2.5 TDI: Zahnriemenspannrolle gebrochen!

  • Hallo!


    Habe vor 10.000km den Zahnriemen gewechselt mit allem was ging, also Riemen, Wapu, Spannrollen, Schwingungsdämpfer etc.
    Habe alles von Bosch gekauft bis auf den Schwingungsdämpfer von Conti. Ich habe mir 2 Tage Zeit gelassen und alles nach Vorschrift mit Drehmomentschlüssel angezogen.
    Nun begann der Bus zu klappern. Als Übeltäter wurde eine gebrochene zahnriemenspannrolle identifiziert. Beim Ausbau sah ich daß der Zeiger abgebrochen war und schon am Zahnriemen schliff. Zusätzlich scheint fett aus der Rolle ausgetreten zu sein. Glück im Unglück gehabt! Der Händler würde maximal die spannrolle ersetzen und nur nach Prüfung und nur wenn es von einer Werkstatt eingebaut worden wäre.
    Ich frage mich echt wie sowas brechen kann? Ich kann mir nicht vorstellen daß man da was falsch machen kann.
    Zumindest habe ich penibelst aufgepasst beim Einbau.
    Habe schon unzählige Zahnriemen gewechselt, unter anderem an Audis, VW‘s und an meinem Maserati. Alle laufen noch

  • Ich würde sagen,daß die Spannrolle zu locker gespannt war und deshalb immer auf den Endanschlag geklopft hat
    bis dieser gebrochen ist.
    Habe ich das richtig verstanden,daß du die Befestigungsschraube eingeklebt hast?


    Gruß Matthias

  • Die Spannrolle war exakt nach Vorschrift gespannt. Beide Zeiger übereinander. Selbst wenn sie zu locker gewesen wäre schlägt sie nirgendwo an.
    Auf der Schraube ist ab Werk schraubensicherung drauf. Sie ist noch fest angezogen.
    Die Stelle wo der Zeiger abbrach ist dort wo die Spannfeder eingreift. Da kommt einiges an Druck von der Feder drauf. Sollte aber deshalb nicht abbrechen :/

  • Schrieb hier nicht kürzlich jemand die Bosch Einspritzdüsen kämen aus Indien?
    Wer weiß wo die Spannrollen her sind?


    Ich hab kürzlich einen Conti-Satz einbauen lassen. Toi toi toi...

  • Schrieb hier nicht kürzlich jemand die Bosch Einspritzdüsen kämen aus Indien?
    Wer weiß wo die Spannrollen her sind?


    Auf jeden Fall sind sie meistens nicht wirklich so lange haltbar wie vorgesehen. Hatte jetzt schon ein paarmal starke Laufgeräusche ab ca 60000km, und das garantiert nicht wegen Altersschwäche der Bauteile.

  • Ich glaube der nächste Zahnriemen Kit wird von SKF sein. Die machen die besten Lager.
    Ich brauche mir wohl auch keine Hoffnung zu machen daß Bosch da irgendeine Garantie übernimmt. Selbst wenn es nur die Rolle wäre, würde es sicher einen Monat dauern und die Zeit hätte ich nicht, ganz abgesehen davon dass ich nicht 2x den gleichen Mist verbauen will.
    Die Spannfeder drückt scheinbar vom Pfeil weg. Dürfte also nicht der Grund für das brechen gewesen sein.
    Aber neben dem Pfeil sieht es aus als wäre die Spannrolle angeschlagen. Also in Richtung mehr Spannung.

  • Moin,


    eine gebrochene Spannrolle hatte ich im Februar.
    Hat mir Samstag abends eine kleine Odyssee mit Umsteigen auf dem gelben "Schandwagen" vor die Haustür eingebracht.


    War dann aber recht kostengünstig zu reparieren - wirklich nur Rolle und Riemen - den habe ich zuhause dann zerschnitten, um ohne Servolenkung und LiMa zur Werkstatt zu "humpeln".


    Ich kann auch nicht sagen, wie alt die Rolle war - der Riemen war etwa 3 Jahre zuvor zwecks Überbrückung des festgegangenen Klimakompressors auf "kurz" getauscht worden.

