motor hat eine eine Art von LiMa, richtig? Die Problematik ist, dass ich mit allen benötigten Teilen und nur einem bis zwei Tagen Zeit den Bus innerhalb der nächsten 1 1/2 Wochen abholen muss. Deswegen werde morgen nochmal beim Verkäufer anrufen und nach Informationen zum Motor/Lichtmaschine fragen und dann alle Teile/Werkzeuge besorgen. Welche Daten brauche ich noch vom Verkäufer, um den Bus startklar zu kriegen (Einbau Batterie und Lichtmaschine)?


    Ein schönen Sonntagabend!
    LG, Benjamin


    PS: Ach ja, wie deute ich denn dein "uiuiui"? Ein schwieriger Motor? Sehr fehleranfällig? Total mies? Unglaublich toll? ?(

  • Hallo Benjamin.


    uiuiui deswegen:


    Die Syncros sind erst ab einem Produktionsdatum um die 2000 per Filter auf grün zu bekommen. Dann ist kein ACV mehr verbaut...
    Syncro selbst ist bei manchen Reperaturen schwieriger, aufwändiger...
    Syncro- spezifische Ersatzteile ofmals sehr teuer und immer problematischer zu bekommen.


    zu deiner Erleichterung:


    Der Syncro ist auch auf 2WD umbaubar, nach Getriebetausch sogar mit grüner Plakette zu versehen.


    .... und der Syncro fährt sich wirlich toll


    Gruß
    TobiasABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter

  • Hallo Tobias!


    Danke für die Antwort! Kann ich also jetzt schon mit Sicherheit wissen, dass es sich um einen ACV handelt? Kann es sein, dass es dennoch DPF für ACVs vor 1998 gibt (meine ich habe einen auf ebay gesehen). Für was gibt es diese DPF, wenn die Fahrzeuge dann sowieso keine grüne Plakette bekommen? Hier in diesem Thread hält jemand die grüne Plakette für einen 2,5l TDI Bj. 97 für möglich. Und wieso kann eine Getriebeänderung auf 2WD eine andere emissionstechnische Einstufung ermöglichen? Hmm.. ich bin verwirrt... ?(


    Gruß,
    Benjamin

  • Quote

    Kann es sein, dass es dennoch DPF für ACVs vor 1998 gibt


    Für ACV`s schon...
    Aber nicht für Synchros. - Die sind abgastechnisch schlechter eingestuft als die Fahrzeuge ohne Allrad.
    Mit Schlüsselnummer 0451 und DPF kannst du die Grüne Plakette bekommen. Aber nur beim 2WD
    Du wirst für den Synchro 683€ KFZ-Steuer zahlen müssen...


    Nutze das Wiki.
    Datenbank Emissionsschlüsselnummer.

    Gruss...Dieter 2CB T82 2011 CAYD - LZY

    VW hat mich betrogen.

    Ich bin lernfähig und meide den Konzern auf immer.

    Edited 5 times, last by transarena ().

  • Hallo,
    habe mir gerade die Infos in der Auktion durchgesehen. Von FR nach HH ist ja eine ganze Strecke. Da solltest du unbedingt noch den Punkt "Flüssigkeitsverlust in Ordnung - NEIN" abchecken. Wäre mir unsicher, wie diese Aussage zu interpretieren ist.
    Ansonsten hast du ja doch noch einige Baustellen mit dem Bock vor der Brust. Aber wenn er dann mal läuft, gibt es kein halten mehr... :-)
    Viel Spaß
    Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • Da der ACV im Syncro eine kürzere Getriebeübersetztung hat, dreht der Motor höher und hat somit ein anderes Abgasverhalten als der 2WD. Daher die andere Emissionseinstufung.
    Beim 2WD ACV gibt es mit der 0427 + PDF schon grün.


    Gruß
    TobiasABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter

  • Hi,
    glückwunsch zum Syncro,laß dir den bloß nicht vermiesen.
    Bei Lichtmaschine denke ich zuerst an Spannungsregler oder defektes Erregerkabel,das dünne,wahrscheinlich blaue Kabel an der Lichtmaschine.
    Ich glaube nicht,daß die bei 230tkm kaputt ist.Für Ersatzteile brauchst du die Fahrgestellnr.Steht ja in der PDF
    Mußt du weit fahren?So150 km müßte es (ohne Licht Radio und sonstige Verbraucher bei einmaligem Starten)locker reichen.
    Kannst ja vorher in den ADAC gehen ;) .
    Als Buch wird der etzold gerne gelesen.
    Murks

  • Vielen Dank für die Infos!


    Zum Thema grüne Plakette durch 2WD: Das ist erstmal keine Option, da ich ab August mit dem Auto auf Reisen nach Portugal, Marokko usw. gehe und den Allradantrieb nicht missen will... :)


    Zum Thema Flüssigkeitsverlust: Wie gehe ich da am besten vor? An welchen Stellen muss ich vor der Fahrt einen Check machen? Ich sollte bestimmt auch während der Fahrt mal nachsehen, ob alles ok ist, richtig? Das Fahrzeug wurde bis vor drei Monaten noch behördlich genutzt und soll (von der Batterie/Lichtmaschine abgesehen) fahrtüchtig sein...


    Zur Lichtmaschine: Über die Fahrgestellnummer WVZZZZ70ZXH023871 komme ich mithilfe von G**gle/Wiki gerade nicht weiter als bis hierhin:


    "WVZ" Stelle 1-3 = Welthersteller WMI
    "ZZZ" Stelle 4-6= Füllzeichen ohne Bedeutung
    "70" Stelle 7-8 = Fahrzeugtyp --> Könnte es dieser sein: "VW Transporter 91 > 03"? Auf dieser Seite stehen neun verschiedene Typen "70" mit Endungen A,B,C,E,H,J,K,L,M)
    "Z" Stelle 9 = Füllzeichen ohne Bedeutung
    "X" Stelle 10 = Modelljahr 1999 01.05.1998 - 30.04.1999 --> hier macht mich skeptisch, dass im PDF von Baujahr 26.03.1998 angegeben ist!?
    "H" Stelle 11 = Hannover
    "023871"Stellen 12-17 = Fortlaufende Nummern


    Kann ich mit den Suchbegriffen "Lichtmaschine" und "VW Transporter 91 > 03" schon eine passende Lichtmaschine finden? Otto1992´meint im Forum in diesem Beitrag, dass man mit der Fahrgestellnummer den LiMA-Typ nicht herausfinden kann. Was stimmt und wie gehe ich denn nun vor? Morgen bekomme ich hoffentlich den Scan der Fahrzeugpapiere vom Auktionator, vielleicht hilft das ja auch noch weiter?


    murks: Danke für die Aufmunterung! Da ich aus HH den Bus in Freiburg fitmachen und dann schnell vom Hof und am besten direkt nach HH zurückbewegen muss, habe ich (als Nichtschrauber, der aber sehr motiviert ist) leider nicht so viel Zeit zur Fehlersuche. Wären die beiden Teile denn günstig zu haben, schnell gecheckt und eingebaut? Was bräuchte ich an Werkzeug?


    Schönen Abend allerseits!

  • Da siehste mal was Gxxxgle taugt,schmeiß weg.
    Kuck hier:http://partscatalog.info/volks…03&ug=03&parent_id=978737
    Schxxxe da hast du die große Auswahl 7 Möglichkeiten..
    Frag doch einen Teileverkäufer bei dir im Ort.
    Im Brief sind auch die Schlüsselnummern vermerkt,die brauchst du beim Onlinefuzzi meistens,z.B.hier:https://www.kfzteile24.de/ersa…chine?dlnr=30&ktypnr=5962
    Flüssigkeitsverlust kann überall am Kühlsystem sein,schlimmstenfalls die Kopfdichtung,was soll man denn da empfehlen außer genügend Wasser mitzunehmen.
    Wenn der Motor warm ist soll man den Deckel nicht öffnen,da das Wasser unter Druck steht und heiß ist.
    Wenn du gar keine Ahnung hast,ists schon blöd.
    Werkzeug halt so was man braucht,Nußkasten,Maulschlüssel evtl Auffahrrampen für die Bodenwanne wurschtel dich mal durch die Wiki.
    So auswendig weiß ich das nicht,hab nen AAB.
    Murks

  • Moin!