    Gruß
    MiKo
    ----------------------------------------

    Caravelle 11/98 AHY+, 550940 km;
    (17.06.1999 bis 01.03.2018 - 6833 Tage)

    mittlerweile 29 Monate "auf Entzug" - der Caddy ist seit über 70Tkm eine brauchbare "Ersatzdroge"

  • Ich habe momentan den Verdacht daß die Spannrolle in Richtung fest an der arretierung angeschlagen hat. Dabei habe ich die Spannung penibel eingestellt und sogar den Motor gestartet und wieder kontrolliert.
    Dumm ist auch daß die Schraube der Rolle eine Toro ist und keine Mutter da man zum nachstellen des Zahnriemens den Schwingungsdämpfer ausbauen müsste.

  • Den Schlüssel habe ich natürlich. Jedoch muss man, um die Spannung zu verstellen, die Halteschraube lockern. Diese ist ein Torx, weshalb man nur von Oben dazukommt, wo der Schwingungsdämpfer rüberläuft. Wäre es ein Bolzen, könnte man diese Schraube von der Seite lockern.

  • ...bei meinem Gates-Satz war Anfang des Jahres auch eine Torx dabei. Die Konsequenzen sind mir dann schlagartig bewusst geworden, als der Schwingungsdämpfer montiert war... Ich habe die alte 6-Kant Schraube aufgehoben und werde beim nächsten Nachstellen wieder zurück tauschen. Also diese Torx-Schraube ist echt eine fiese Falle, insbesondere für Gelegenheits-Schrauber...


    Grüße
    Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

    Edited once, last by nonius ().

  • Hi Leute!


    Nun bin ich etwas schlauer nachdem ich die Rolle ausgebaut habe. Die Spannfeder hat sich gelöst. Danach schlug die Spannrolle so lange gegen den Anschlags begrenzer bis sie brach.
    Die neue Spannrolle ist von der selben Firma (made in Canada) jedoch andere Teilenummer. Wurde an dieser Stelle nachgebessert?
    Rein optisch konnte ich keinen Unterschied feststellen.
    Bin sehr froh dass es nicht zum Motorschaden kam.
    Wenn der Motor einmal offen war, ist es nichtmehr dasselbe.

  • Hmm... die litens-Rollen waren in meinem Gates-Satz auch dabei. Muss ich heute Abend mal versuchen nachzuvollziehen, welche Nr. ich eingebaut habe...
    Und wenn womöglich doch ein Versehen beim Zusammenstellen der Ersatzteile passiert ist? SKF schreibt ja z. B. zu ihren ZR-Sätzen zum (AJT, AXG, AXL, AHY: 074 198 119 P) und andererseits (ACV, AUF: 074 198 119 Q):
    "Die Kits VKMA 01258 und VKMA 01270 unterscheiden sich allein durch die Spannrolle, welche im Synchrontrieb verbaut wird.
    Bei der Bestimmung des zu verwendenden Kits bitte genau aufpassen.
    Bei Montage der falschen Spannrolle könnte es - aufgrund der unterschiedlichen Federkraft der zwei Spannrollen – zu einem Motorschaden kommen."
    Hm, aber ob du sowas noch nachvollziehen kannst?? Wo hast du die neue Rolle besorgt? Und welcher "Hersteller" stand auf der Verpackung?
    Gruß Rainer

    Du weißt nicht, was du gesagt hast, bevor du nicht gehört hast, was der Andere verstanden hat!

  • Hallo und danke für deinen interessanten Beitrag!
    Ich habe den SKF Satz besorgt in der Annahme daß die Rollen von SKF wären. Aber scheinbar macht heutzutage niemand mehr selbst Teile sondern belabelt sie nur neu.
    Ich wollte die Spannrolle zuerst bei VW kaufen:80€ nur diese eine Spannrolle!
    Der ganze SKF Kit mit 2 Zahnriemen und 3 spannrollen hat 99€ gekostet...
    Irgendwie verwundert mich das verbauen von 2 unterschiedlichen Spannrollen bei 2 sonst identischen Motoren.
    Die spannrolle hat zumindest beim Probelauf nur 1-2mm ausgeschlagen. Das sollte im Rahmen sein.
    Ich werde mal meinen Bericht an Litens senden. Mal sehen was die dazu sagen.