    Ich wollte nur nochmal berichten, wie die Abholung gelaufen ist. Der Bus ist mittlerweile gut in HH angekommen. Der Einbau der Batterie verlief absolut problemlos, der Motor sprang sofort an. Bei der LiMa war nur das Steuergerät auszutauschen, dann lief sie wieder problemlos. Seitdem macht der Bus einen soliden Eindruck auf mich, muss aber wohl die Bremsen erneuern und mich so langsam mal um Reifen kümmern.


    Zu den Bremsen: Hierzu suche ich noch jemanden bzw. eine gute Werkstatt, bei der man die Bremsbeläge nicht nur für relativ kleines Geld machen kann, sondern vor allem beim Aus-/Einbau dabei sein kann bzw. es unter Anleitung machen kann. Das nächste Mal würde ich gerne in der Lage sein, es auf eigene Faust hinzukriegen.


    Irgendwelche Ideen (ja, ich habe die Suchfunktion benutzt, aber bis auf den Braasch Kfz-Service keine aktuellen und gebräuchlichen Posts zu Werkstätten in HH gefunden...) ??


    Gruß in die Runde!

  • Hej Benjamin,


    hast du schon unsere (oder besser Udo's) T4 WIKI entdeckt?


    Da steht alles über Bremsen und deren Reparatur drin.
    Das kannst du auch beim ersten Mal alleine.

    alla dann - Fridi 1.9D(1X) 12/91 LR, LKW (03/1994 bis 07/2010) von 20 500 bis 610 000 2.5D(ACV-ABT)05/00 LR, PKW, Syncro (seit 10/2009) von 238 000 bis jetzt 533000 Verbrauch zur Zeit: 6,7 l / 100 km :-)

  • Hallo Benjamin,
    wenn du dir unsicher bist, lese wie Fridi schon schreibt eifrig in der T4 Wiki. Dann kannst du aber immer noch nach einer Selbermacherwerkstatt suchen. Dort gibts eine Hebebühne und auch Spezialwerkzeuge zu mieten. Und je nach Werkstatt sind dort auch Meister die dir Fragen beantworten oder auch aktiv zur Hand gehen (gegen Bezahlung natürlich) und die schauen auch ein bissl nach dir, damit du nicht wirklichen Blödsinn zusammenwerkelst. Sowas gibt es zu mindest hier in Mannheim und sicherlich auch bei dir in der Nähe.
    Gruß
    TobiasdABL

    Multivan I ACV Typ: 7DCMK2 Modelljahr 1999 Produktionsdatum 09.09.1998 seit 01/2018 Kastenwagen Wohnmobil Pössl 2WinVario auf 2,0 HDI Citroen Jumper EZ 08/2017 Euro6 SCR Filter

  • Klasse,daß das geklappt hat.
    Mit Steuergerät meinst du sicherlich den Regler der Lichtmaschine.
    Wenn du schon mal an Bremsen gearbeitet hast,ist das sicher kein Problem.
    Brauchst auch keine Bühne,Stellplatz oder geräumige Garage langt.
    Ordentliches Werkzeug ist Voraussetzung.
    Wenn jemand mit Erfahrung drüberkuckt ist schon besser,von wegen einseitig abgenutzt,Mindestdicke der Scheiben,Gangbarkeit der Führungsbolzen etc.
    Versuch und Irrtum ist bei Bremsen halt schlecht.